Foto: Canva

Infografik

Torten, Säulen, Bäume – Infografiken können in vielerlei Gestalt auftreten, doch sie erfüllen immer einen Zweck: komplexe Daten kompakt darstellen und leichter verständlich machen.

Idee

„My pet-hate is pie charts. Love pie. Hate pie-charts.“ – David McCandless, Gründer von information is beautiful

In der Bildung sind sie nicht wegzudenken und finden sich in nahezu jedem Lehrbuch – die Infografik. Auch im Journalismus wird sie schon lange verwendet, um Artikel zu ergänzen oder überhaupt erst auf sie aufmerksam zu machen. Ihre Hauptfunktion: Komplexe Sachzusammenhänge anschaulich visualisier- und so leichter begreifbar zu machen. Neben klassischen Visualisierungen wie etwa Baum-, Torten- oder Säulendiagramm sind dabei letztlich der Kreativität bei der Erstellung einer Infografik wenig Grenzen gesetzt, solange die Grafik einen Mehrwert bietet und das zugrunde liegende Material auch wirklich veranschaulicht. Nicht nur reine Datensätze können als Infografik aufbereitet werden, auch viele weitere Inhalte können mittels Infografiken dargestellt werden.

Zielgruppe

  • Erwachsene
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Schüler
  • interessierte Öffentlichkeit

Vorbereitung

  • Konzeptualisierung (Grafiken, Text)
  • Infografik erstellen

Kosten können anfallen für …

  • Lizenzen für Grafikprogramme
  • Kosten für Erhebung von oder Zugriff auf Statistiken

Warum es sich lohnt

Infografiken fallen auf und bieten gerade im Internet eine gute Möglichkeit, das Wesentliche auf kleinem Raum merkenswert zu präsentieren. Sie können  etwa einen Twitter- oder Blogpost um eine weitere Ebene ergänzen oder auf ihn aufmerksam machen.

Beispiele

Space Infographics

View post on imgur.com

Weitere Informationen