Foto: Jan Vetter / Wissenschaftsreihe beim Göttinger Literaturherbst

Science Communication-Medaille

Die Auszeichnung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich dafür einsetzen, aktuelle Forschungsergebnisse in die Öffentlichkeit zu tragen.

Initiatoren

Die Göttinger Max-Planck-Institute für biophysikalische Chemie, für Dynamik und Selbstorganisation, für Experimentelle Medizin und zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften

Zielgruppe

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Bewertungskriterien

Mit der Science Communication-Medaille werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet, die die Ergebnisse ihrer Forschung und ihres Faches allgemeinverständlich, mitreißend und originell vermitteln können und dabei eine große Breitenwirkung erzielen. Neben diesen Kommunikationsfähigkeiten ist die Qualität ihrer Wissenschaft ein ebenso wichtiges Kriterium.

Preis

Ideeller Wert; Medaille (gestaltet vom Göttinger Bildhauer Alexey Litvinov (Bachmann & Wille)

Bewerbungsfrist  und -modalitäten

Verliehen jährlich im Rahmen der Wissenschaftsreihe beim Göttinger Literaturherbst. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Max-Planck-Wissenschaftlern und PR-Fachleuten.

Preisträger/in 2018

Mark Miodownik: „Dem Materialwissenschaftler gelingt (…) eine Brücke zu schlagen zwischen dem schwer vorstellbaren Reich der Moleküle und Kristallgitter und unserer Alltagswelt mit ihren unterschiedlichsten, oft überraschenden Stoffen und Materialien. (E)r schafft es immer wieder in bewundernswerter Weise, (sein Publikum) für Wissenschaft zu begeistern.“

 Weitere Informationen