Foto: NordWood Themes, CC0

Fotowettbewerb

Detailaufnahme, Weitwinkel, lange Belichtungszeit: Fotografien ermöglichen Blicke auf die Welt, die dem bloßen Auge verwehrt bleiben. Ein Fotowettbewerb sucht nach den Schönsten dieser Blicke.

Idee

„[In der Malerei] wurden oft Gesten dargestellt, genau im Moment der Bewegung festgehalten, in dem das normale Auge sie nicht fixieren kann […]. Fotografie kann das auch, vielleicht sogar besser: sie fotografiert einen raschen Ablauf in seinem entscheidenden Augenblick.“ – Roland Barthes

Zu Anfang war die Fotografie weniger ein Medium der Kunst als der Wissenschaft und früh entdeckten etwa Archäologen und Botaniker die Fotografie für sich. Die neue Technik ermöglichte ihnen sowohl die empirische Beobachtung als auch die positivistische Speicherung des Sichtbaren sowie darüber hinaus Einblicke in das mit bloßen Auge nicht Erkennbare. Auch heute noch spielt das Bildmedium in der Wissenschaft eine große Rolle, sei es in der bildgebenden Diagnostik, der Astrofotografie oder der biologischen Feldforschung mit Kamerafallen.

Ein Fotowettbewerb lotet die Möglichkeiten der Fotografie in Bezug auf Wissenschaft und Forschung weiter aus. In verschiedensten Kategorien suchen die Wettbewerbe nach den kreativsten Annäherung an die zuvor festgelegten Themen und Kategorien – der Fokus kann dabei ganz unterschiedlich sein und von technischer Finesse über künstlerischen Ausdruck bis hin zur gesellschaftlichen Dimension reichen. Entweder wählt eine Jury schließlich aus den Einsendungen die Gewinnerbeiträge aus oder es gibt eine (Online-)Abstimmung durch das Publikum. Nicht selten ist ein Fotowettbewerb mit einer Ausstellung verbunden, in der die Siegerfotos der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Wer kann dieses Format anbieten?

  • Jeder

Zielgruppe

  • Erwachsene
  • Schüler
  • Kinder

Vorbereitung

  • Thema bzw. Kategorien definieren
  • allgemeine Bedingungen des Wettbewerbs festlegen
  • Juroren anfragen
  • ggf. Preisgelder einwerben
  • Raum für Veranstaltungen (z. B. Preisverleihung, Fotoausstellung) mieten
  • ggf. Technik für Veranstaltungen mieten
  • ggf. Catering für Veranstaltungen organisieren
  • auf Format aufmerksam machen (etwa via Flyer, Facebook, Twitter, …)

Kosten können anfallen für …

  • Jurorenhonorare
  • Preisgelder
  • Veranstaltungen (z. B. Preisverleihung, Fotoausstellung)
  • Werbung/Marketing

Warum es sich lohnt

Wird Forschung durch das Objektiv betrachtet, so ergeben sich im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven auf sie. Das Bildmedium stellt ganz besondere Anforderungen hinsichtlich Motivauswahl, Inszenierung und Präsentation.

Beispiele

Weitere Informationen