Foto: Jorge Díaz, CC BY-SA 2.0 (Edit)

Live-Chat

Live, direkt und ggf. in Farbe: Ein Live-Chat schafft Aufmerksamkeit für ein Thema und liefert die Antworten, nach denen die Community sucht.

Idee

„Kein Vergnügen ist so leicht zu haben wie eine nette Konversation.“ – Robert Louis Stevenson

Ein Live-Chat kann auf ganz unterschiedlichen Plattformen – und dementsprechend medialen Formaten abgehalten werden. Doch unabhängig davon ist der Kern des Formats der direkte und unmittelbare Kontakt zwischen verschiedenen Personen(gruppen): zum Beispiel Forschende mit einem Nicht-Fachpublikum oder Forschende mit Bürgerwissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen. Kurz und direkt können auf diese Weise Fragen gestellt, Probleme aufgezeigt oder auch neue Kontakte geknüpft werden. Als Plattformen bieten sich unter anderem – für Videochats – Skype und (noch) Google Hangouts on air (demnächst Youtube live) oder – für textbasierte Chats – Twitter, Discord oder IRC an. Am regesten gechattet wird via Twitter auf der einen und Youtube auf der anderen Seite.

Wer kann dieses Format anbieten?

  • Alle

Zielgruppe

  • Erwachsene
  • Schülerinnen und Schüler

Vorbereitung

  • Antworten auf zu erwartende Fragen sowie weitere Nachrichten (Begrüßung, Hinweise und/oder Links, Twitterhandles, Abschluss etc.) vorbereiten
  • Expertinnen und Experten einladen
  • Chatthema überlegen (ggf. plus Hashtag)
  • auf die Veranstaltung aufmerksam machen
  • Nachbereitung: Zusammenfassung / Highlights / Fazit des Chats

Kosten können anfallen für …

  • ggf. Honorare für Expertinnen und Experten

Warum es sich lohnt

Ein Live-Chat lässt sich mit relativ einfachen Mitteln kostenfrei oder -günstig auf die Beine stellen. Das interaktive und niedrigschwellige Format zieht dabei auch Menschen an, die sich vielleicht sonst nicht mit dem Thema beschäftigt hätten. Der direkte Austausch ist glaubwürdig und kann neue Kontakte schaffen. Ein guter Live-Chat kann, etwa auf Twitter, eine hohe Reichweite erzielen. Ab einem gewissen Punkt kann der Hashtag darüber hinaus trenden, und die Aktion so noch mehr Reichweite erzielen.

Beispiele

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen