Communication Handbook for IPCC Scientists

Wie können Forschende am besten über den Klimawandel sprechen und sich Gehör verschaffen? Prinzipien für eine gute und wirksame Kommunikation fasst der Weltklimarat für seine Forschenden in Englisch, Italienisch und Mandarin zusammen.

Treten Forschende zum Thema Klimawandel an die Öffentlichkeit, haben sie es oft schwer gehört zu werden. Dem wollte die Arbeitsgruppe des Weltklimarates, der zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderung (IPCC, Intergouvernmental Panel on Climate Change), Abhilfe schaffen. Sie verfassten ein Handbuch, um das Engagement und eine effektive Kommunikation auch innerhalb des IPCC zu fördern.

Auch wenn der Fokus auf der Kommunikation von Klimadaten liegt, so sind die vorgestellten Regeln für eine gelingende Kommunikation auf andere Themenfelder übertragbar. Auf 28 Seiten werden sie vorgestellt und durch anschaulichen Praxisbeispiele ergänzt.

Die vorgeschlagenen Prinzipien sind:

  1. Seien Sie mutig und selbstbewusst
  2. Sprechen Sie über die echte Welt, nicht über abstrakte Vorstellungen
  3. Finden Sie eine Verknüpfung zu Dingen, die dem Publikum wichtig sind
  4. Erzählen sie eine menschliche Geschichte
  5. Berichten Sie über Dinge die sie wirklich wissen
  6. Nutzen Sie die effektivste Visualisierung

Als Video sind die sechs Prinzipien in 90 Sekunden zusammengefasst und erklärt:

Die Handreichung steht in Englisch, Italienisch und Mandarin zur Verfügung.

Zielgruppe:

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Öffentlichkeitsarbeiterinnen und -arbeiter

Autoren:

Hauptautoren:

Adam Corner, Research Director, Climate Outreach

Chris Shaw, Senio Researcher, Climate Outreach

Mitwirkender Autor:

Jamie Clarke, Executive Director, Climate Outreach 

Die Leitlinie: 

Principles for effective communication and public engagement on climate change

A Handbook for IPCC authors

Veröffentlichungsdatum:

01/2018