Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Postdoktorand:in “AI and Visual Culture” (w/m/d)

Universität Tübingen

Rhetorical Science Communication Research on Artificial Intelligence (RHET AI)
An der Universität Tübingen besetzt die Visual Communication Unit des Center for Rhetorical Science Communication Research on Artificial Intelligence (RHET AI) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Postdoktorand:in “AI and Visual Culture” (w/m/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%, befristet auf fünf Jahre)

Das RHET AI Center ist eines von vier neu gegründeten Zentren für Wissenschaftskommunikationsforschung, die von der VolkswagenStiftung im Programm „Wissenschaftskommunikation hoch drei“ gefördert werden. Ziel des Tübinger Zentrums ist es, zu untersuchen, wie eine informierte gesellschaftliche Debatte über künstliche Intelligenz (KI) gelingen kann. Am RHET AI Center in Tübingen kooperieren das Seminar für Allgemeine Rhetorik mit dem Institut für Medienwissenschaft, dem Department für Wissenschaftskommunikation des KIT, KI-Forschende aus dem Exzellenzcluster Maschinelles Lernen und Cyber Valley, Europas größtem KI-Forschungskonsortium, sowie dem Praxispartner Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen zum RHET AI Center finden Sie hier: www.uni-tuebingen.de/de/217599. Informationen zum exzellenten Forschungsstandort Tübingen finden Sie im Jahresbericht der Universität: https://uni-tuebingen.de/de/68.

Die ausgeschriebene Stelle ist an der Visual Communication Unit von RHET AI angesiedelt, die von Prof. Dr. Susanne Marschall und Dr. Erwin Feyersinger (Institut für Medienwissenschaft) geleitet wird. Die Unit erforscht multimodale Diskurse über künstliche Intelligenz und deren audiovisuelle Inszenierung. Forschungsgegenstände sind fiktionale, dokumentarische und wissenschaftsjournalistische Darstellungen über und von KI sowie Kommunikationspraktiken der KI-Forschung und der Industrie.

Aufgabenbereiche:

• Erfolgreiche Durchführung eines PostDoc-Forschungsprojekts
• Regelmäßige Publikationstätigkeit zu den Forschungsergebnissen
• Erstellen einer Bilddatenbank
• Close Readings wiederkehrender visueller Motive und Tropen
• Organisation von Tagungen
• Entwicklung neuer Konzepte der audiovisuellen Kommunikation
• Entwicklung und Durchführung von Public-Engagement-Workshops und Workshops für Wissenschaftler:innen

Anforderungen:

• Hervorragende Promotion in Filmwissenschaft, Medienwissenschaft, Medienkulturwissenschaft, Bildwissenschaft, Wissenschaftskommunikationsforschung (mit einem Schwerpunkt auf filmischen Darstellungsformen) oder verwandten Disziplinen
• Thematisch einschlägige Publikationstätigkeit
• Ausgeprägtes Interesse an Formen der audiovisuellen Darstellung von KI
• Hohe Eigeninitiative
• Teamfähigkeit
• Erfahrungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit
• Sehr gute Englischkenntnisse
• Der Arbeitsort ist Tübingen

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir pflegen eine vorurteilsfreie und vielfältige Arbeitskultur und begrüßen Bewerbungen von qualifizierten Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen. Die Einstellung erfolgt durch die zentrale Verwaltung der Universität Tübingen.

Bei Fragen zum Anforderungsprofil und den Forschungsaufgaben wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Susanne Marschall (susanne.marschall@uni-tuebingen.de) und Dr. Erwin Feyersinger (erwin.feyersinger@uni-tuebingen.de). Bitte senden Sie Ihre elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (inkl. Motivationsschreiben, Forschungskonzept sowie zwei Aufsätze) in einer PDF-Datei unter dem Stichwort “AI and Visual Culture” bis zum 07.11.2021 (Eingangsdatum) an das Sekretariat des Lehrstuhls für Audiovisuelle Medien, Film und Fernsehen zu Händen von Carolin Wiede (carolin.wiede@uni-tuebingen.de).
Mehr

Projektmanager (m/w/d) Citizen-Science-Wettbewerb

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

Seit 2014 betreibt WiD gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde Berlin die Webplattform www.buergerschaffenwissen.de. Auf der Plattform wird ein großer Teil der deutschen Citizen-Science Projekte präsentiert. Im Blog greifen wir aktuelle Themen und Entwicklungen der Citizen-Science Landschaft auf. Darüber hinaus versteht sich www.buergerschaffenwissen.de als Plattform für den Erfahrungsaustausch sowie die Weiterentwicklung von Citizen Science, zum Beispiel durch die Organisation
und Umsetzung von verschiedenen Vernetzungs- und Fortbildungsformaten.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum 15. November 2021 einen Projektmanager (m/w/d) Citizen-Science-Wettbewerb 80%- bis 100%-Stelle nach Absprache, Bezahlung angelehnt an TVöD 10, befristet bis 31.12.2024 mit Option auf Verlängerung

Aufgaben:
● Planung, Entwicklung und Umsetzung von kommunikativen Maßnahmen zur Bewerbung und Begleitung des Wettbewerbs (Webseite, Social Media, Pressearbeit etc.)
● Organisation und Durchführung von Vernetzungsveranstaltungen, Workshops und weiteren Events
● Unterstützung und Beratung der Preisträger*innen in der Bewerbungs- und Umsetzungsphase
● Unterstützende administrative Tätigkeiten

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation und/oder im Journalismus
● praktische Erfahrungen in der Organisation von Wettbewerben und/oder Veranstaltungen wünschenswert
● Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit kommunalen Akteuren und/oder partizipativen Prozessen wünschenswert
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit
● hohe Einsatzbereitschaft und Bereitschaft zum Reisen
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● Mitarbeit und Mitgestaltung eines neuen Projektes in einem aktuellen Themenfeld
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● eine zunächst auf bis zum 31.12.2024 befristete Stelle (eine Verlängerung des Vertrags wird angestrebt)

Weitere Informationen finden Sie auf www.wissenschaft-im-dialog.de und www.buergerschaffenwissen.de

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Projektmanagement Citizen-Science-Wettbewerb“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 31. Oktober 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt als PDF-Datei oder zip-Datei; max. 1 bis 2 Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Florence Mühlenbein.

Die Gespräche finden ab dem 3. November statt.
Wenn wir Ihre Bewerbung auch zur Prüfung für weitere Stellen bei Wissenschaft im Dialog verwenden dürfen, teilen Sie uns dies bitte mit Zusendung Ihrer Bewerbung mit.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
Mehr

Projektmanager (m/w/d) Citizen-Science-Plattform Bürger schaffen Wissen

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

Seit 2014 betreibt WiD gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde Berlin die Webplattform www.buergerschaffenwissen.de. Auf der Plattform wird ein großer Teil der deutschen Citizen-Science Projekte präsentiert. Im Blog greifen wir aktuelle Themen und Entwicklungen der Citizen-Science Landschaft auf. Darüber hinaus versteht sich www.buergerschaffenwissen.de als Plattform für den Erfahrungsaustausch sowie die Weiterentwicklung von Citizen Science, zum Beispiel durch die Organisation
und Umsetzung von verschiedenen Vernetzungs- und Fortbildungsformaten.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 15. November 2021 einen engagierten
Projektmanager (m/w/d) Citizen-Science-Plattform Bürger schaffen Wissen, 100% Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD 10, befristet bis 31.12.2022 mit Option auf Verlängerung

Aufgaben:
● Redaktionelle Betreuung der Webseite www.buergerschaffenwissen.de inkl. Blog: Planen,
Schreiben und Redigieren von Blogartikeln und Interviews, Setzen und Layouten von Webseiten Texte, Bildredaktion
● Betreuung und grafische sowie inhaltliche Ausgestaltung der Website (via CMS Drupal)
● redaktionelle Verantwortung, Planung und Umsetzung der Social-Media-Kanäle (Facebook, Twitter) und Newsletter
● Projektberatung von Projektinitiator*innen bei der Aufbereitung und Veröffentlichung ihrer Citizen-Science-Projekte auf der Projekt-Plattform
● Veranstaltungsmanagement: Mitarbeit bei der Organisation, Durchführung und Moderation von digitalen und analogen Veranstaltungsformaten (von 20 bis 200 Personen), darunter die jährliche Fachkonferenz Forum Citizen Science sowie Trainingsworkshops für Citizen Science

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen in der Redaktionsarbeit, im Bereich der Wissenschaftskommunikation
und/oder im Journalismus
● praktische Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
● hohe Motivation und Bereitschaft zur Erschließung der Themen Citizen Science,
Wissenschaftskommunikation und Partizipation ODER Kenntnisse und/oder Erfahrungen im Bereich Citizen Science wünschenswert
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
- Mitarbeit in einem spannenden Projekt zu einem aktuellen Thema
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● eine zunächst bis 31.12.2022 befristete Anstellung (eine Verlängerung des Vertrags wird
angestrebt)

Weitere Informationen finden Sie auf www.wissenschaft-im-dialog.de und www.buergerschaffenwissen.de

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Projektmanagement Citizen-Science-Plattform“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 31. Oktober 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt als PDF-Datei oder zip-Datei; max. 1 bis 2 Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Wiebke Brink.

Die Gespräche finden ab dem 3. November 2021 statt. Wenn wir Ihre Bewerbung auch zur Prüfung für weitere Stellen bei Wissenschaft im Dialog verwenden dürfen, teilen Sie uns dies bitte mit Zusendung Ihrer Bewerbung mit.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
Mehr

Studierender (m/w/d) für die IT-Administration

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen motivierten Studierenden (m/w/d) für die IT-Administration, der uns mit Engagement, Eigeninitiative, Kommunikationsvermögen und dem nötigen Interesse an aktueller
Hard- und Software im Bereich der IT-Betreuung und uns im Bereich Veranstaltungstechnik unterstützt.

Aufgaben:
● laufende IT-Betreuung und Pflege von Hard- und Software
● Beschaffung, Einrichtung und Wartung der IT-Infrastruktur (TK-Anlage, Lan- und Wlan-Anbindung, Mac und Windows 10 Clients, Netzwerkdrucker)
● Betreuung unserer Google G Suite Cloud-Lösung sowie Administration von Nextcloud-Instanzen
● Auswahl passender Softwarelösungen für die Mitarbeitenden
● technische Unterstützung bei Veranstaltungen
Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium erwünscht (Informatik, Medieninformatik oder vergleichbare Studienrichtungen)
● praktische Kenntnisse und Erfahrungen in der
o Installation und Wartung von Mac- und Windows-Clients (Windows 10)
o G Suite Admin-Konsole wünschenswert
o Überwachung und Konfiguration der Netzwerk-Infrastruktur (Router, Firewall)
● Erfahrung in Scriptsprachen (JavaScript, Python) zur Automatisierung vorteilhaft

Rahmen:
● Vergütung: 13,00 € brutto/Stunde
● Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
● Arbeitszeit: 12-15 Stunden pro Woche
● Befristung auf 12 Monate mit der Option auf Verlängerung

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Studentische Hilfskraft IT“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Herrn Markus Weißkopf.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
Weitere Informationen: www.wissenschaft-im-dialog.de
Mehr

Praktikant (m/w/d) für unser Projekt im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ruft Wissenschaft im Dialog jedes Jahr ein Wissenschaftsjahr aus. Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! möchte Bürger*innen dazu animieren, Fragen zu einem wissenschaftlichen Thema direkt an die Forschung zu tragen. Die mit dem Aufruf verbundene Einreichung der Fragen soll den Startschuss für einen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft bilden.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 15. Januar 2022 einen engagierten
Praktikanten (m/w/d) für unser Projekt im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Aufgaben:
- Unterstützung des Projektmanagements in:
o Sichtung eingereichter Fragen im Wissenschaftsjahr 2022; deren Beurteilung in enger Zusam-
menarbeit und Abstimmung mit dem Projektteam
o Redaktion und Betreuung Social-Media-Kanäle
o Korrespondenz
o Organisation und Betreuung von Veranstaltungen

Anforderungen:
- einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
- ausgeprägte Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten und Entscheiden
- sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
- erste Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und / oder dem Projektmanagement erwünscht
- Kenntnisse der Wissenschaftskommunikationslandschaft von Vorteil
- Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Organisationstalent
- Teamgeist und Engagement

Rahmen:
- Arbeitszeit: 38,5 Stunden / Woche
- Praktikumsdauer: 3 Monate
- Vergütung: 450 Euro / Monat

Wir bieten Ihnen:
- Mitarbeit in einem innovativen Projekt der Wissenschaftskommunikation, der bisher größten Partizipationsinitiative Deutschlands
- eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit rund um das Wissenschaftsjahr 2022
- flache Hierarchien, ein nettes Team und ein Büro mitten in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir momentan überwiegend im Homeoffice.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen bitte unter dem Stichwort „Praktikum Nachgefragt“ ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDFDateien, max. 5 MB) mit möglichem Eintrittsdatum zum 7. November 2021 an personal@w-i-d.de senden. Die Bewerbung richten Sie bitte an Martin Gora.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
Weitere Informationen: http://www.wissenschaft-im-dialog.de
Mehr

Mitarbeiter*in für Wissenschafts­kommunikation (w/div/m)

Am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (Leibniz-HKI, www.leibniz-hki.de) erforschen wir die Bildung und ökologische Funktion von Naturstoffen aus Mikroorganismen sowie die Wechselwirkung krankheitserregender Mikroorganismen, speziell von Pilzen, mit dem Wirt. Unsere Grundlagenforschung dient der menschlichen Gesundheit, wir widmen uns insbesondere der Entwicklung neuer Möglichkeiten für eine bessere Diagnose und Therapie von Infektionskrankheiten.

Das Team Forschungskoordination sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in für Wissenschafts­kommunikation (w/div/m)
in Vollzeit für zunächst zwei Jahre.

Wir wünschen uns eine Kandidatin/einen Kandidaten, die/der mit einem hohen Maß an Kreativität an der Entwicklung und Umsetzung von grafischen und Kommunikationskonzepten für unser Institut und die von ihm geleiteten großen Forschungsvorhaben mitwirkt. Sie sollten wissenschaftsaffin sein und sich besonders für Grundlagen- und anwendungsbezogene Forschung in den Naturwissenschaften, speziell den Lebenswissenschaften, interessieren. Unsere Forschungsergebnisse sollen Sie in Text und Bild für elektronische und Printmedien aufbereiten und eine breite Öffentlichkeit für unsere öffentlich finanzierte Arbeit interessieren. Zudem sollten Sie über ein großes Kommunikations- und Organisations­talent verfügen und gern mit externen Partnern aus dem Bereich der Kreativwirtschaft (Grafiker, Webprogrammierer, Fotografen, Filmschaffende, Druckereien) zusammenarbeiten.

Arbeitsaufgaben:
• Erstellen von News- und Pressemeldungen und allgemeinverständlichen Texten für ein interessiertes, fachfremdes Publikum, wie z. B. Jahresberichte und Informationsmaterialien
• Konzeptionelle und inhaltliche Mitwirkung in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere für Fotografie, Presse, Funk und Fernsehen sowie Beiträge für Partnerwebsites, u. a. uni-jena.de, microverse-cluster.de, leibniz-gemeinschaft.de, infectcontrol.de, tierversuche-verstehen.de, jenaversum.net
• Organisation der Herstellung von entsprechenden Medien (Antragslayouts, Flyer, Plakate, Jahres- und Geschäftsberichte, Tagungsbroschüren, Workshopmaterialien, Rollups, Kommunikationsmittel für die Öffentlichkeitsarbeit)
• Entwicklung professioneller grafischer Erscheinungsbilder, griffiger Bezeichnungen und Logos für große Projekte der Grundlagenforschung in den Natur- und Lebenswissenschaften
• Konzeption, Organisation und Mitwirkung bei der Realisierung und Pflege von Websites
• Redaktion unseres Twitter-Accounts @LeibnizHKI
• Vorbereitung von PowerPoint-Präsentationen für die Antrags- und Umsetzungsphase von Forschungsvorhaben und für wichtige politisch-strategische Ereignisse im Alltag eines renommierten Forschungsinstituts
• Instruktion von und Koordination der Zusammenarbeit mit externen Partnern sowie Terminmanagement von Projekten

Mit dem geschilderten Tätigkeitsspektrum arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Naturwissen­schaften und Gestaltung/​Kommunikation/​Öffentlichkeitsarbeit. Sie nehmen eine aktive Vermittler­position zwischen den beteiligten Akteuren ein, die durch ein hohes Maß an Eigenkreativität maßgeblich zum Erscheinungsbild eines modernen, hochgradig vernetzten Forschungsinstitutes beiträgt. Sie schreiben gern wissensbasierte Texte und sind souverän im Umgang mit der englischen Sprache. Sie bringen frische Ideen für ansprechende grafische Umsetzungsvarianten mit, die die hohe Dynamik und Interdisziplinarität in den Lebens- und Naturwissenschaften widerspiegeln.

Anforderungsprofil:
• Erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Studium der Medien- oder Kommunikationswissenschaft, Journalismus, Public Relations, Mediengestaltung, Medientechnik oder Visuelle Kommunikation mit Abschluss als Bachelor oder höher
• Große Kreativität in der wissenschaftsadäquaten Erstellung und Umsetzung von Kommunikations­konzepten in Zusammenarbeit mit externen Partnern
• Eine integrative, teamorientierte Persönlichkeit mit hervorragender Kommunikationsfähigkeit
• Ausgeprägte Fähigkeiten für ein termingerechtes Projektmanagement, Organisationstalent und ein hohes Maß an projektbezogener Flexibilität
• Interesse für eine sehr vielgestaltige kreative Tätigkeit in einer naturwissenschaftlichen Forschungs­einrichtung

Wir bieten Ihnen:
• Die Integration in ein hochmotiviertes Team an einem international renommierten Forschungsinstitut
• Eine vielfältige, komplexe Forschungslandschaft mit einer offenen Arbeitsatmosphäre, moderner Ausstattung und einer starken interdisziplinären Vernetzung
• Eine besonders enge Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, Teilzeitregelungen sind grundsätzlich möglich. Der Arbeitsplatz befindet sich am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit 30 Tagen Urlaub und flexibler Gleitzeitregelung.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen:
Dr. Michael Ramm | +49 3641 532‑1011 | career@leibniz-hki.de

Bewerbung:
Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, bisherige Arbeiten, Empfehlungsschreiben, Arbeitszeugnisse) bis zum 05.11.2021 über das Bewerbungsportal des Leibniz-HKI ein.
https://jobs.hki-jena.de/jobs/Mitarbeiterin-fuer-Wissenschaftskommunikation-wdivm-de-f334.html

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – Personalbüro | Adolf-Reichwein-Straße 23 | 07745 Jena

www.leibniz-hki.de
Mehr

Project Manager for Knowledge Transfer (m/f/d, 75%, up to TV-L E14)

The chair for Geography and Land Use Systems at the LMU Munich\'s Department of Geography carries out fundamental and applied research on the human impact on climate via land use. It will lead the synthesis, transfer and coordination project for the BMBF (Federal Ministry of Education and Research) funding line on Carbon Dioxide Removal (CDR).

To limit global warming in line with the Paris Agreement\'s goals, greenhouse gas neutrality needs to be reached within the next few decades. This will likely require CDR in addition to emissions reductions. Projects in the BMBF program on terrestrial, geological and material-based CDR and a parallel program on marine CDR methods aim to provide a systematic and comprehensive science basis of potentials, implementability, risks and side-effects in the Earth system of various CDR methods and pathways, and will investigate feedbacks with other Sustainable Development Goals. The CDR program aims to enhance the research capacities in Germany for CDR, strengthen the links between research and other stakeholders, and provide an adequate science basis for political decision-making in research- and climate-policy.

The Transfer Manager is the focal contact point for the stakeholders involved in the program, who include, e.g., political decision-makers, practice partners from regional administration and the agricultural sector, and the general public. The Transfer Manager will work closely with the Scientific Coordinator, Program Manager, Public Relations Officer and Graphics Communications Designer. Specific tasks comprise
• maintaining close contact to all stakeholders to coordinate an efficient dialogue between research and stakeholders across the program\'s joint projects
• coordination with the transfer work of the marine CDR program
• developing and implementing concepts for stakeholder involvement at the program\'s events
• identifying the program\'s most relevant results for public dissemination
• coordinating and supporting the development of target-group-specific dissemination material (such as workshops, policy briefs, fact sheets)
• coordinating trans-disciplinary trainings for young researchers

The Transfer Manager\'s position requires
• a MSc or PhD university degree
• experience of several years in the field of knowledge transfer, stakeholder management and policy counseling
• existing relevant stakeholder networks
• knowledge of the political and scientific discourse on climate change and sustainable
development.
• excellent German and very good English skills in speech and writing
• capability to work independently and in a team in a structured and goal-oriented way

The Transfer Manager will become a member of a dynamic team around research, coordination and transfer of the CDR synthesis project and many other projects at the chair for Physical Geography and Land Use Systems. Wide opportunities for collaboration exist in the Munich area.

The position is offered for three years starting December 2021.

Your work place will be located in central Munich and is easy to reach by public transport. We offer an interesting and responsible position with good opportunities for vocational training and career development.

Payment will be in accordance with TV-L, up to level E14. Handicapped persons with comparable qualifications receive preferential status. We encourage female candidates to apply.

Please send an application outlining your fit for the position (including a cover letter, a curriculum vitae, copies of scientific degrees, and the names and contact information of two references) by Oct 12, 2021 by e-mail (one PDF-attachment with max. 5MB only including all documents) with subject \"CDR-Transfer- 2021\" to climate.jobs@geographie.uni-muenchen.de. For further information please contact Prof. Dr. Julia Pongratz (julia.pongratz@lmu.de).
Mehr

Praktikant (m/w/d) für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. Februar 2022 einen engagierten Praktikanten (m/w/d) für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Aufgaben:
● Unterstützung der Pressearbeit für das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
● Recherchetätigkeiten
● Text- und Bildredaktion
● Verteilerpflege
● Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● erste Erfahrungen im Journalismus und/oder der Öffentlichkeitsarbeit erwünscht
● sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
● Kreativität und Organisationstalent, Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Arbeitszeit: 38,5 Stunden / Woche
● Praktikumsdauer: 3 Monate; Pflichtpraktika gern bis zu 6 Monate
● Vergütung: 450 Euro / Monat

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin, bei der die Grundlagen der Pressearbeit gut vermittelt werden sowie Einblicke in die Planung eines großartigen Wissenschaftskommunikationsprojekts, der Ausstellung auf dem Schiff MS Wissenschaft.
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Praktikum Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 31. Oktober 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Dorothee Menhart.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
Weitere Informationen: www.wissenschaft-im-dialog.de
Mehr

Online-Volontär (gn*)

Wir über uns:
SpringerMedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzt*innen in Deutschland, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Mit unserer Plattform, unseren Zeitschriften, Newslettern, Kursen, Webinaren und Podcasts unterstützen wir bei Springer Medizin Ärzt*innen aller Fachgebiete up-to-date zu bleiben und helfen ihnen jeden Tag einen guten Job zu machen.

Ihre Aufgaben:
• Sie managen fachgruppenspezifische Channel auf SpringerMedizin.de
• Sie konzipieren zielgruppenspezifische Online-Berichterstattungen über
fachspezifische Newsletter
• Sie planen und inszenieren Content auf Springer Medizin.de und angeschlossenen
Social Media-Auftritten (dazu gehört u.a. das Integrieren und Publizieren von Texten,
Grafiken und Bildern, Kongressen, Umfragen, Aktionen, Infografiken, Webinaren und
Podcasts etc.)
• Sie erstellen journalistische Texte, Interviews und onlinespezifische Formate wie z.B.
Videobeiträge und Podcasts
• Sie beauftragen und koordinieren externe Autor*innen
• Sie redigieren Beiträge externer Autor*innen (sprachlich und inhaltlich) mit Fokus auf
lesefreundlicher und übersichtlicher Gestaltung
• Sie analysieren Nutzer*innenverhalten und leiten entsprechende Rückschlüsse für
Berichterstattung und Content-Marketing ab.


Ihr Profil
• Sie haben ein medizinisches, naturwissenschaftliches oder journalistisches Studium
abgeschlossen und verfügen vielleicht sogar schon über erste journalistische oder
redaktionelle Erfahrungen
• Sie haben neben einem absolut sicheren Umgang mit der Sprache auch Freude am
sprachlichen Ausdruck und an Didaktik
• Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
• Sie sind engagiert, interessiert, kommunikativ, zeigen Eigeninitiative und sind kreativ
• Sie verfügen über eine hohe Teamfähigkeit und ein sicheres Auftreten
• Sie sind sicher im Umgang mit Office-Anwendungen und haben die Bereitschaft, sich
in andere EDV-Systeme einzuarbeiten
• Sie sind offen für crossmediales Denken und wollen mit der Zielgruppe über
verschiedenen Kommunikationskanäle in Kontakt treten
• Sie haben einen selbstverständlichen Umgang mit digitalen Angeboten und Services -
einschließlich Social Media

Ihre Vorteile
• Wir sind ein erfolgreiches Medienunternehmen mit 5 Standorten in Deutschland
eingebettet in die Verlagsgruppe Springer Nature
• Wir halten für Sie eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem jungen
Team bereit – strukturierte Einarbeitung sowie interne und externe Trainings inklusive
• Flexible Arbeitszeiten mit einer 36-Stunden-Woche und Möglichkeit von daheim aus zu
arbeiten
• Bei uns gibt Mitarbeiterrabatte, Gesundheitsmanagement und Sportangebote sowie
ein Betriebsrestaurant.
• Wir haben U- und S-Bahn um die Ecke, alternativ gibt es auch eine Tiefgarage.


Konditionen
Arbeitszeit: Vollzeit
Dauer: 24 Monate
Unternehmen und Standorte: Springer Medizin Verlag GmbH München

Bei Springer Medizin schätzen wir Diversität in unseren Teams. Unser Ziel ist es, ein inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem alle Kolleg*innen ihre Potenziale verwirklichen können. Diese Werte und Prinzipien leiten auch unsere Suche nach neuen Talenten.

Wir haben Ihr Interesse geweckt - dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung unter:
https://career5.successfactors.eu/sfcareer/jobreqcareer?jobId=37478&company=C0001215517P
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • Springer Medizin Verlag GmbH
    • Digital Products & Marketing
    • Wir über uns: SpringerMedizin.de ist das Fortbildungs- und Informationsportal für Ärzt*innen in Deutschland, das für Qualität, Aktualität und gesichertes Wissen steht. Mit unserer Plattform, unseren Zeitschriften, Newslettern, Kursen, Webinaren und Podcasts unterstützen wir bei Springer Medizin Ärzt*innen aller Fachgebiete up-to-date zu bleiben und helfen ihnen jeden Tag einen guten Job zu machen.
    • München
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://career5.successfactors.eu/sfcareer/jobreqcareer?jobId=37478&company=C0001215517P
  • Weitere Informationen: Gehalt ist abhängig vom Alter.
  • Kontaktinformationen:
Mehr