Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

CPHP & KLUG suchen eine:n studentische:n Mitarbeiter:in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (gn)

Centre for Planetary Health Policy (CPHP)

ab sofort, Mini- oder Midijob, 8 bis 20h wöchentlich
Deine Aufgaben:
o Allgemeine Unterstützung der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in den Teams von KLUG und CPHP
o Redaktionelle Mitarbeit und Betreuung unserer digitalen Kommunikationskanäle wie Social Media, Website und Newsletter, inklusive die Entwicklung von Grafiken in Zusammenarbeit mit unserem Team
o Mitarbeit in der Pressestelle: Versand von Pressemitteilungen, Pflege unserer Medienverteiler sowie des Archivs, Monitoring
o Bearbeitung und Erstellung von Bild- und Videomaterial


Dein Profil
o Studierende:r einer der folgenden Fachrichtungen oder einem benachbarten Bereich: Kommunikations-/Medienwissenschaft, Sozial- oder Politikwissenschaft, Mediendesign/Visuelle Kommunikation
o Kenntnisse und erste Erfahrungen in der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit oder einem angrenzenden Bereich durch Studium, Praktikum oder Werkstudierendentätigkeit
o Sehr gutes Sprachgefühl und Spaß an der Textarbeit
o Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
o Zuverlässige, selbständige und detailorientierte Arbeitsweise
o Bereitschaft sich in Programme zur Videobearbeitung und Grafikgestaltung (Canva, Adobe) sowie unser Content-Management-System (WordPress) einzuarbeiten, Vorkenntnisse von Vorteil
o Interesse an den Themenfeldern Gesundheit, Klimawandel, Umwelt und Nachhaltigkeit


Wir bieten
o spannende Aufgaben und Tätigkeiten in einem sehr dynamischen, schnell wachsenden Umfeld und Netzwerk
o eine offene und herzliche Team-Kultur mit viel Raum für eigene Ideen
o die Zusammenarbeit im Team mit hochmotivierten Kolleg:innen, ehrenamtlichen Aktiven und renommierten Expertinnen in unserem Netzwerk
o Arbeiten an aktuellen politischen Themen
o flexible Arbeitszeiten, einen attraktiven Arbeitsplatz in Berlin-Kreuzberg (falls gewünscht), mobiles Arbeiten und Vereinbarkeit von Familie und Beruf
o Anstellung in Form eines Mini- oder Midijobs im Umfang von mind. 8 bis 20 Wochenstunden

CPHP und KLUG fördern
die Gleichstellung aller Menschen. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Behinderung, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität oder Orientierung.

Bitte richte Deine aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive Motivationsschreiben (max. eine Seite), Lebenslauf, relevanten Zeugnissen und ggf. Arbeitsproben (alle Dokumente in einer Datei im PDF-Format) bis zum 11. August 2024 ausschließlich per E-Mail an Maike Bildhauer presse@cphp-berlin.de.

Aus Gründen der Chancengleichheit bitten wir darum, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Wir bewerten Deine Unterlagen auf Basis deiner Fähigkeiten und Qualifikationen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen, die mit Foto eingereicht werden, nicht berücksichtigen.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
  • Region: Berlin, Bundesweit
  • Arbeitgeber:
    • Centre for Planetary Health Policy (CPHP)
    • Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit
    • Die Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V. hat sich 2017 als gemeinnütziger Verein gegründet und ist ein Netzwerk von Einzelpersonen, Organisationen und Verbänden aus dem Gesundheitsbereich. KLUG macht auf die weitreichenden Folgen der Klima- und Umweltkrise für die Gesundheit aufmerksam und befähigt insbesondere Menschen im Gesundheitssektor dazu, die notwendige Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Das Centre for Planetary Health Policy (CPHP) ist ein Thinktank, der Ende 2021 von KLUG gegründet wurde, um die wissenschaftliche Politikberatung am Nexus globale Umweltveränderungen und Gesundheit proaktiv voranzutreiben und Planetare Gesundheit ganz oben auf der politischen Agenda zu verankern.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsschluss: 11.08.2024
  • Link zur Stelle:https://cphp-berlin.de/cphp-klug_suchen-studentische-mitarbeiterin-oeffentlichkeitsarbeit/
  • Kontaktinformationen:
    • Maike Bildhauer
    • Centre for Planetary Health Policy (CPHP), c/o KLUG e.V.
    • Cuvrystr. 1
    • 10997 Berlin
    • presse@cphp-berlin.de
Mehr

Werkstudierende (w/m/d)

acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

im Bereich Kommunikation – Redaktion acatech HORIZONTE
Du interessierst Dich für neue Technologien und ihre gesellschaftliche Bedeutung, für Innovationspolitik und wissenschaftsbasierte Politikberatung? Du möchtest die Kommunikation einer unabhängigen, gemeinnützigen, national und international anerkannten Akademie mitgestalten und dabei in einem Redaktionsteam digitale Medienformate entwickeln?
Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Kommunikation – Redaktion acatech HORIZONTE suchen wir ab sofort in München (weitreichende Möglichkeiten für mobiles Arbeiten) für bis zu 80 Stunden pro Monat kreative und engagierte Werkstudierende (w/m/d).

Deine Aufgaben:
- Die acatech HORIZONTE entwickeln wissenschaftlich fundierte, aber anschauliche und verständliche Texte, Illustrationen, Videos und Audioformate zu Technologiethemen, die unsere Zukunft prägen werden. In Zusammenarbeit mit unserem Redaktionsteam bringst Du Forschung und Technik klar, kompakt und verständlich auf den Punkt und leuchtest damit verbundene gesellschaftliche Fragen aus.
- Du arbeitest dabei eng im Team und bringst Deine Kreativität in spannende, primär digitale Formate ein. Ob Infografik, Animation, Erklärfilm, Interview oder Podcast: Die HORIZONTE bereichern die digitale Kommunikation von acatech um Formate für alle Menschen, die neugierig sind auf Zukunftstechnologien.
- Das Redaktionsteam der HORIZONTE taucht länger und intensiver in Themen ein, als dies üblicherweise in klassischen PR-Stellen möglich ist, quartalsweise wirkst Du mit an einem neuen, spannenden Themenfokus.
- Darüber hinaus unterstützt Du Videodreharbeiten in München logistisch, begleitest sie und packst vor Ort mit an.

Dein Profil:
- Besonders wichtig ist uns Deine Motivation! Wenn Du Dich für Technologiefragen interessierst und die gesellschaftliche Diskussion über den technologischen Wandel mitgestalten willst, bist Du bei uns genau richtig.
- Du bringst ein gutes Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge, Teamfähigkeit und sehr gute Recherchefähigkeiten mit.
- Du nutzt und gestaltest digitale Medien und bringst idealerweise eigene Erfahrungen in Social Media, Bild/Bewegtbild, Animation oder Podcast mit. Vorkenntnisse in der Adobe Creative Cloud (Illustrator, Premiere) wären optimal.
- Hilfreich ist ein Führerschein Klasse B.

Wir bieten:
- Spannende und relevante Themen
- Sinnvolle Aufgaben und einen exzellenten Einstieg in die Wissenschafts- und Technikkommunikation
- Wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- Hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten über das Studium hinaus
- Weitreichende Möglichkeiten, Studium und Nebenjob zu vereinbaren, beispielsweise durch mobiles Arbeiten
- Flexible Arbeitszeiten und 15 Euro Stundenlohn bei maximal 20 Wochenstunden
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die vom Bund und Freistaat Bayern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München
  • Vergütung: 15 Euro Stundenlohn bei maximal 20 Wochenstunden
  • Stelle zu besetzen ab: ab sofort
  • Referenznummer: Kennziffer 23/2024
  • Bewerbungsschluss: 04.08.2024
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/stellenausschreibungen/
  • Weitere Informationen: Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richtest Du bitte unter Angabe der Kennziffer 23/2024 bis zum 04.08.2024 elektronisch als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an jobs@acatech.de.
  • Kontaktinformationen:
    • Personalabteilung
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Karolinenplatz 4
    • 80333 München
    • 089/52 03 09-0
    • jobs@acatech.de
    • https://www.acatech.de
Mehr

Werkstudierende (w/m/d)

acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

im Bereich Kommunikation – Redaktion acatech HORIZONTE
Du interessierst Dich für neue Technologien und ihre gesellschaftliche Bedeutung, für Innovationspolitik und wissenschaftsbasierte Politikberatung? Du möchtest die Kommunikation einer unabhängigen, gemeinnützigen, national und international anerkannten Akademie mitgestalten und dabei in einem Redaktionsteam digitale Medienformate entwickeln?
Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Kommunikation – Redaktion acatech HORIZONTE suchen wir ab sofort in München (weitreichende Möglichkeiten für mobiles Arbeiten) für bis zu 80 Stunden pro Monat kreative und engagierte Werkstudierende (w/m/d).

Deine Aufgaben:
- Die acatech HORIZONTE entwickeln wissenschaftlich fundierte, aber anschauliche und verständliche Texte, Illustrationen, Videos und Audioformate zu Technologiethemen, die unsere Zukunft prägen werden. In Zusammenarbeit mit unserem Redaktionsteam bringst Du Forschung und Technik klar, kompakt und verständlich auf den Punkt und leuchtest damit verbundene gesellschaftliche Fragen aus.
- Du arbeitest dabei eng im Team und bringst Deine Kreativität in spannende, primär digitale Formate ein. Ob Infografik, Animation, Erklärfilm, Interview oder Podcast: Die HORIZONTE bereichern die digitale Kommunikation von acatech um Formate für alle Menschen, die neugierig sind auf Zukunftstechnologien.
- Das Redaktionsteam der HORIZONTE taucht länger und intensiver in Themen ein, als dies üblicherweise in klassischen PR-Stellen möglich ist, quartalsweise wirkst Du mit an einem neuen, spannenden Themenfokus.
- Darüber hinaus unterstützt Du Videodreharbeiten in München logistisch, begleitest sie und packst vor Ort mit an.

Dein Profil:
- Besonders wichtig ist uns Deine Motivation! Wenn Du Dich für Technologiefragen interessierst und die gesellschaftliche Diskussion über den technologischen Wandel mitgestalten willst, bist Du bei uns genau richtig.
- Du bringst ein gutes Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge, Teamfähigkeit und sehr gute Recherchefähigkeiten mit.
- Du nutzt und gestaltest digitale Medien und bringst idealerweise eigene Erfahrungen in Social Media, Bild/Bewegtbild, Animation oder Podcast mit. Vorkenntnisse in der Adobe Creative Cloud (Illustrator, Premiere) wären optimal.
- Hilfreich ist ein Führerschein Klasse B.

Wir bieten:
- Spannende und relevante Themen
- Sinnvolle Aufgaben und einen exzellenten Einstieg in die Wissenschafts- und Technikkommunikation
- Wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- Hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten über das Studium hinaus
- Weitreichende Möglichkeiten, Studium und Nebenjob zu vereinbaren, beispielsweise durch mobiles Arbeiten
- Flexible Arbeitszeiten und 15 Euro Stundenlohn bei maximal 20 Wochenstunden
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die vom Bund und Freistaat Bayern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München
  • Vergütung: 15 Euro Stundenlohn bei maximal 20 Wochenstunden
  • Stelle zu besetzen ab: ab sofort
  • Referenznummer: Kennziffer 23/2024
  • Bewerbungsschluss: 04.08.2024
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/stellenausschreibungen/
  • Weitere Informationen: Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richtest Du bitte unter Angabe der Kennziffer 23/2024 bis zum 04.08.2024 elektronisch als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an jobs@acatech.de.
  • Kontaktinformationen:
    • Personalabteilung
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Karolinenplatz 4
    • 80333 München
    • 089/52 03 09-0
    • jobs@acatech.de
    • https://www.acatech.de
Mehr

VERANSTALTUNGSMANAGER (W/M/D) MIT SCHWERPUNKT WISSENSCHAFTLICHE AUSSTELLUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

Mit Spitzenforschung in den Bereichen ENERGIE, GESUNDHEIT und MATERIE engagieren sich rund 1.500 Mitarbeitende aus mehr als 70 Nationen am Helmholtz‑Zentrum Dresden‑Rossendorf (HZDR), um die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern.

Detaillierte Informationen finden Sie unter www.hzdr.de

Zur Verstärkung der Abteilung Kommunikation und Medien suchen wir Sie zum 15. August 2024 als

VERANSTALTUNGSMANAGER (W/M/D) MIT SCHWERPUNKT WISSENSCHAFTLICHE AUSSTELLUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

Die Stelle ist für die Dauer von 24 Monaten befristet. Der Arbeitsort ist Dresden-Rossendorf. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 h/Woche.

DAS SIND IHRE AUFGABEN
• Eigenverantwortliche Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von wissenschaftlichen Ausstellungen und Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen
• Zusammenarbeit mit Agenturen, inklusive Ausschreibung, Auswahl und Anleitung
• Weiterentwicklung von bestehenden Formaten sowie Ideenfindung und eigenständige Umsetzung von neuen Veranstaltungs­formaten
• Erstellung von werblichen Texten (Deutsch und Englisch) für unterschiedliche Plattformen und Kanäle
Materialausstattung für Konferenzen und Messen
• Netzwerkpflege und Kooperation mit Akteuren in der Wissenschafts­kommunikation
• Ggf. Gesamtverantwortung für die Internationale Wissenschafts­konferenz „Building Bridges“ (bei Projektzusage Aufstockung der Arbeitszeit auf 100 Prozent)

DAS ZEICHNET SIE AUS
• Erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges Hochschul­studium
• Nachgewiesene Berufs­erfahrungen in der Konzeption, Planung und Umsetzung von wissenschaftlichen Ausstellungen und Veranstaltungen
• Erfahrung im Marketing
• Kenntnisse bei der Entwicklung interaktiver Ausstellungs­elemente
• Hohe Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit
• Sehr gutes sprachliches Ausdrucks­vermögen (Deutsch und Englisch) und Fähigkeit zur prägnanten Darstellung komplexer Themen
• Sehr gute Kenntnisse der gängigen Software

DAS BIETEN WIR IHNEN
• Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus
• Eine hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
• Ggf. kann die Stelle auf 100 % (39 h/Woche) aufgestockt werden, sobald entsprechende Projektzusagen vorliegen
• Die Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) – u. a. 30 Urlaubstage pro Jahr, Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
• Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit der Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und zum mobilen Arbeiten sowie flexiblen Arbeitszeiten
• Eine Vielzahl von Angeboten des betrieblichen Gesundheitsmanagements
• Mitarbeiterrabatte bei namhaften Anbietern über die Plattform Corporate Benefits
• Einen Arbeitgeberzuschuss zum Deutschland-Ticket Jobticket

Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.), die Sie bitte ausschließlich über unser Online‑Bewerbungs­portal einreichen.

Am HZDR fördern und schätzen wir die Diversität unserer Mitarbei­ten­den. Wir freuen uns über Bewer­bungen von Menschen mit vielfäl­tigen Hinter­gründen unabhängig von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern:
Herr Simon Schmitt
Tel.: +49 351 260‑3400

Job-ID:
2024/94

Bewerbungsschluss:
1. August 2024
Mehr

Studentische Hilfskraft für Öffentlichkeitsarbeit & Wissenschaftskommunikation im Bereich Umwelt & Wasserwirtschaft

IHRE AUFGABEN
• Erstellen von Artikeln, Beiträgen und Informationsmaterialien für verschiedene Formate und Medien, z. B. die Projekt-Homepage, LinkedIn etc.
• Unterstützung bei der Entwicklung von adressatenspezifischen Formaten der Wissenschaftskommunikation
• Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Workshops und Veranstaltungen mit Stakeholdern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit
• Literaturrecherche und Aufbereitung der Ergebnisse
• Begleitung und öffentlichkeitswirksame Nachbereitung von Arbeitstreffen, Veranstaltungen etc.
• Stundenzahl: 12 h/Woche

IHR PROFIL
• Laufendes Studium der Germanistik, Kommunikationswissenschaften oder ein vergleichbares Studium
• Interesse an den Themen Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Klimafolgenanpassung
• Selbstständiges, strukturiertes Arbeiten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
• Sehr gutes Ausdrucksvermögen und Spaß am Verfassen von Texten
• Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
• Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Wünschenswert sind erste Erfahrungen oder Interesse an der kreativen Gestaltung von Materialien der Öffentlichkeitsarbeit

WIR BIETEN
• Abwechslungsreiche Arbeiten in unseren Projekten aus der Wasser- und Kreislaufwirtschaft
• Projektmitarbeit in BMBF-Forschungsvorhaben mit den Schwerpunkten Circular Economy und Klimafolgenanpassung
• Vielseitige und attraktive Tätigkeiten in einem Team mit kollegialer Arbeitsatmosphäre

Wenn Sie als Teil unseres Teams die Zukunft mitgestalten wollen, dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung.
  • Region: Nordrhein-Westfalen
  • Arbeitgeber:
    • Forschungsinstitut für Wasserwirtschaft und Klimazukunft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.
    • Am Forschungsinstitut für Wasserwirtschaft und Klimazukunft an der RWTH Aachen (FiW) e. V. leisten wir mit innovativen Strategien und technischen Lösungsansätzen einen Beitrag zur Nachhaltigkeit der Wasser-, Umwelt-, Energie- und Stoffkreislaufwirtschaft. In unserer Arbeit verbinden wir wissenschaftliches Denken und Fachwissen mit der Überzeugung, dass die Herausforderungen unserer Zeit global betrachtet und lokal gelöst werden müssen. Unser Kooperationsvertrag mit der RWTH Aachen erlaubt den engen Austausch und Transfer neuester Erkenntnisse in die Praxis.
    • Aachen
  • Stelle zu besetzen ab: 01.08.2024
  • Link zur Stelle:https://www.fiw.rwth-aachen.de/fileadmin/user_upload/PDF/Stellenausschreibungen/2024-07_HiWi_OEA.pdf
  • Kontaktinformationen:
    • Sophia Schüller
    • Forschungsinstitut für Wasserwirtschaft und Klimazukunft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.
    • Kackertstraße 15 - 17
    • 52072 Aachen
    • schueller@fiw.rwth-aachen.de
    • https://www.fiw.rwth-aachen.de/
Mehr

Akademische*r Mitarbeiter*in für Wissenschaftskommunikation (w/m/d)

Der an der Universität Heidelberg angesiedelte Sonderforschungsbereich 1225 ISOQUANT ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderter interdisziplinärer Forschungsverbund, der sich der Erforschung isolierter Quantensysteme unter extremen Bedingungen widmet. Weitere Informationen finden Sie unter www.isoquant-heidelberg.de.

Im Rahmen des SFB 1225 ISOQUANT ist am Institut für Theoretische Physik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (39,5 Std./Woche) bis 30. Juni 2028 befristet zu besetzen:

AKADEMISCHE*R MITARBEITER*IN FÜR WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION (W/M/D)

Ihre Aufgaben:
Umsetzung und (Weiter-)Entwicklung des strategischen Konzepts zur Wissenschaftskommunikation des SFB 1225
Organisation, Durchführung und Betreuung von Projekten, Veranstaltungen und Seminaren der Wissenschaftskommunikation im Rahmen des SFB 1225
Konzeption und Redaktion von Informationsmaterialien, zielgruppengerechte Aufarbeitung der Forschungsthemen des SFB 1225 für Online- und Printmedien
Ausbau der Online-Kommunikation sowie redaktionelle Betreuung des Internetauftritts auf Website und Social Media
Unterstützung der Forschenden des SFB 1225 bei der Entwicklung und Umsetzung eigener Projektideen in der Wissenschaftskommunikation
Ausbau und Pflege von Kontakten zu externen Kooperationspartner*innen
Präsentation des SFB 1225 auf internationalen Konferenzen und Veranstaltungen zum Thema Wissenschaftskommunikation

Ihr Profil:
Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Naturwissenschaften oder in einem für die Position relevantem Studiengang (z. B. Kommunikationswissenschaft, Wissenschaftsjournalismus)
Besonderes Interesse an neuen Formen der Wissenschaftskommunikation, vorzugsweise erste Erfahrungen im Bereich Wissenschaftskommunikation bzw. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im akademischen Kontext
Proaktive, lösungsorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
Kenntnisse der Bearbeitung von Text-, Bild-, Grafik-, Ton- und Videodaten, vorzugsweise Erfahrungen mit den Software-Tools Canva, Adobe Illustrator und dem Content-Management-System WordPress
Sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen und englischen Sprache

Wir bieten:
Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
Kollegiales, interdisziplinäres, internationales und diversitätsfreundliches Arbeitsumfeld
Hohe Freiheitsgrade und Gestaltungsspielräume bei der Ausübung der Tätigkeit
Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
Nutzung der universitären Angebote wie bezuschusstes Deutschlandticket, Veranstaltungen, Hochschulsport und interne Weiterbildung
Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.), bis zum 30.07.2024. Bitte richten Sie diese unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei an Frau Dr. Lisa Ringena (ringena@thphys.uni-heidelberg.de).

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität. Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Universität Heidelberg
    • Wissenschaftskommunikation
    • 69120 Heidelberg
  • Bewerbungsschluss: 30.07.2024
  • Weitere Informationen: Vollzeit (39,5 Std./Woche) und befristet bis 30.06.2028
  • Kontaktinformationen:
    • Universität Heidelberg
    • Grabengasse 1
    • 69120 Heidelberg
    • 02385930458
    • ringena@thphys.uni-heidelberg.de
Mehr

Mitarbeiter*in (m/w/div) Wissenschaftskommunikation

STELLENAUSSCHREIBUNG
Leibniz-HKI-31/2024

Am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) erforschen wir die Pathobiologie von Mikroorganismen und entwickeln neue Naturstoff-basierte Wirkstoffe für die Behandlung von Infektions­krankheiten. Wir suchen ab Herbst 2024 eine Verstärkung für unser Team

Wissenschaftskommunikation
in Vollzeit für zunächst zwei Jahre, mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Wir wünschen uns eine kreative Persönlichkeit, die mit viel Tatkraft die Forschungs­ergebnisse und anderen wichtigen Ereignisse unseres Instituts und seiner großen Forschungs­vorhaben für eine breite Öffentlichkeit aufbereitet und kommuniziert. Sie sollten wissen­schafts­affin sein und sich besonders für die Grundlagen- und anwendungs­bezogene Forschung in den Lebens­wissen­schaften interessieren. Zudem sollten Sie über ein großes Kommunikations- und Organi­sations­talent verfügen und gern mit externen Partner*innen aus dem Bereich der Kreativ­wirtschaft (Grafiker*innen, Web­programmierer*innen, Fotograf*innen, Film­schaffenden, Druckereien) zusammen­arbeiten. Sie gehören der Arbeits­gruppe Wissen­schafts­kommunikation an, die in das Team Forschungs­koordination: https://www.leibniz-hki.de/de/forschungskoordination.html integriert ist.

-Erstellen von News- und Presse­meldungen sowie allgemein­verständlichen Texten (z.B. Jahres­berichten und Informations­materialien) für ein interessiertes, fachfremdes Publikum
-Unterstützung in der Öffentlichkeits­arbeit, insbesondere für Internet, Presse, Funk und Fernsehen
-Beteiligung an der Erstellung von Medien, u.a. Antrags­layouts, Flyern, Plakaten, Jahres- und Geschäfts­berichten, Tagungs­broschüren, Workshop-Materialien, Roll-ups und weiteren Kommuni­kations­mitteln
Entwicklung von Grafiken und PowerPoint-Präsentationen zur Visualisierung von Forschungs­projekten und -ergebnissen
-Fortlaufende Aktualisierung und Pflege von Websites und des Intranet-Auftritts des Leibniz-HKI und Erstellung von Beiträgen für Partner­websites
-Verfassen von Beiträgen auf den Social-Media-Kanälen des Leibniz-HKI
-Zusammenarbeit mit externen Partner*innen aus dem Bereich der Kreativ­wirtschaft
-Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von öffentlichkeits­wirksamen Veranstaltungen, wie der Langen Nacht der Wissenschaften

Mit diesem Tätigkeitsspektrum wirken Sie in der Arbeits­gruppe Wissenschafts­kommunikation an der Schnittstelle zwischen Lebens­wissen­schaften und Gestaltung / Kommunikation / Öffentlichkeits­arbeit mit. Sie nehmen eine aktive Vermittler­position zwischen den beteiligten Akteur*innen ein, die durch ein hohes Maß an Eigen­kreativität maßgeblich zum Erscheinungs­bild eines modernen, stark vernetzten Forschungs­instituts beiträgt. Sie schreiben gern wissens­basierte Texte und sind souverän im Umgang mit der englischen Sprache. Sie bringen frische Ideen für ansprechende grafische Umsetzungs­varianten mit, die die hohe Dynamik und Inter­disziplinarität in den Lebens- und Natur­wissenschaften widerspiegeln.

Ihr Profil:
-Erfolgreich abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der Medien- oder Kommuni­kations­wissenschaft, des Journalismus, der Public Relations, Medien­gestaltung, Medien­technik oder Visuellen Kommunikation mit Abschluss als Bachelor oder höher; auch ein natur­wissen­schaftlicher Studien­abschluss ist bei ausgewiesenen Fähigkeiten im Bereich Wissen­schafts­kommunikation willkommen
-Große Kreativität in der wissen­schafts­adäquaten Erstellung und Umsetzung von Kommuni­kations­konzepten in Zusammen­arbeit mit externen Partnern
-Eine integrative, teamorientierte Persönlichkeit mit hervor­ragender Kommuni­kations­fähigkeit
-Termintreue, Organisationstalent und ein hohes Maß an projekt­bezogener Flexibilität
-Interesse für eine sehr viel­gestaltige kreative Tätigkeit in einer natur­wissen­schaftlichen Forschungs­einrichtung

Wir bieten:
-Die Integration in ein hoch motiviertes Team an einem inter­national renommierten Forschungs­institut
-Eine vielfältige, komplexe Forschungs­landschaft mit einer offenen Arbeits­atmosphäre, moderner Ausstattung und einer starken inter­disziplinären Vernetzung
-Eine besonders enge Zusammen­arbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität und außer­universitären Forschungs­einrichtungen
-Unterstützung für fachliche und überfachliche Fort- und Weiter­bildung sowie Qualifizierung
-Flexible Arbeitszeiten und ein familien­freundliches Arbeitsumfeld
-Die Vergütung richtet sich nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit 30 Tagen Urlaub und flexibler Gleitzeit­regelung

Es handelt sich um eine Vollzeit­stelle in Präsenz, aber eine Teilzeit­beschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeit­wünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Arbeitszeit) entsprochen werden kann.

Weitere Informationen:
Dr. Michael Ramm | +49 3641 532-1011 | career@leibniz-hki.de

Bewerbung:
Das Leibniz-HKI ist ein Arbeitgeber der Chancen­gleichheit und fördert Vielfalt und die Inklusion am Arbeits­platz. Es strebt an, den Anteil unter­repräsentierter Gruppen bei gleicher Eignung zu erhöhen. Wir wert­schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, bisherige Arbeiten, Empfehlungs­schreiben, Arbeits­zeugnisse) über das Bewerbungs­portal des Leibniz-HKI: https://jobs.hki-jena.de/jobs/Mitarbeiter-Wissenschaftskommunikation-mwdiv-de-f544.html ein. Die Ausschreibung endet am 31.07.2024, aber die Sichtung der Bewerbungen wird fortlaufend durchgeführt.

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie
Adolf-Reichwein-Straße 23 | 07745 Jena
  • Region: Thüringen
  • Arbeitgeber:
    • Mitarbeiter*in (m/w/div) Wissenschaftskommunikation
    • Jena
  • Vergütung: Die Vergütung richtet sich nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit 30 Tagen Urlaub und flexibler Gleitzeit­regelung
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächst­möglichen Zeitpunkt
  • Referenznummer: 29058034
  • Bewerbungsschluss: 31.07.2024
  • Link zur Stelle:https://jobs.hki-jena.de/jobs/Mitarbeiter-Wissenschaftskommunikation-mwdiv-de-f544.html
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Text/Redaktion/Social Media für das Thema Astronomie

kakoii Berlin

Auf Freelance Basis
Für ein aktuelles Projekt suchen wir Verstärkung im Bereiche Text-/Konzept/Redaktion bei der Vermittlung von Astronomie-Themen.

Aufgaben sind:
+ Aufbereitung von Fachartikeln für ein nicht-wissenschaftliches Publikum
+ Erstellung von Beiträgen für Websites
+ Social-Media-Content

Die Projektsprache ist Englisch, weshalb entsprechende Kenntnisse in Wort und Schrift Voraussetzung sind.

Es sind konkrete Arbeitsreferenzen aus dem Themenbereich Astronomie notwendig.

Es handelt sich um eine Freelance-Position, die remote und in freier Zeiteinteilung besetzt werden kann. Der Arbeitsaufwand beläuft sich auf ca. 1 Tag pro Woche.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • kakoii Berlin
    • kakoii Berlin ist eine Kommunikationsagentur für gesellschaftlich relevante Themen. Wissenschaftskommunikation ist eine unserer Schwerpunkte.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: nach Vereinbarung
  • Kontaktinformationen:
Mehr