Communicating science, risk communication and strategies in case of crises

Was gilt es bei der Kommunikation von Risiken zu beachten und was ist zu tun, wenn eine Krise eintritt? Kurz und prägnant führt dieser englischsprachige Leitfaden Forschende in die Risikokommunikation ein und gibt praxisnahe Tipps zur Vorbereitungen auf die Kommunikation mit den Medien und der Öffentlichkeit.

Dieser englischsprachige Leitfaden wurde von Stipendiatinnen und Stipendiaten von EIMID-ITN und NanoTOES zusammengestellt. Er zeigt auf, wie die Abschätzung, die Kommunikation und das Management von Risiken zusammenhängen und welche Faktoren die Wahrnehmung eines Risikos beeinflussen können.
Neben hilfreichen DO’s und DONT’s zur Kommunikation werden zudem Arbeitsvorlagen zur Verfügung gestellt, um die eigene Kommunikation auch in Risiko- oder Krisensituationen vorzubereiten. Allgemeine Tipps zum Umgang mit den Medien werden durch konkrete Tipps zu einem Auftritt im Fernsehn oder der Publikation in einem öffentlichen Printmedium ergänzt.
Sollte unerwartet eine Krise eintreten, gibt der Leitfaden auch hier Hilfestellung – mit einer Checkliste, allgemeinen Richtlinien und dem Verweis auf die 3 R’s – Regret, React und Re-inform.

Zielgruppe:

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Autoren:

Zusammengetragen durch Stipendiatinnen und Stipendiaten des Initial Training Network der European Initiative for Basic Research in Microbiology and Infectious Diseases (EIMID-ITN) und Nanotechnology: Training of Experts in Safety (NanoTOES).

Die Leitlinie: 

Communiating science, risk communication and strategies in case of crises

Veröffentlichungsdatum:

2012