virtuell

Virtuelle Formate sind Kommunikationsformate in der Wissenschaft, die via Internet zugänglich sind.

Fragen und Anregungen an: forschung@wissenschaftskommunikation.de

21. Juli 2017 von

Infografik

Torten, Säulen, Bäume – Infografiken können in vielerlei Gestalt auftreten, doch sie erfüllen immer einen Zweck: komplexe Daten kompakt darstellen und leichter verständlich machen.
Mehr

14. Juli 2017 von

Science Tweetup

Ob Ringbeschleuniger, Forschungsschiff oder Neutrinodetektor: Bei einem Science Tweetup wird die Twitter-Community eingeladen, um live aus der Forschungseinrichtung zu berichten.
Mehr

19. Mai 2017 von

Scrollytelling

Die eigene Perspektive erweitern? Das geht am besten durch Geschichten. Scrollytelling hilft dabei: Transmedial verknüpft es unübersichtliche Materialsammlungen zu interaktiven Erzählungen.
Mehr

28. April 2017 von

Onlineforum

Was früher der Marktplatz war, ist heute das Internet. Neuigkeiten aus der Forschung, sowie Fragen und Meinungen zu wissenschaftlichen Themen können in einem Forum mit anderen Nutzer*innen diskutiert werden.
Mehr

4. April 2017 von

Computerspiel

Wissenschaft unterhaltsam verpackt in spannenden Geschichten, mit ansprechenden Animationen und kniffligen Aufgaben: In Computerspielen kann spielend gelernt und Wissenschaft spannend vermittelt werden.
Mehr

16. März 2017 von

TEDx-Event

„Ideas worth spreading“ ist das Motto von TED. Und wer selbst Ideen verbreiten möchte, hat mit TEDx die Möglichkeit, eine lokale TED-Konferenz zu organisieren.
Mehr

2. März 2017 von

Bildband

Bilderbücher sind nicht nur etwas für Kinder: Mit Fotografien in bester Qualität laden Bildbände zum Durchblättern und Staunen ein und zeigen Wissenschaft von ihrer schönsten Seite.
Mehr

2. Dezember 2016 von

Podcast

Forschung direkt ins Ohr: Ein Podcast besteht aus regelmäßigen Audiobeiträgen. Heute geht es um das Noether-Theorem, morgen um Riemannsche Geometrie und übermorgen ist man schlauer.
Mehr

28. November 2016 von

Webvideo

Wie funktioniert das Gehirn, wovon ernähren sich Fische und wie war das noch mal mit dem Urknall? Wer bei solchen und ähnlichen Fragen keine langen Texte studieren möchte und es anschaulich mag, findet im Internet die Alternative: Webvideos.
Mehr

23. November 2016 von

Twitter

Tweet, Retweet, Hashtag: Per Twitter die Welt ohne Umwege an Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Forschung teilhaben lassen – egal, ob neuestes Forschungsergebnis oder letztes Update der Polarexpedition. 
Mehr

22. November 2016 von

Instagram

Ein Schnappschuss aus dem Leben einer Walfamilie, Reisebilder des Mars-Rovers oder ein Selfie mit Roboter: Instagram eröffnet der Welt einen visuellen Zugang zur Wissenschaft.
Mehr

22. November 2016 von

Facebook

Teilen, Liken, Posten: Mit einem Klick Aufmerksamkeit für Forschung erzeugen und digitales Netzwerken mit der Community bequem von unterwegs betreiben. Das geht mit Facebook.
Mehr

9. November 2016 von

Crowdfunding

Wenn das nötige Kleingeld für die Wissenschaft fehlt, ruhig mal in der Crowd nach Unterstützer*innen suchen. Wie das geht? Mit einer guten Idee, Transparenz und Kommunikationsgeschick.
Mehr

9. November 2016 von

Frag Mich Alles

Wer kein allwissendes Genie in seiner näheren Umgebung kennt, sich aber trotzdem ständig Fragen zur Wissenschaft stellt, der kann sie in diesem Format loswerden – Wissenschaftler*innen stehen Rede und Antwort.
Mehr

9. November 2016 von

Blog

Forschende berichten von ihrem Alltag und ihrer Wissenschaft am universitären oder privaten Schreibtisch: Im Blog lassen sie die Leser*innen teilhaben an ihrer Welt der Entdeckungen, Frustrationen und Heureka-Momenten.
Mehr

1. November 2016 von

Comic

Wissenschaft in bunten Bildern und witzigen Dialogen auf den Punkt – und Strich – gebracht: In einem Comic können komplizierte Sachverhalte einfach erklärt und vor allem unterhaltsam dargestellt werden.
Mehr