Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Referent (w/m/d) mit Schwerpunkt Kommunikation – SynCom

Am Forschungsbereich Erde und Umwelt der Helmholtz-Gemeinschaft sind beteiligt: das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), das Forschungszentrum Jülich (FZJ), das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, das Helmholtz-Zentrum Hereon, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Für die Synthese- und Kommunikationsplattform („SynCom“) des Forschungsbereichs Erde und Umwelt ist für das Koordinierungsbüro am Standort Berlin die folgende Stelle zu besetzen:

Referent (w/m/d) mit Schwerpunkt Kommunikation – SynCom
Kennziffer 5055

Aufgabe der Synthese- und Kommunikationsplattform ist es, innovative und wirkungsvolle Formate für die Wissenssynthese und den Wissensdialog für das Programm „Changing Earth – Sustaining our Future“ zu entwickeln, mit beteiligten Wissenschaftler*innen und Zentren umzusetzen und zu koordinieren. Aus den neun programmatischen Themenbereichen des Forschungsbereichs Erde und Umwelt sowie in Kooperation mit weiteren Expertisebereichen außerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sollen übergreifende Perspektiven abgeleitet werden. Der Forschungsbereich stellt damit sachlich fundiertes und verständliches Orientierungswissen für gesellschaftliche Debatten und politische Entscheidungen bereit, um evidenzbasierte Beiträge zur Lösung der großen Herausforderungen im Sinne der Mission der Helmholtz-Gemeinschaft aus der Perspektive der Erdsystemforschung beizutragen.

Als Referent (w/m/d) SynCom erwartet Sie:
• Konzeption, Planung und Durchführung von innovativen und wirkungsvollen Formaten, z. B. von Workshops und Veranstaltungen, um Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammenzubringen sowie wirkungsvolle Dialogprozesse zu gestalten
• Erstellung von redaktionellen Beiträgen zu drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen in enger Abstimmung mit Fachgutachterinnen und Fachgutachtern
• Aufbau einer Dateninfrastruktur und eines Knowledge-Management-Systems
• Aufbau nationaler und internationaler Kontakte und Kooperationen
• strategisch-konzeptionelle und organisatorische Unterstützung der Leitung des SynCom-Koordinierungsbüros

Das bringen Sie mit:
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit geo- oder umweltwissenschaftlichem Bezug oder im Bereich Wissenstransfer/ Wissenschaftsmanagement, möglichst mit Promotion
• fundierte Erfahrungen in den Bereichen Wissensdialog, Wissenschaftskommunikation sowie möglichst auch mit Formaten der Politik- und Gesellschaftsberatung
• vorteilhaft sind Erfahrungen mit und Affinität zu virtuellen Formaten und Trends in der Wissenschaftskommunikation
• ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie interdisziplinäre Kompetenz
• sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in englischer und deutscher Sprache
• Bereitschaft zur Vernetzung in Politik, Verbänden, Medien sowie im Wissenschaftssystem national und international bei ergebnisorientierter Arbeitsweise

Startdatum: vorzugsweise zum 01.08.2021 oder nächstmöglich
Befristung: zunächst zwei Jahre mit Option der Verlängerung
Vergütung: Die Stelle ist nach TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) mit der Entgeltgruppe 13 bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen.
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche); Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Arbeitsort: Berlin

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 14.05.2021. Bitte benutzen Sie dafür ausschließlich unser Online-Bewerbungsformular.

Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Dr. Anke Allner, Tel. +49 30 206 795-732, für Fragen zum Bewerbungsverfahren an Franca Buge, Tel. +49 331 288-1676.

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Im Rahmen des Auswahlverfahren werden die in der Ausschreibung genannten Helmholtz-Zentren beteiligt. Ihre persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und den beteiligten Personen in den anderen Helmholtz-Zentren ausschließlich zum Zwecke der Evaluierung der fachlichen Eignung im Rahmen dieses Auswahlverfahrens mitgeteilt. Nach Abschluss des Verfahrens werden die persönlichen Daten auch dort unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.
Mehr

Kommunikationsmanager (m/w/d) im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende

Das vom BMBF geförderte Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende will die vorhandenen Lösungswege für eine Energiewende aufzeigen und aktuelle Forschung zu diesem Thema einer breiten Öffentlichkeit näherbringen. Dafür werden eine Ausstellung sowie eine Wanderausstellung konzipiert, die mit zahlreichen Partizipations- und Dialogformaten sowie Begleitforschung ergänzt werden. Die Partner des Verbundprojekts sind wissenschaftliche Institutionen aus dem Bereich Energieforschung und Begleitforschung sowie zwei Ausstellungshäuser.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. Juli 2021 einen Kommunikationsmanager (m/w/d) im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende 100 % Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD, befristet bis zum 31.12.2024, Verlängerung möglich

Aufgaben:
● Entwicklung und Umsetzung der strategischen Projektkommunikation
● Kommunikation für das Verbundprojekt sowie einzelner Maßnahmen in unterschiedlichen Städten in Deutschland
● Planung und Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
● Planung und Umsetzung der Online- und Social-Media-Kommunikation
● Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen sowie Medienkooperationen
● kommunikative Begleitung von Veranstaltungen
● Unterstützung beim Budget-Controlling

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Online-Kommunikation sowie in Social-Media-Kommunikation
● gute Kenntnisse der deutschen Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● spannende Kommunikationsarbeit für ein großes Verbundprojekt
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2021
  • Referenznummer: „Kommunikation Energiewende“
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210420_Stellenausschreibung_WKEnergiewende_Kommunikation.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Kommunikation Energiewende“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 30. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Beate Langholf.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Kommunikationsmanager (m/w/d) im Projekt Nachgefragt! – Meine Frage für die Wissenschaft

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 1. August 2021 einen Kommunikationsmanager (m/w/d) im Projekt Nachgefragt! – Meine Frage für die Wissenschaft 100% Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD E11 befristet bis zum 28.02.2023, Verlängerung möglich.

Aufgaben:
● Planung und Koordination der Kommunikationsmaßnahmen zum Projekt Nachgefragt! - Meine Frage für die Wissenschaft
● Entwicklung und Umsetzung der strategischen Projektkommunikation
● Betreuung der Social-Media-Kanäle
● Produktion von Online-Content für die Plattform www.wissenschaftsjahr.de
● Koordination von Printmaterialien
● Planung und Umsetzung klassischer Pressemaßnahmen (Pressemitteilungen, Verteilerpflege etc.)
● Planung und Durchführung von Messeauftritten
● Verfassen von Pressemitteilungen, PR-Texten und Blogbeiträgen
● Begleitung von Veranstaltungen

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 1 Jahr Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation und/oder im Journalismus
● gute Kenntnisse der deutschen Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft
● praktische Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien
● Affinität zu digitalen Technologien und Themen erwünscht
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● starke Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● Einsatz in allen Bereichen der Projektkommunikation
● Möglichkeiten zur eigenverantwortlichen Projektarbeit
● eine spannende Aufgabe in der Wissenschaftskommunikation
● flache Hierarchien, ein nettes Team und ein Büro mitten in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage
arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Team Wissenschaftsjahr
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD 11
  • Stelle zu besetzen ab: 1. August 2021
  • Referenznummer: Kommunikation Nachgefragt
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210416_Stellenausschreibung_Nachgefragt_Komm.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Kommunikation Nachgefragt“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 30. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Martin Gora.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studierenden (m/w/d) als Projektassistenz im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab dem 1. Juli 2021 einen engagierten Studierenden (m/w/d) als Projektassistenz im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Aufgaben:
● Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen
● Unterstützung bei Begleitforschung und Dokumentation
● Unterstützung bei der projektinternen Pressearbeit sowie beim Marketing von Veranstaltungen
● Unterstützung der Redaktion der Projekt-Webseite (Bild/Text/Video)
● Unterstützung in der Betreuung der Social-Media-Kanäle
● Allgemeine Organisatorische Aufgaben

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● erste Erfahrungen im Projektmanagement
● Kenntnisse der Wissenschaftskommunikationslandschaft von Vorteil
● sicherer Umgang mit Social Media (insb. Facebook, Twitter, YouTube)
● sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
● Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Organisationstalent
● Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Arbeitszeit: 10 bis 15 Stunden/Woche
● Dauer: zunächst befristet bis zum 28.02.2023. Eine Verlängerung wird angestrebt
● Vergütung: 12,50 Euro brutto/Stunde

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit rund um das Wissenschaftsjahr 2022
● flache Hierarchien, ein nettes Team und ein Büro mitten in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage
arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Team Wissenschaftsjahr
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: 12,50 Euro brutto/Stunde
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2021
  • Referenznummer: SHK Nachgefragt
  • Bewerbungsschluss: 23.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210416_Stellenausschreibung_Nachgefragt_SHK.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SHK Nachgefragt“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 23. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDFDateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Martin Gora.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Werkstudent (w/m/d) im Bereich Kommunikation (Grafik/Multimedia)

Du interessierst Dich für neue Technologien und ihre gesellschaftliche Bedeutung, für Innovationspolitik und wissenschaftsbasierte Politikberatung? Du möchtest die Kommunikation einer unabhängigen, gemeinnützigen, national und weltweit anerkannten Akademie mitgestalten?

Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Kommunikation (Grafik/Multimedia) suchen wir ab sofort in München für bis zu 80 Stunden pro Monat einen engagierten

Werkstudenten (w/m/d)
(Kennziffer 10/2021)

Deine Aufgaben:
- Du wirkst mit an den Online- und Medienformaten der Akademie arbeitest dabei eng mit unseren Redakteur*innen Multimedia zusammen
- Du recherchierst Grafiken und Bilder für Publikationen, Projektseiten auf unserer Website und Präsentationen. Dabei erstellst du auch eigene Entwürfe
- Du entwickelst und adaptierst Social Media Templates
- Unterstützung bei der redaktionellen und grafischen Pflege unserer Website
- Du arbeitest in einem jungen, offenen Team Kommunikation (Medien-/Öffentlichkeitsarbeit, politische Kommunikation, Redaktion Publikationen)

Dein Profil:
- Du verfügst über ein abgeschlossenes Grundstudium (idealerweise Kommunikationsdesign, Grafikdesign, Mediendesign oder verwandte Disziplinen) oder befindest dich in einer Studienphase ab dem dritten Semester eines Bachelor-Studiengangs
- Hohes Maß an Kreativität und gestalterisches Gespür
- Selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise mit Hands-on-Mentalität
- Sicherer Umgang mit Adobe Creative Suite (InDesign, Photoshop und Illustrator),
idealerweise Premiere Pro und After Effects
- Erste Erfahrungen mit WordPress wünschenswert
- Gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, insbesondere PowerPoint, Word und Excel
- Gutes Gespür für ansprechende Texte und sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie sichere und einwandfreie Rechtschreibkenntnisse


Wir bieten:
- spannende Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz
- sinnvolle Aufgaben und exzellenter Einstieg in die Online-Kommunikation, in Grafik, Design, Medienformate und angrenzende Bereiche der Kommunikation
- wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- Hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten über das Studium hinaus

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richtest Du bitte unter Angabe der Kennziffer 10/2021 elektronisch als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an jobs@acatech.de.
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die von Bund und Ländern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München / Homeoffice
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Referenznummer: 10/2021
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/akademie/stellenausschreibungen/
  • Kontaktinformationen:
    • Christoph Uhlhaas
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Karolinenplatz 4
    • 80333 München
    • 089/52 03 09-0
    • jobs@acatech.de
    • https://www.acatech.de
Mehr

Mitarbeiter Wissenschaftskommunikation (m/w/d)

Für die Geschäftsstelle des Exzellenzclusters "Balance of the Microverse" der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum 01.07.2021 eine Stelle im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung als

Mitarbeiter Wissenschaftskommunikation (m/w/d)

zu besetzen.

Der Exzellenzcluster vereinigt die Expertisen in den Lebenswissenschaften, Optik/ Photonik, Material-und Computerwissenschaften an der Universität und den außeruniversitären Forschungsinstituten in Jena. Das gemeinsame Ziel ist es, mikrobielle Gemeinschaften diverser Lebensräume vergleichend zu analysieren, um allgemeingültige Interaktionsmuster zu identifizieren.

Wir wünschen uns eine Kandidatin/einen Kandidaten, die/der mit einem hohen Maß an Kreativität an der Umsetzung und Weiterentwicklung des Kommunikationskonzepts für unseren Exzellenzcluster mitwirkt. Sie sollten wissenschaftsaffin sein, über ein großes Kommunikations- und Organisationstalent verfügen und gern mit externen Partnern aus dem Bereich der Kreativwirtschaft (Grafikern, Webprogrammierern, Fotografen, Filmschaffenden, Druckereien) zusammenarbeiten.

Ihre Aufgaben:
- Inhalte für digitale Medien (Websites, Twitter, Youtube) planen, erstellen und veröffentlichen
- Pressemitteilungen über Neuigkeiten im Cluster, insbesondere Forschungsergebnisse, verfassen
- Öffentlichkeitsarbeit mit Wissenschaftler/-innen und Pressestellen der beteiligten Forschungseinrichtungen abstimmen
- Herstellung von Printmedien (Flyer, Plakate, Berichte, Broschüren) koordinieren
- Konzeptionell und inhaltlich in der Öffentlichkeitsarbeit mitwirken, insbesondere für Fotografie, Presse, Funk und Fernsehen sowie Beiträge für Websites
- Maßnahmen der internen Kommunikation fördern und durchführen

Mit dem geschilderten Tätigkeitsspektrum arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Naturwissenschaften und Gestaltung/Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit. Sie nehmen eine aktive Vermittlerposition zwischen den beteiligten Akteuren ein, die durch ein hohes Maß an Eigenkreativität maßgeblich zum Erscheinungsbild eines modernen, hochgradig vernetzten Exzellenzclusters beiträgt. Sie bringen frische Ideen für ansprechende grafische Umsetzungsvarianten mit, die die hohe Dynamik und Interdisziplinarität in den Lebens- und Naturwissenschaften widerspiegeln. Ein sicherer Umgang mit der englischen Sprache ist von Vorteil.

Ihr Profil:
- Ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium oder vergleichbarer Abschluss der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Journalismus, Public Relations, Mediengestaltung, Medientechnik oder Visuelle Kommunikation
- Interesse für eine sehr vielgestaltige kreative Tätigkeit in einem naturwissenschaftlichen Forschungsprojekt
- Kreativität in der wissenschaftsadäquaten Erstellung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten in Zusammenarbeit mit externen Partnern
- Ausgeprägte Fähigkeiten für termingerechtes Projektmanagement, Organisationstalent und selbstständige Arbeitsweise
- Eine integrative, teamorientierte Persönlichkeit mit hervorragender Kommunikationsfähigkeit

Unser Angebot:
- Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 inklusive einer tariflichen Sonderzahlung
- Die Integration in ein hochmotiviertes Team an einem international renommierten Forschungsstandort
- Eine vielfältige, komplexe Forschungslandschaft mit einer offenen Arbeitsatmosphäre, moderner Ausstattung und einer starken interdisziplinären Vernetzung
- Ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
- Eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten

Die Einstellung erfolgt befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden). Die Einstellung erfolgt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Arbeitsplatz befindet sich am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich an: Alena Gold (alena.gold@microverse-cluster.de)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 108/2021 bis zum 05.05.2021 an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dezernat 5 - Personal
Fürstengraben 1
07743 Jena

E-Mail: dez5-bewerbung@uni-jena.de

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.
Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise unter: www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html
Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www4.uni-jena.de/Stellenmarkt_Datenschutzhinweis.html
  • Region: Thüringen
  • Arbeitgeber:
    • Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • Exzellenzcluster Balance of the Microverse
    • Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzen-forschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversi-tären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.
    • Jena
  • Vergütung: TV-L E10
  • Stelle zu besetzen ab: 01.07.2021
  • Referenznummer: 108/2021
  • Bewerbungsschluss: 05.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www4.uni-jena.de/Universitt/Stellenmarkt/Verwaltung+und+Technisches+Personal/Mitarbeiter+Wissenschaftskommunikation+m_w_d.html
  • Weitere Informationen: https://microverse-cluster.de/en/
  • Kontaktinformationen:
    • Dezernat 5 - Personal
    • Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • Fürstengraben 1
    • 07743 Jena
    • dez5-bewerbung@uni-jena.de
Mehr

Praktikant (m/w/d)

Wissenschaft im Dialog

für das Projekt Die Debatte
Mit dem Projekt Die Debatte verfolgt WiD mit seinem Projektpartner, der Technischen Universität Braunschweig, das Ziel wissenschaftliche Fakten und Perspektiven in gesellschaftliche Debatten einzubringen und Diskussionen anzustoßen. Die Themenpalette reicht dabei vom Autonomen Fahren über das Bienensterben bis hin zur Genchirurgie. In regelmäßigen Abständen finden neben der Online-Aufbereitung der Themen auch Live-Veranstaltungen statt.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort einen engagierten Praktikanten (m/w/d) für das Projekt Die Debatte.

Aufgaben:
● Themen- und Expertenrecherche
● Verfassen von Texten zu wissenschaftlichen Fragestellungen
● Unterstützung bei der Pflege der Webseite
● Social Media-Betreuung
● Erstellung verschiedenster Formate für die einzelnen Kampagnen
● Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● sicherer Umgang mit Social Media (insb. Facebook, Twitter, YouTube)
● erste Erfahrungen in einer Online-Redaktion und/oder der Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
● erste Erfahrung mit Video-Produktion, Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen von Vorteil
● Interesse an der Kommunikation wissenschaftlicher/gesellschaftlicher Inhalte
● Lust am Schreiben
● sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
● selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
● Kreativität, Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Arbeitszeit: 38,5 Stunden / Woche
● Praktikumsdauer: 3 Monate; Pflichtpraktika sehr gern bis zu sechs Monate
● Vergütung: 450 Euro / Monat

Wir bieten Ihnen:
● Mitarbeit in einem innovativen Projekt der Wissenschaftskommunikation
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● Einblicke in die Wissenschaftskommunikation und die wissenschaftliche Forschung

Weitere Informationen: www.wissenschaft-im-dialog.de
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Die Debatte
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen.
    • Berlin
  • Vergütung: 450 €/Monat
  • Stelle zu besetzen ab: Ab sofort
  • Referenznummer: „Praktikum Die Debatte“
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/ueber-uns/stellenangebote/
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Praktikum Die Debatte“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Rebecca Winkels..
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Leitung Kommunikation (w/m/d)

Stiftung Innovation in der Hochschullehre

Hochschullehre leuchten lassen
Wie? Für wen? Mit wem? Auf welchen Kanälen? In welcher Sprache? Einfach gesagt? Oder echt komplex? Wie inszeniert? Was überhaupt? Und warum gerade das? Oder jenes? Zu wel-chem Zeitpunkt? Wie weit vorausgeplant? Mit wem abgesprochen? Ganz direkt? Oder über Bande? Wird gar nicht wahrgenommen? Warum bloß? Wen interessiert das denn? Warum ist das wichtig?
Welche Frage haben wir vergessen? Was fragen Sie sich, wenn Sie Kommunikation professionell planen? Wir sind gespannt auf Antworten!

Wir sind seit 2021 am Start als neue Institution in der Wissenschaftslandschaft. Bund und Länder stellen jährlich 150 Mio. € bereit zur Förderung von innovativer Hochschullehre, Austausch, Vernetzung und Wissenstransfer. Nähere Informationen: www.stiftung-hochschullehre.de

Ihre Aufgaben
• Sie sind verantwortlich für die Konzeption und Weiterentwicklung der Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Innovation in der Hochschullehre.
• Sie beraten und unterstützen den Vorstand in allen Belangen der Kommunikation.
• Sie identifizieren relevante Inhalte gemeinsam mit den Arbeitsbereichen Projektförderung, Austausch, Vernetzung und Wissenstransfer, bereiten sie in geeigneter Weise auf und machen sie in der Breite verfügbar.
• Sie konzipieren, entwickeln und beauftragen multimediale Inhalte für unsere Zielgruppen.
• Sie betreuen die Pressearbeit, pflegen die Pressekontakte und beantworten entsprechen-de Anfragen.
• Sie leiten redaktionell unsere Kommunikationskanäle (Homepage, Print, Social Media, Presse).
• Sie sind zuständig für das Corporate Design, die Geschäftsausstattung und die Produktion von Druckerzeugnissen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Dienstleistern.
• Sie evaluieren und monitoren die Kommunikation und sind zuständig für das Reporting.

Ihr berufliches Profil
• Sie verfügen über einschlägige Berufserfahrungen in der Wissenschafts-kommunikation, in Planung, Konzeption, Umsetzung und Wirkungskontrolle von Kommunikationsmaßnahmen.
• Sie sind nachweislich versiert im Umgang mit analogen und digitalen Medien und haben einen ebenso sicheren Schreibstil wie ein Auge für visuelle Gestaltung.
• Sie haben gute Kenntnisse der relevanten Presselandschaft und bestenfalls eigene Pres-sekontakte.
• Sie haben Erfahrung in der Kommunikation mit den Zielgruppen der Stiftung (z.B. Hochschulangehörige, Wissenschaftler:innen, Hochschulpolitik, Studierende, interessierte Öffentlichkeit).
• Sie sind erfahren in der Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Agenturen im Bereich Print und Online.
• Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium.
• Sie haben sehr gute Englischkenntnisse und vorzugsweise gute Kenntnisse in einer weiteren Sprache.
• Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen, WordPress und Twitter und verfügen über Kenntnisse in Photoshop und InDesign.

Persönliches Profil
Wir suchen ein tatkräftiges und praxiserprobtes Organisationstalent. Teamgeist, Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen sowie eine ausgeprägte Service-Orientierung in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftler:innen und Projektpartner:innen sind uns ebenso wichtig wie verlässliches und transparentes Handeln, Freundlichkeit und kreativer Pragmatismus.
Wir legen besonderen Wert auf Vielfalt in unserem Team!

Unser Angebot
• Sie haben die Möglichkeit beim Aufbau der Stiftung Innovation in der Hochschullehre in einem hochmotivierten Team mitzuwirken und arbeiten an der Schnittstelle zwischen Stiftungssektor, Wissenschaft und Politik.
• Die Vergütung orientiert sich am öffentlichen Tarifrecht: TVöD Bund, E13/E14 entspre-chend der Vorerfahrung und Qualifikation, einschließlich der damit verbundenen Sozialleis-tungen.
• Die Position ist als Vollzeitstelle angelegt, eine Teilzeitbeschäftigung ist aber ggf. möglich.
• Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet; anschließende Entfristung ist möglich.
• Wir fördern die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiter:innen durch Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Weitere Informationen
Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund.
Für weitergehende Fragen steht Ihnen Dr. Antje Mansbrügge, Vorstand der Stiftung Innovation in der Hochschullehre, unter mansbruegge@stiftung-hochschullehre.de zur Verfügung.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung an
personal@stiftung-hochschullehre.de bis zum 30.4.2021.
Mehr

Praktikant (m/w/d) für das Projekt Forum Wissenschaftskommunikation

Zur Verstärkung eines unseres Projektteams suchen wir einen engagierten Praktikanten (m/w/d) für das Projekt
Forum Wissenschaftskommunikation.

Aufgaben:
● Unterstützung des Projektteams Forum Wissenschaftskommunikation 2021 bei Organisation und Duchführung der Präsenztagung vom 4. - 6. Oktober 2021 in Hannover bzw. alternativ der digitalen Tagung in der WiD-Geschäftsstelle Berlin
● Briefing und Betreuung von Referenten und Ausstellern vorab und während Tagung
● Erstellung und Aktualisierung von Programm- und Ablaufplänen
● Einholung von veranstaltungsbezogegen Diensleisterangeboten
● Vorbereitung, Dateneingabe und Auswertung der Online-Teilnehmerbefragung
● Recherche- und Korrekturtätigkeiten, Verteilerpflege

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (ab dem 3. Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● erste Erfahrungen im Projektmanagement/ Veranstaltungsorganisation erwünscht
● Erfahrungen mit digitalen Konferenz-Tools und Content-Management-Systemen
● sehr sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen
● sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
● Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
● Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Beginn 1. August 2021
● Arbeitszeit: 38,5 Stunden / Woche
● Praktikumsdauer: bis 31. Oktober 2021
● Vergütung: 450 Euro / Monat

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
● eine Vergütung von 450 Euro pro Monat
● ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Forum Wissenschaftskommunikation
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: 450 €/Monat
  • Stelle zu besetzen ab: 1. August 2021
  • Referenznummer: „Praktikum Forum Wissenschaftskommunikation 2021“
  • Bewerbungsschluss: 09.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/ueber-uns/stellenangebote/
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Praktikum Forum Wissenschaftskommunikation 2021“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 9. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in einer PDF-Datei, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Referent*in für Wissenschaftskommunikation und Marketing (w/m/d)

Universität Konstanz

Vollzeit oder ≥ 70% Teilzeit, E 13 TV-L
Exzellenzcluster sucht Kommunikations- und Marketing-Spezialist*in mit besonderen Ideen und Spaß daran, mit unserem Schwarm neue Wege zu gehen!

Das Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour (CASCB) wurde im Januar 2019 von der Exzellenzinitiative ins Leben gerufen. Als interdisziplinärer Exzellenzcluster untersucht das CASCB das komplexe Verhalten von Tierkollektiven sowie das menschliche Gruppenverhalten. Um unser wissenschaftsunterstützendes Management-Team zu stärken, suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Spezialisten oder eine Spezialistin für Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsmarketing.

Sie sind eine enthusiastische und innovative Persönlichkeit und bereiten gerne wissenschaftliche Themen für die interne und externe Kommunikation kreativ und zielgruppenspezifisch vor. Mit Ihrem natürlichen kommunikativen Flair tragen Sie wesentlich dazu bei, unsere Forschungsgemeinschaft mit ihren Mitgliedern und Partnern zu verbinden, und Sie haben ein Händchen dafür, neue inter- und intrainstitutionelle Beziehungen zu knüpfen und zu pflegen. Sie arbeiten gerne im Umfeld exzellenter Wissenschaft und haben ein gutes Gespür für Kommunikations- und Marketingaktivitäten, die unsere dynamische und interdisziplinäre Forschungsgemeinschaft fördern und noch sichtbarer machen. Als Teil eines eingespielten Kernteams beraten Sie die leitenden Gremien des Exzellenzclusters und erarbeiten Konzepte und Entscheidungsgrundlagen. Sie schätzen eine eigenständige Arbeitsweise, kollegiale Zusammenarbeit und das kreative Potenzial einer jungen und innovativen Forschungsuniversität. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und bis zum 31.12.2025 befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Ihre Aufgaben

Pflege und Weiterentwicklung der CASCB-Marke des Exzellenzclusters
Konzeptionelle Leitung und Repräsentation der Marketingstrategie des Clusters
Konzeption und Planung der internen und externen Kommunikation an der Schnittstelle zur Kommunikationsstrategie der Universität und der Exzellenzstrategie
Medienübergreifende Aufbereitung und Abstimmung von Inhalten für Online-Formate, interne und externe Kommunikation usw.
Verwaltung der Kommunikation über Social-Media-Kanäle

Ihr Profil

Universitätsabschluss (Master oder gleichwertig), vorzugsweise in Naturwissenschaften, Psychologie Kommunikations – oder Sozialwissenschaften
Relevante Erfahrungen im Wissenschaftsjournalismus und Online Marketing, gerne auch im Bereich Social Media
Mehrjährige Erfahrung im Verfassen von Texten für verschiedene Kommunikationsformate und -kanäle
Unabhängiger Arbeitsstil, Talent für Beziehungspflege und Networking
Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Herausragende soziale Fähigkeiten und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit mit einem vielfältigen Aufgabenportfolio
Hohe Flexibilität und Unabhängigkeit in der Organisation eigener Aufgaben
Ein familienfreundliches Universitäts- und Arbeitsumfeld, das Vielfalt und Chancengleichheit schätzt und fördert
Integration in ein motiviertes und wertschätzendes Kernteam
Möglichkeiten der individuellen Weiterbildung und Weiterentwicklung¬
Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach den persönliche Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13)

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 25. April 2021 über das Online-Bewerbungsportal der Universität Konstanz.
Kontakt für Rückfragen (bitte keine Bewerbungsunterlagen):
Dr. Alexandra Wild (Science Manager CASCB) - alexandra.wild@uni-konstanz.de
Mehr

Volontär (m/w/d) im Veranstaltungsmanagement & Online-Kommunikation

Wissenschaft im Dialog

MS Wissenschaft
Jedes Jahr im Sommer schickt Wissenschaft im Dialog (WiD) – seit 2012 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) – das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft auf Tour. Bereits seit 2002 ist das Binnenfrachtschiff als ein Highlight der Wissenschaftsjahre auf deutschen Wasserstraßen unterwegs. Die Mission: auf interessante und verständliche Weise zeigen, was aktuell an Forschungsinstituten und Laboren geforscht wird. Wer auf die MS Wissenschaft kommt, den erwarten keine Vitrinen, sondern Exponate zum Anfassen und Mitmachen. Ausstellungsbegleitend werden außerdem unterschiedlichste Veranstaltungsformate angeboten, die zum Mitmachen und Mitreden einladen. Das können Diskussionsveranstaltungen, Workshops oder Filmabende sein. Partner der MS Wissenschaft sind die großen Forschungseinrichungen und Forschungsförderorganisationen sowie Hochschulen in Deutschland.

Zur Verstärkung unseres Projektteams suchen wir einen engagierten Volontär (m/w/d) im Veranstaltungsmanagement & Online-Kommunikation 100% Vollzeit, branchenübliche Vergütung ab 01.06.2021 für die Dauer von 2 Jahren.

Aufgaben:
- Mitarbeit bei der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen an Bord
- selbstständige Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von eigenen (auch digitalen) Veranstaltungsformaten
- Betreuung der Social-Media-Kanäle
- Pflege der Webseite und redaktionelle Unterstützung
- Verfassen von Veranstaltungstexten, Erstellen von Veranstaltungsflyern
- Unterstützung Projektmanagement, z. B. Vor- und Nachbereitung der Exponat- und Agenturauswahl

Anforderungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium
- Erfahrungen im Bereich Veranstaltungsorganisation/Projektmanagement
- sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen und digitalen Tools
- sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
- selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
- Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
- Reisebereitschaft auch an Wochenenden
- Teamgeist, Kreativität und Engagement

Wir bieten Ihnen:
- Einblick in alle Arbeitsbereiche des Veranstaltungsmanagements
- Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Projektarbeit
- Einblick in die Strukturen eines interessanten Ausstellungsprojekts
- Möglichkeit zur Teilnahme an externen und internen Fortbildungen
- ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
- einen Arbeitsplatz im Herzen Berlins

Weitere Informationen: www.ms-wissenschaft.de
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • MS Wissenschaft
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: branchenüblich
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juni 2021
  • Referenznummer: Volontariat Veranstaltungsmanagement MSW
  • Bewerbungsschluss: 25.04.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210326_Ausschreibung_Volontariat_MSW.pdf
  • Weitere Informationen: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Volontariat Veranstaltungsmanagement MSW“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 25.04.2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in einer PDF-Datei, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de . Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Beate Langholf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Volontär (m/w/d) für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. Juli 2021 oder 15. August 2021 einen Volontär (m/w/d) für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 100% Vollzeit, branchenübliche Vergütung, befristet bis 31.07.2023

Aufgaben:
- Schreiben von Pressemitteilungen, journalistischen Texten, PR-Texten
- Bearbeiten von Medienanfragen, Unterstützung bei der Organisation von Pressekonferenzen
- Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten
- Veranstaltungsbranding
- Kooperation mit externen Dienstleistern (Grafik, Fotografie, Video)

Anforderungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss)
- journalistische Erfahrung, sehr gutes Sprachgefühl, Erfahrung im Texten fürs Web
- sichere Beherrschung der deutschen Rechtschreibung
- selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
- Kreativität, Teamgeist und Engagement
- sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen
- erste Erfahrungen mit Adobe Indesign und Photoshop von Vorteil

Wir bieten Ihnen:
- Kennenlernen aller Bereiche der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
- auswärtige Hospitanz in einer Redaktion oder einer PR-Agentur in Berlin
- Seminare für PR-Volontäre
- Konferenzbesuch Forum Wissenschaftskommunikation
- flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: branchenüblich
  • Stelle zu besetzen ab: 1.7.2021
  • Referenznummer: Volontariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bewerbungsschluss: 02.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/ueber-uns/stellenangebote/
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Volontariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 2. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Dorothee Menhart. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Praktikant*in (M/W/D) im Bereich Wissenschaftskommunikation

Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH (NaWik)

Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH
Wir bieten Praktikant*innen (m/d/w) regelmäßig die Möglichkeit zur Mitarbeit in unserem Team. Der Praktikumsplatz ist in Karlsruhe ab sofort und unter den aktuellen Umständen auch virtuell für drei bis sechs Monate zu besetzen.

Ihre Aufgaben sind:
• Mitarbeit in der Online-Redaktion von Wissenschaftskommunikation.de
• Recherchetätigkeiten, Interviews und Artikel für die Plattform erstellen
• Mitarbeit im Bereich Marketing des NaWik
• Mitwirkung in der Social-Media-Redaktion des NaWik
• Mitwirkung bei weiteren Projekten und bei Veranstaltungen

Sie verfügen über:
• einschlägiges Hochschulstudium (ab dem 4. Semester)
• erste Erfahrungen im Bereich Wissenschaftskommunikation
• sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen
• Eigeninitiative, Teamgeist und selbstständige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
• vielseitige, abwechslungsreiche Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen in der Wissenschaftskommunikation insbesondere in der Redaktion von Wissenschaftskommunikation.de
• die Mitarbeit in einem kleinen, hochmotivierten und kreativen Team
• Teilnahme an einzelnen NaWik-Seminaren
• eine angemessene Vergütung

Weitere Informationen finden Sie unter www.nawik.de.
  • Region: Baden-Württemberg, Online
  • Arbeitgeber:
    • Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH (NaWik)
    • Das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) ist ein Institut der Klaus Tschira Stiftung und des Karlsruher Instituts für Technologie. Das NaWik bietet Weiterbildungsseminare (Präsenzseminare, Virtuelle Seminare) und Workshops an und vermittelt vor allem Wissenschaftler*innen die Grundlagen guter Wissenschaftskommunikation. Zudem engagieren wir uns in wichtigen gesellschaftlichen und politischen Initiativen rund um die Förderung der Wissenschaftskommunikation in Deutschland und Europa. Das NaWik ist außerdem einer von drei Projektpartnern der Plattform Wissenschaftskommunikation.de.
    • Karlsruhe oder virtuell
  • Link zur Stelle:https://www.nawik.de/blog/das-nawik-sucht-praktikantinnen-m-w-d/
  • Weitere Informationen: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns ab sofort über Ihre Bewerbung mit Nennung eines möglichen Zeitraums.
  • Kontaktinformationen:
    • Frau Lilian Blum (Assistenz der Geschäftsführung)
    • Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH
    • Englerstr. 2
    • 76131 Karlsruhe
    • blum@nawik.de
    • https://nawik.de
Mehr