Foto: Ulrich Schepp / DFG

Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes

Die Auszeichnung für Wissenschaftler*innen, die sich in besonderer Weise für die Kommunikation ihrer Forschung in die Öffentlichkeit engagieren.

Initiierende

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und Stifterverband

Zielgruppe

Den Preis erhalten können einzelne Wissenschaftler*innen oder Gruppen von Forschenden, die gemeinsam arbeiten und ihre Ergebnisse kommunizieren. Die Fachrichtung spielt dabei keine Rolle.

Bewertungskriterien

Eine Jury aus Wissenschaftsjournalist*innen sowie PR-Fachleuten bewertet die Bewerbungen und Vorschläge nach den Kriterien „Breite und Vielfalt“ sowie „Originalität und Nachhaltigkeit” der Kommunikationsleistungen. Auf Grundlage nur eines Projekts ist keine Bewerbung möglich, Bewerber*innen müssen also schon länger in der Wissenschaftskommunikation aktiv sein.

Preis

50.000 Euro

Bewerbungsfrist / -modalitäten

Es sind sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge für Preisträger*innen möglich. Die Bewerbung bezieht sich dabei immer auf die Preisrunde im folgenden Jahr. Eingereicht werden aussagefähige Unterlagen über die Vermittlungsleistung (repräsentativer Querschnitt als Text-, Video- oder Tondokumente). Bei Eigenbewerbungen ist die schriftliche Einschätzung eines weiteren Forschenden vonnöten.

Die Bewerbungsfrist für den Communicator-Preis 2020 endete am 03.01.2019. Auswahl und Bekanntgabe der Preisträger*innen geschieht im Frühjahr 2020.

Preisträger*in 2019

Der Communicator-Preis 2019 wurde an die Biochemikerin und Bioinformatikerin Prof. Dr. Katharina A. Zweig für ihr Engagement in der #Kommunikation zu Entwicklung, Einsatz und gesellschaftlichen Auswirkungen von Algorithmen vergeben. 

Weitere Informationen