Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Ausstellungs-/Tourmanager (m/w/d)

Wissenschaft im Dialog

im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. Oktober 2021 einen Ausstellungs-/Tourmanager (m/w/d) im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende 100 % Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD 13.

Aufgaben:
● Konzeption und Planung der Tour der Wanderausstellung
● Organisation der Logistik für die Wanderausstellung
● interne Kommunikation mit den Projektpartnern Ausstellung
● Recherche und Ansprache möglicher Partner für die Stationen der Wanderausstellung
● Konzeption und Planung der Tour der Wanderausstellung
● Organisation von Aufbau, Abbau, Wartung, Anpassung an den jeweiligen Standort, Absprachen mit Partnern vor Ort
● Koordination der beauftragten Gewerke
● Unterstützung der Projektadministration

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
● praktische Erfahrung in der Organisation von anspruchsvollen Logistikprojekten, z. B. auch in der Organisation von (Wander-)Ausstellungen
● praktische Erfahrungen in der Auswahl und Betreuung von Logistik-Dienstleistern (Ausschreibung)
● gute Kenntnisse der Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft in Deutschland erwünscht
● gute Kenntnisse im Themenfeld technisch-wissenschaftliche Ausstellungen, Science Center, Wissenschaftsmuseen, Technik- und Industriemuseen in Deutschland
● praktische Erfahrungen in der Projektadministration
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● eine spannende Arbeitsstelle im Bereich Koordination und Kommunikation für ein großes Verbundprojekt
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin (aufgrund der Pandemie-Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice)
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● eine bis zum 31.12.2024 befristete Stelle (eine Verlängerung des Vertrags wird angestrebt)
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Team „Wissenschaftskommunikation Energiewende“
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD 13
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Oktober
  • Referenznummer: Ausstellungsmanagment
  • Bewerbungsschluss: 20.06.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210427_Stellenausschreibung_WKEnergiewende_Tourmanagement.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Ausstellungsmanagment“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 20. Juni 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Beate Langholf.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Projektmanager Partizipation (m/w/d)

Wissenschaft im Dialog

im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. November 2021 einen Projektmanager Partizipation (m/w/d) im Verbundprojekt
Wissenschaftskommunikation Energiewende 100 % Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD 11.

Aufgaben:
● Konzeption und Umsetzung eines mobilen partizipativen Formats (Arbeitstitel: Energiewendemobil)
● Planung und Organisation von mehreren jeweils ca. vierwöchigen Touren in ganz Deutschland
● Konzeption von Veranstaltungen vor Ort für unterschiedliche Zielgruppen (Bürger*innen, Stakeholder, Schulen) zum Thema Energiewende
● Begleitung und Betreuung des mobilen Formats vor Ort
● Unterstützung der administrativen Abläufe rund um das mobile Format

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von partizipativen Formaten
● praktische Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
● Kenntnisse der Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft in Deutschland
● ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Freude am Dialog und Austausch mit unterschiedlichen Personengruppen
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatz- und Reisebereitschaft
● Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
● Führerschein Klasse 3

Wir bieten Ihnen:
● eine spannende Arbeitsstelle im Bereich Partizipation und Dialog für ein großes Verbundprojekt
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● eine bis zum 31.12.2024 befristete Stelle (eine Verlängerung des Vertrags wird angestrebt)
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Team „Wissenschaftskommunikation Energiewende“
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD 11
  • Stelle zu besetzen ab: 1. November
  • Referenznummer: „Partizipation“
  • Bewerbungsschluss: 20.06.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210429_Stellenausschreibung_WKEnergiewende_Partizipationsmobil.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Partizipation“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 20. Juni 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Beate Langholf.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Eventmanagerin und -konzeptionerin (m/w/d)

Science Notes Magazin

als wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet
Das Projekt Science Notes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich
Eventmanagement und -konzeption eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet.

Ihre Aufgaben:
Sie verantworten selbstständig das Projektmanagement der bundesweiten
Science-Notes-Veranstaltungsreihe sowie weiterer Veranstaltungen im Projektkontext
(Buchmessen, Tagungen o.ä.). Dazu gehören des Weiteren:
— Evaluation und Erforschung von Event-Formaten
— konzeptionelle Weiterentwicklung von Events
— wissenschaftliche Begleitung der Veranstaltungsreihe
Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Ihre Qualifikationen:
Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium verfügen Sie über Erfahrungen im Projektmanagement
– gerne im Eventbereich oder in der Wissenschaftskommunikation. Sie sind
vielseitig und belastbar und haben Freude an der Arbeit im Team.

Das bieten wir:
— die Möglichkeit, das Projekt kreativ und eigenverantwortlich weiter zu entwickeln
— ein familienfreundliches Umfeld
— eine faire Bezahlung (je nach Qualifikation bis TV L 13)
— Workshops und Weiterbildungen zu aktuellen Themen

Science Notes:
Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Projekt in der Wissenschaftskommunikation. Seit 2013 bringt das Projekt Wissenschaftler:innen auf die Bühnen von Clubs in ganz Deutschland. Der Arbeitsort ist in Tübingen.

Ihre Bewerbung:
Wir bitten um aussagekräftige Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitsproben)
bis zum 30.05.2021 als pdf an thomas.susanka@sciencenotes.de

Ansprechpartner:
Thomas Susanka
thomas.susanka@sciencenotes.de
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Science Notes Magazin
    • Event
    • Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Projekt in der Wissenschaftskommunikation. Seit 2013 bringt das Projekt Wissenschaftler:innen auf die Bühnen von Clubs in ganz Deutschland. Der Arbeitsort ist in Tübingen.
    • Tübingen
  • Vergütung: bis zu TV-L 13 (je nach Qualifikation)
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://sciencenotes.de/jobs/
  • Kontaktinformationen:
    • Thomas Susanka
    • Science Notes Magazin
    • Hölderlinstraße 29
    • 72074 Tübingen
    • thomas.susanka@sciencenotes.de
    • http://sciencenotes.de
Mehr

Mediengestalterin oder Grafikdesignerin (m/w/d), Schwerpunkt Digital

Science Notes Magazin

als wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet
Das Projekt Science Notes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mediengestalterin oder Grafikdesignerin (m/w/d), Schwerpunkt Digital als wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet.

Zu Ihren Aufgaben gehören:
— Gestaltung und Betreuung unseres Webangebots auf Basis von Wordpress (Design der
Homepage, Einbindung und Pflege diverser Inhalte, Kooperationen/Verknüpfungen mit
anderen Onlinepräsenzen)
— Aufarbeitung der Inhalte des Printmagazins für unsere Online-Kanäle
— Ideenfindung, Konzept und Gestaltung für Social Media (Instagram, Twitter, YouTube,
Facebook)
— Erstellen des Newsletters (Mailchimp)
— Bildredaktion für das Science Notes Magazin (Print und online)
— Layout und Umsetzung verschiedener weitere Inhalte für online, Print und Veranstaltungen
(e.g. Poster, Flyer, Banner)
— Mitarbeit an der Erforschung und Entwicklung neuer Formate
— Halten von Vorträge oder Workshops zur Erforschung und Entwicklung von Designideen

Ihre Qualifikationen:
Sie arbeiten gerne in einem kleinen Team, scheuen sich nicht davor, etwas Neues auszuprobieren und haben Freude an Social Media. Neben einer Ausbildung zum Mediengestalter oder einem abgeschlossenen einschlägigen Studium verfügen Sie über ein aussagekräftiges Portfolio. Sie arbeiten routiniert mit Adobe-Anwendungen und haben Grundkenntnisse in HTML.

Das bieten wir:
— die Möglichkeit, das Projekt kreativ und eigenverantwortlich weiter zu entwickeln
— ein familienfreundliches Umfeld
— eine faire Bezahlung (je nach Qualifikation bis TV L 13)
— Workshops und Weiterbildungen zu aktuellen Themen

Science Notes:
Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Wissenschaftsmagazin. Wir suchen nach
neuen Formen und Wegen, einer breiten Öffentlichkeit von der Wissenschaft, ihren Prozessen
und Akteur:innen zu erzählen. Seit 2013 bringt das Projekt Wissenschaftler:innen auf die
Bühnen von Clubs in ganz Deutschland. Der Arbeitsort ist in Tübingen.

Ihre Bewerbung:
Wir bitten um aussagekräftige Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Portfolio) bis zum
30.05.2021 als pdf an thomas.susanka@sciencenotes.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Susanka
thomas.susanka@sciencenotes.de
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Science Notes Magazin
    • Gestaltung
    • Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Wissenschaftsmagazin. Wir suchen nach neuen Formen und Wegen, einer breiten Öffentlichkeit von der Wissenschaft, ihren Prozessen und Akteur:innen zu erzählen. Seit 2013 bringt das Projekt Wissenschaftler:innen auf die Bühnen von Clubs in ganz Deutschland.
    • Tübingen
  • Vergütung: bis zu TV-L 13 (je nach Qualifikation)
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://sciencenotes.de/jobs/
  • Kontaktinformationen:
    • Thomas Susanka
    • Science Notes Magazin
    • Hölderlinstraße 29
    • 72074 Tübingen
    • thomas.susanka@sciencenotes.de
    • http://sciencenotes.de
Mehr

Redakteurin (m/w/d)

Science Notes Magazin

als wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet
Das Projekt Science Notes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Redakteurin (m/w/d)
als wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d), 50%, ab sofort, auf 3 Jahre befristet.

Ihre Aufgaben:
— Verfassen von journalistischen Artikeln für das Science Notes Magazin (Print und Online)
— Konzeption, Entwicklung und Mitarbeit bei der Erforschung neuer
wissenschaftsjournalistischer Formate
— Redigatur von Artikeln
— Vorbereiten und Halten von Workshops im Bereich Wissenschaftsjournalismus
— Konzipieren und Texten für Social Media und Management der Kanäle
— Kommunikation mit Autor:innen
— Konzeptionelle Mitarbeit an den Ausgaben

Ihre Qualifikationen:
Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium verfügen Sie über belastbare journalistische Vorerfahrungen – im Wissenschaftsjournalismus oder darüber hinaus. Sie sind
sehr sicher im Umgang mit journalistischen Texten, insbesondere im Hinblick auf Stil
und Aufbau. Sie arbeiten am liebsten in einem kleinen Team und scheuen sich nicht davor,
etwas Neues auszuprobieren. Außerdem experimentieren Sie gerne mit Textformen und
fühlen sich auch in der Kurzstrecke (1 Satz bis eine Seite) wohl.

Das bieten wir:
— die Möglichkeit, das Projekt kreativ und eigenverantwortlich weiter zu entwickeln
— ein familienfreundliches Umfeld
— eine faire Bezahlung (je nach Qualifikation bis TV L 13)
— Workshops und Weiterbildungen zu aktuellen Themen

Science Notes:
Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Wissenschaftsmagazin. Wir suchen
nach neuen Formen und Wegen, einer breiten Öffentlichkeit von der Wissenschaft, ihren
Prozessen und Akteur:innen zu erzählen. Der Arbeitsort ist in Tübingen.

Ihre Bewerbung:
Wir bitten um aussagekräftige Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitsproben)
bis zum 30.05.2021 als pdf an thomas.susanka@sciencenotes.de

Ansprechpartner:
Thomas Susanka
thomas.susanka@sciencenotes.de
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Science Notes Magazin
    • Redaktion
    • Das Science Notes Magazin ist ein experimentelles Wissenschaftsmagazin. Wir suchen nach neuen Formen und Wegen, einer breiten Öffentlichkeit von der Wissenschaft, ihren Prozessen und Akteur:innen zu erzählen. Der Arbeitsort ist in Tübingen.
    • Tübingen
  • Vergütung: bis zu TV-L 13 (je nach Qualifikation)
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:http://sciencenotes.de/jobs/
  • Kontaktinformationen:
    • Thomas Susanka
    • Science Notes Magazin
    • Hölderlinstraße 29
    • 72074 Tübingen
    • thomas.susanka@sciencenotes.de
    • http://sciencenotes.de
Mehr

Volontär (m/w/d) für die Online-Kommunikation

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. August oder 15. August 2021 einen Volontär (m/w/d) für die Online-Kommunikation 100% Vollzeit, branchenübliche Bezahlung, befristet bis zum 31.07.2023.

Aufgaben:
- Betreuung der Social-Media-Kanäle von Wissenschaft im Dialog und Weiterentwicklung der Social-Media-Kommunikation
- Betreuung und Weiterentwicklung der WiD-Website
- Produzieren von Online-Content (Text, Bild, Video)
- Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten
- Betreuung der Online-Kommunikation des Forum Wissenschaftskommunikation

Anforderungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Magister/Diplom)
- erste Erfahrungen in Online-Kommunikation und/oder Öffentlichkeitsarbeit
- sicherer Umgang mit Social Media
- erste Erfahrungen mit Content Management Systemen und Programmen der Adobe Creative Cloud von Vorteil
- sichere Beherrschung der deutschen Rechtschreibung
- selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
- Kreativität, Teamgeist und Engagement

Wir bieten Ihnen:
- Sie lernen alle Arbeitsbereiche der Online-Kommunikation kennen
- Einblick in die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und strategische Kommunikation
- Hospitanz in einer Online-Redaktion und/oder einer Pressestelle in Berlin
- Seminare für Volontäre
- eigenverantwortliche Projektarbeit
- ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Online-Kommunikation
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: branchenüblich
  • Stelle zu besetzen ab: 1. oder 15. August
  • Referenznummer: Online-Volontariat
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210503_Ausschreibung_Volontariat_Online-Kommunikation.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Online-Volontariat“ mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 30. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Ursula Resch-Esser.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Referent*in für Presse und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Das FHI sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in für Presse und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) als Elternzeitvertretung. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet.

Sie arbeiten in enger Abstimmung mit den Direktor*innen des Instituts und ihres Bevollmächtigten an der Planung, Entwicklung und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit. Zu Ihren Aufgaben gehören die redaktionelle Aufbereitung wissenschaftlicher Ergebnisse, der Ausbau des Internetauftritts und klassische Pressearbeit. Weiterhin verantworten Sie die Veranstaltungsorganisation inner- wie außerhalb des Institutes und wirken aktiv bei der Entwicklung der Campus-Kommunikation mit.

Wir suchen eine kommunikative, offene und neugierige Persönlichkeit mit exzellenter Selbstorganisation und folgenden Qualifikationen:
· Abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften (vorzugsweise im Be-reich Wissenschaftsjournalismus, Kommunikation oder einer Philologie) oder im Bereich Naturwissenschaften,
· Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position in einer Wissenschaftseinrichtung, einer Agentur, einem Unternehmen oder einer ähnlichen Einrichtung,
· Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikation in Deutsch und Englisch,
· Routinierter Umgang mit den gängigen Social-Media-Plattformen, Content-Management-Systemen (vorzugsweise Fiona), MS Office, Video-Konferenz-Tools und hohe Web-Affinität,
· Nachweisbare Recherche-Erfahrung und die Fähigkeit, anspruchsvolle wissenschaftliche Sachverhalte zielgruppengerecht aufzubereiten,
· Nachgewiesene Kenntnis des akademischen Arbeitsumfeldes und Interesse an Chemie, Physik und Technologie,
· Vorteilhaft sind außerdem relevante Berufserfahrung im Ausland, eine journalistische Ausbildung bzw. ein Volontariat, Erfahrungen in Fotografie, Video und Bildbearbeitung sowie ein gutes berufliches Netzwerk.

Wir bieten eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer internationalen Umgebung. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach TVöD Bund und Sie erhalten die tariflichen Sozialleistungen inklusive einer betrieblichen Altersvorsorge entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst. Ihr Arbeitsplatz liegt im Herzen des historischen Wissenschaftscampus in Berlin-Dahlem mit einem U-Bahn-Anschluss vor der Tür und mehreren Busverbindungen in fußläufiger Entfernung.

Das FHI und die Max-Planck-Gesellschaft legen großen Wert auf eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie ein freundliches Miteinander. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Wir streben nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt und ermutigen auch Migrant*innen ausdrücklich sich zu bewerben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns bis zum 16.05.2021 über Ihre vollständige Bewerbung über unser Bewerbungsportal unter https://www.fhi.mpg.de/stellenangebote.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Das Fritz-Haber-Institut (FHI) in Berlin-Dahlem ist eines der ältesten und renommiertesten Forschungsinstitute innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft, Deutschlands erfolgreichster Wissenschaftsorganisation. Am FHI beschäftigen sich Forscher*innen aus aller Welt mit Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Chemischen Physik an Grenzflächen und Oberflä-chen, der Katalyseforschung und der Molekülphysik.
    • Berlin
  • Vergütung: gemäß TVöD Bund
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Referenznummer: PA-02-2021
  • Bewerbungsschluss: 16.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.fhi.mpg.de/stellenangebote
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Student/in Technikjournalismus, Medien-/Kommunikationswissenschaft o. ä. (w/m/d)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Wissenschaftskommunikation
Starte Deine Mission beim DLR

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrt­agentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagen­forschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starte Deine Mission bei uns.

Für unser Institut für Solarforschung in Köln suchen wir eine/n

Student/in Technikjournalismus, Medien-/Kommunikationswissenschaft o. ä. (w/m/d)
Wissenschaftskommunikation

Deine Mission:
Du möchtest praktische Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation sammeln und interessierst dich für erneuerbare Energien? Dann komm zu uns! Im Rahmen Deines Praktikums kannst Du unsere Wissenschaftler/innen bei der Kommunikation ihrer Forschungsergebnisse unterstützen und bekommst Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit einer weltweit vernetzten Forschungseinrichtung.

Das Institut für Solarforschung setzt sich für eine nachhaltige und CO2-freie Energieversorgung aus Sonnenenergie ein. Unsere Forschungsschwerpunkte sind Technologien für solarthermische Kraftwerke, solare Energiemeteorologie und die energetische Bewertung von Gebäuden. Dafür arbeiten rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Köln, Stuttgart, Jülich und Almería (Spanien). Der bisher zum Institut für Solarforschung gehörende Forschungsbereich Solare Verfahrenstechnik ist seit 1. Januar Teil des DLR-Instituts für Future Fuels (FF) an den Standorten Jülich und Köln. Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung von zukünftigen Brennstoffen mithilfe von Sonnenenergie.

Du absolvierst Dein Praktikum in der Stabsstelle Institutsmarketing und Öffentlichkeitsarbeit des Instituts für Solarforschung, die die interne und externe Kommunikation beider Institute plant und umsetzt.

Während Deines Praktikums kannst Du folgende praktische Erfahrungen sammeln:
• Inhalte auf den Internetseiten des Instituts gemeinsam mit Wissenschaftler/innnen überarbeiten und neu erstellen
• selbständig Meldungen für unsere Website recherchieren und schreiben
• Veranstaltungen (auch Webkonferenzen) vorbereiten und durchführen
• Präsentationen des Instituts für die allgemeine Öffentlichkeit erstellen
• Inhalte für die Information der Mitarbeiter/innen des Instituts zusammenstellen
• Maßnahmen der zentralen Kommunikationsabteilung des DLR vorbereiten

Diese Aufgaben überzeugen Dich? Dann möchten wir Dich kennenlernen. Bei uns erwartet Dich eine offene und internationale Arbeitsatmosphäre mit freundlichen Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Fachrichtungen, die sich mit großer Begeisterung für ihre Themen einsetzen.

In der aktuellen Situation arbeiten fast alle DLR-Mitarbeiter/innen im Home-Office. Unter den gegebenen Bedingungen darsft Du selbstverständlich ebenfalls von Zuhause aus arbeiten. Du solltest für mindestens drei Monate als Praktikant/in bei uns sein, gerne auch länger. Bei einem Pflichtpraktikum ist die mögliche Dauer durch die von Deiner Hochschule vorgegebene Mindestdauer des Praktikums begrenzt. Die Vergütung für ein Pflichtpraktikum beträgt 400 Euro pro Monat, bei einem freiwilligen Praktikum – dann sind bis zu drei Monate möglich – erhältst Du 300 Euro monatlich.

Deine Qualifikation:
• Du studierst Technikjournalismus, Medien-/Kommunikationswissenschaft oder einen ähnlichen Studiengang.
• In der deutschen Sprache bist Du ein Textprofi oder auf dem Weg einer zu werden.
• Es macht Dir Spaß, komplexe Sachverhalte so zu beschreiben, dass sie fast jeder versteht.
• Du hast auch sehr gute Kenntnisse in Englisch.
• Du interessierst dich für wissenschaftlich-technische Themen.
• Du arbeitest strukturiert und selbständig.
• Microsoft Office ist für Dich kein Fremdwort.
• Du hast idealerweise bereits mit einem Content-Management-System gearbeitet.

Dein Start:
Freu Dich auf einen Arbeitgeber, der Dein Engagement zu schätzen weiß und Deine Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Dir Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Du Deine Mission verwirklichen Kannst. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Dir gerne Frau Elke Reuschenbach telefonisch unter +49 2203 601-4153. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 56658 sowie zur Vergütung und zum Bewerbungsweg findest Du unter www.DLR.de/dlr/jobs/#46141
Mehr

Referent*in für Marketing & Kommunikation

Universität Greifswald

im Projekt „One Health Research in Greifswald “
Ziel des Projektes "One Health Research in Greifswald" ist, den Forschungsstandort Greifswald international stärker sichtbar zu machen und ihn so noch attraktiver für internationale Wissenschaftler*innen werden zu lassen. Im Mittelpunkt steht eine für April 2022 geplante Hybridkonferenz im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg. In Vorbereitung dieser Konferenz sollen neue, international wirksame Kommunikationskanäle zur Bewerbung der Konferenz getestet und anschließend langfristig in den Marketingstrategien der beteiligten Einrichtungen verankert werden. Projektpartner sind die Universität Greifswald (UG) und die Universitätsmedizin Greifswald (UMG), das neu entstehende Helmholtz-Institut in Greifswald, das Friedrich-Loeffler-Institut – Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. (INP) sowie das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald (WiKo).

Aufgaben:
Konzeption einer zentralen bilingualen One Health-Landingpage sowie einer virtuellen interaktiven Eventplattform in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und den Projektpartnern
crossmediale Entwicklung zielgruppenspezifischer internationaler Marketingstrategien
Koordination, Konzeption und Durchführung des Rahmenprogramms der One Health Hybridtagung (Prä-/Postkonferenztouren, Science Slam, BarCamp, Hackathon u.a.) in Kooperation mit den Projektpartnern
Produktion von Podcasts und virtuellen Labor-Rundgängen
Organisation der Ausschreibung von Reisekostenstipendien
Evaluation und Einbindung der neu entwickelten internationalen Marketingstrategien
Budgetverantwortung der Projektmittel

Einstellungsvoraussetzung:
mindestens ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes (FH)Hochschulstudium bevorzugt im Bereich Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft, Öffentlichkeitsarbeit, Public Relations, Marketing, Veranstaltungsmanagement, Kulturwissenschaft, oder vergleichbar
fundierte Kenntnisse und möglichst mehrjährige Erfahrungen im internationalen Hochschulmarketing
Kenntnisse in den Bereichen Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Social Media, Corporate Design, Onlinemarketing
gute Englischkenntnisse (mindestens B1-GER)

Weitere Anforderungen:
gute Kenntnisse der Struktur der Universität Greifswald und eine hohe Identifikation mit dem Forschungsstandort Greifswald
interkulturelle Kompetenzen
hervorragendes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Eigeninitiative, Gestaltungswille und Kreativität
Organisations- und Koordinationsgeschick sowie Überzeugungsfähigkeit und innovatives Denken
sicherer Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen und Erfahrungen mit TYPO3
Erfahrungen mit der Optimierung von Suchmaschinen
Erfahrung mit interaktiven Plattformen, Mozilla Hubs, u.a. Tools
nachweisliche Social Media-Affinität

Das bieten wir:
Vergütung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E11 TV-L Wissenschaft
eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
gründliche Einarbeitung in den Tätigkeitsbereich und ein kollegiales Arbeitsklima
flexible Arbeitszeiten
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
  • Region: Mecklenburg-Vorpommern
  • Arbeitgeber:
    • Universität Greifswald
    • Stabsstelle Hochschulkommunikation, Kommunikation & Marketing
    • Die Universität Greifswald – gegründet 1456 – ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands und des Ostseeraums. Heute ist sie eine zugleich traditionsbewusste und moderne, international orientierte Forschungsuniversität mit über 10.000 Studierenden. Die Forschung an der Universität Greifswald leistet innovative Beiträge zu großen Themen und Herausforderungen unserer Zeit in den Bereichen Gesundheit & Prävention, Umwelt & Klima, Energie & Rohstoffe und Chancen & Risiken der Globalisierung.
    • Greifswald
  • Vergütung: bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E11 TV-L Wissenschaft
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Referenznummer: 21/S09
  • Bewerbungsschluss: 12.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/stellenausschreibungen/nichtwissenschaftliches-personal/stellenausschreibung/n/referentin-bzw-referent-fuer-marketing-und-kommunikation-21-s09/
  • Weitere Informationen: Wir schätzen Vielfalt an der Universität Greifswald und begrüßen daher alle Bewerbungen unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen. Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Wissenschaftlichen Mitarbeitenden (m/w/d) im Bereich Citizen Science

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeitenden (m/w/d) im Bereich Citizen Science 50% Teilzeit, Aufstockung ggfs. später möglich, Bezahlung angelehnt an TVöD, befristet bis 31.12.2022, Verlängerung möglich.

Aufgaben:
● Mitarbeit im europäischen Forschungsprojekt CS Track zu Citizen Science im Bereich Wissenschaftskommunikation sowie Vernetzung mit den Projekten aus Deutschland: Insbesondere Unterstützung bei der Datenanalyse und der Erstellung von Ergebnisberichten und Beiträgen für das eMagazine (auf Englisch)
● Kooperative Erarbeitung von Berichten, Papern und Veröffentlichungen im Projektkontext
● selbstständige und eigenverantwortliche Durchführung anfallender Analyseverfahren und Recherchen
● Mitwirkung in den Gremien des Konsortiums
● Abrechnung gegenüber den Fördermittelgebern
● Unterstützung bei der Ergebniskommunikation

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung (idealerweise mit sozialwissenschaftlichen, psychologischen oder kommunikationswissenschaftlichen Bezügen)
● fundierte Kenntnisse in empirischen Forschungsmethoden
● Kenntnisse der Forschung(slandschaft) im Bereich Science of Citizen Science erwünscht
● Kenntnisse im Bereich Wissenschaftskommunikation von Vorteil
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift (Englisch/Deutsch)
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● analytische, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● eine attraktive und abwechslungsreiche Mitarbeit in einem internationalen EU-geförderten Forschungsprojekt (inklusive Vernetzung und gegebenenfalls Dienstreisen)
● eine Einbindung in die Arbeitsstruktur des Projekts Bürger schaffen Wissen
● eine angemessene Vergütung
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • CS Track
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD
  • Stelle zu besetzen ab: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Referenznummer: Wissenschaftliche Mitarbeit Citizen Science
  • Bewerbungsschluss: 16.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210423_Ausschreibung_Wissenschaftliche_Mitarbeit_Citizen_Science.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Wissenschaftliche Mitarbeit Citizen Science“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 16.05.2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Wiebke Brink.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Communication Specialist and Coordinator of the Visitor Centre (f/m/d) in part-time (19,5 hrs/week)

Join our team
European XFEL is an international non-profit company located in the Hamburg area in Germany. It operates a 3.4 km-long X-ray laser, which produces X-rays of unique quality for studies in physics, chemistry, the life sciences, materials research and other disciplines. The diverse scientific facilities at European XFEL enable scientists from across the globe to carry out a wide range of experimental techniques.

To support our Public Relations group, we are now looking for a

Communication Specialist and Coordinator of the Visitor Centre (f/m/d)
in part-time (19,5 hrs/week)

The Position
• Support the planning and realizing of events within the scope of the European XFEL Outreach and PR strategy
• Contribute to the conception and planning of the visitor centre during the construction phase with internal and external stakeholders
• Contribute to the development of the exhibition, including editing of texts
• Coordinate guided tours including providing trainings for guides and coordinating bookings
• Support the management of the European XFEL website, including project management, editing and content management
• Cultivate and strengthen existing and new collaborations with external partners
• Provide appropriate briefings for external service providers (for events, website requests, exhibition and architectural planners)

Requirements
• A degree and experience in a relevant subject, e.g. Science, Communications, Event Management, Science outreach
• Proven track record in communication, especially in planning and organization of outreach activities and events
• Experience in the management of websites (CMS)
• Strong organizational skills and service orientation
• Willingness to work flexible hours
• High degree of self-motivation, responsibility, and ability to cope with deadlines
• Strong team player with the ability to motivate employees to take part in events
• Fluent in English and German

The following experience will be considered an asset:

• Promotion and explanation of scientific topics to the general public and other target audiences
• PR and Science Communication

Our offer
Salary and benefits are similar to those of public service organizations in Germany. In addition European XFEL provides a non-contributory company pension scheme, as well as broad relocation benefits. The European XFEL GmbH intends to achieve a widely international staff. Non-German candidates hired from abroad receive an international allowance.

Reference number: A-175

Duration: The appointment is limited to 2 years. An extension might be possible and is subject to a later decision.

Application
Please apply online and provide a motivation letter next to a CV in English, as well as your work certificates in one single PDF-file.

Handicapped persons will be given preference over other equally qualified applicants. The European XFEL GmbH is an equal opportunity and affirmative action employer and encourages applications from women.

Deadline: 19 May 2021

For additional information, please contact Dr. Bernd Ebeling (bernd.ebeling@xfel.eu).

Working place will be Schenefeld in the Hamburg metropolitan area. General information on working in Germany, the Hamburg area and the European XFEL can be found under www.xfel.eu/careers.

European XFEL GmbH
Holzkoppel 4, 22869 Schenefeld, Germany
www.xfel.eu
Mehr

Referent (w/m/d) mit Schwerpunkt Kommunikation – SynCom

Am Forschungsbereich Erde und Umwelt der Helmholtz-Gemeinschaft sind beteiligt: das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), das Forschungszentrum Jülich (FZJ), das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, das Helmholtz-Zentrum Hereon, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Für die Synthese- und Kommunikationsplattform („SynCom“) des Forschungsbereichs Erde und Umwelt ist für das Koordinierungsbüro am Standort Berlin die folgende Stelle zu besetzen:

Referent (w/m/d) mit Schwerpunkt Kommunikation – SynCom
Kennziffer 5055

Aufgabe der Synthese- und Kommunikationsplattform ist es, innovative und wirkungsvolle Formate für die Wissenssynthese und den Wissensdialog für das Programm „Changing Earth – Sustaining our Future“ zu entwickeln, mit beteiligten Wissenschaftler*innen und Zentren umzusetzen und zu koordinieren. Aus den neun programmatischen Themenbereichen des Forschungsbereichs Erde und Umwelt sowie in Kooperation mit weiteren Expertisebereichen außerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sollen übergreifende Perspektiven abgeleitet werden. Der Forschungsbereich stellt damit sachlich fundiertes und verständliches Orientierungswissen für gesellschaftliche Debatten und politische Entscheidungen bereit, um evidenzbasierte Beiträge zur Lösung der großen Herausforderungen im Sinne der Mission der Helmholtz-Gemeinschaft aus der Perspektive der Erdsystemforschung beizutragen.

Als Referent (w/m/d) SynCom erwartet Sie:
• Konzeption, Planung und Durchführung von innovativen und wirkungsvollen Formaten, z. B. von Workshops und Veranstaltungen, um Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammenzubringen sowie wirkungsvolle Dialogprozesse zu gestalten
• Erstellung von redaktionellen Beiträgen zu drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen in enger Abstimmung mit Fachgutachterinnen und Fachgutachtern
• Aufbau einer Dateninfrastruktur und eines Knowledge-Management-Systems
• Aufbau nationaler und internationaler Kontakte und Kooperationen
• strategisch-konzeptionelle und organisatorische Unterstützung der Leitung des SynCom-Koordinierungsbüros

Das bringen Sie mit:
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit geo- oder umweltwissenschaftlichem Bezug oder im Bereich Wissenstransfer/ Wissenschaftsmanagement, möglichst mit Promotion
• fundierte Erfahrungen in den Bereichen Wissensdialog, Wissenschaftskommunikation sowie möglichst auch mit Formaten der Politik- und Gesellschaftsberatung
• vorteilhaft sind Erfahrungen mit und Affinität zu virtuellen Formaten und Trends in der Wissenschaftskommunikation
• ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie interdisziplinäre Kompetenz
• sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in englischer und deutscher Sprache
• Bereitschaft zur Vernetzung in Politik, Verbänden, Medien sowie im Wissenschaftssystem national und international bei ergebnisorientierter Arbeitsweise

Startdatum: vorzugsweise zum 01.08.2021 oder nächstmöglich
Befristung: zunächst zwei Jahre mit Option der Verlängerung
Vergütung: Die Stelle ist nach TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) mit der Entgeltgruppe 13 bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen.
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche); Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Arbeitsort: Berlin

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 14.05.2021. Bitte benutzen Sie dafür ausschließlich unser Online-Bewerbungsformular.

Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Dr. Anke Allner, Tel. +49 30 206 795-732, für Fragen zum Bewerbungsverfahren an Franca Buge, Tel. +49 331 288-1676.

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Im Rahmen des Auswahlverfahren werden die in der Ausschreibung genannten Helmholtz-Zentren beteiligt. Ihre persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und den beteiligten Personen in den anderen Helmholtz-Zentren ausschließlich zum Zwecke der Evaluierung der fachlichen Eignung im Rahmen dieses Auswahlverfahrens mitgeteilt. Nach Abschluss des Verfahrens werden die persönlichen Daten auch dort unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.
Mehr

Kommunikationsmanager (m/w/d) im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende

Das vom BMBF geförderte Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende will die vorhandenen Lösungswege für eine Energiewende aufzeigen und aktuelle Forschung zu diesem Thema einer breiten Öffentlichkeit näherbringen. Dafür werden eine Ausstellung sowie eine Wanderausstellung konzipiert, die mit zahlreichen Partizipations- und Dialogformaten sowie Begleitforschung ergänzt werden. Die Partner des Verbundprojekts sind wissenschaftliche Institutionen aus dem Bereich Energieforschung und Begleitforschung sowie zwei Ausstellungshäuser.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum 1. Juli 2021 einen Kommunikationsmanager (m/w/d) im Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende 100 % Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD, befristet bis zum 31.12.2024, Verlängerung möglich

Aufgaben:
● Entwicklung und Umsetzung der strategischen Projektkommunikation
● Kommunikation für das Verbundprojekt sowie einzelner Maßnahmen in unterschiedlichen Städten in Deutschland
● Planung und Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
● Planung und Umsetzung der Online- und Social-Media-Kommunikation
● Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen sowie Medienkooperationen
● kommunikative Begleitung von Veranstaltungen
● Unterstützung beim Budget-Controlling

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Online-Kommunikation sowie in Social-Media-Kommunikation
● gute Kenntnisse der deutschen Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● spannende Kommunikationsarbeit für ein großes Verbundprojekt
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre. Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Verbundprojekt Wissenschaftskommunikation Energiewende
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2021
  • Referenznummer: „Kommunikation Energiewende“
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210420_Stellenausschreibung_WKEnergiewende_Kommunikation.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Kommunikation Energiewende“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 30. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Beate Langholf.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Kommunikationsmanager (m/w/d) im Projekt Nachgefragt! – Meine Frage für die Wissenschaft

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 1. August 2021 einen Kommunikationsmanager (m/w/d) im Projekt Nachgefragt! – Meine Frage für die Wissenschaft 100% Vollzeit, Bezahlung angelehnt an TVöD E11 befristet bis zum 28.02.2023, Verlängerung möglich.

Aufgaben:
● Planung und Koordination der Kommunikationsmaßnahmen zum Projekt Nachgefragt! - Meine Frage für die Wissenschaft
● Entwicklung und Umsetzung der strategischen Projektkommunikation
● Betreuung der Social-Media-Kanäle
● Produktion von Online-Content für die Plattform www.wissenschaftsjahr.de
● Koordination von Printmaterialien
● Planung und Umsetzung klassischer Pressemaßnahmen (Pressemitteilungen, Verteilerpflege etc.)
● Planung und Durchführung von Messeauftritten
● Verfassen von Pressemitteilungen, PR-Texten und Blogbeiträgen
● Begleitung von Veranstaltungen

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 1 Jahr Berufserfahrung
● praktische Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation und/oder im Journalismus
● gute Kenntnisse der deutschen Wissenschafts- und Wissenschaftskommunikationslandschaft
● praktische Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien
● Affinität zu digitalen Technologien und Themen erwünscht
● sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
● ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
● starke Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
● selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
● Einsatz in allen Bereichen der Projektkommunikation
● Möglichkeiten zur eigenverantwortlichen Projektarbeit
● eine spannende Aufgabe in der Wissenschaftskommunikation
● flache Hierarchien, ein nettes Team und ein Büro mitten in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage
arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Team Wissenschaftsjahr
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: Angelehnt an TVöD 11
  • Stelle zu besetzen ab: 1. August 2021
  • Referenznummer: Kommunikation Nachgefragt
  • Bewerbungsschluss: 30.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210416_Stellenausschreibung_Nachgefragt_Komm.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Kommunikation Nachgefragt“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 30. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Martin Gora.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studierenden (m/w/d) als Projektassistenz im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab dem 1. Juli 2021 einen engagierten Studierenden (m/w/d) als Projektassistenz im Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt!

Aufgaben:
● Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen
● Unterstützung bei Begleitforschung und Dokumentation
● Unterstützung bei der projektinternen Pressearbeit sowie beim Marketing von Veranstaltungen
● Unterstützung der Redaktion der Projekt-Webseite (Bild/Text/Video)
● Unterstützung in der Betreuung der Social-Media-Kanäle
● Allgemeine Organisatorische Aufgaben

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● erste Erfahrungen im Projektmanagement
● Kenntnisse der Wissenschaftskommunikationslandschaft von Vorteil
● sicherer Umgang mit Social Media (insb. Facebook, Twitter, YouTube)
● sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
● Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Organisationstalent
● Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Arbeitszeit: 10 bis 15 Stunden/Woche
● Dauer: zunächst befristet bis zum 28.02.2023. Eine Verlängerung wird angestrebt
● Vergütung: 12,50 Euro brutto/Stunde

Wir bieten Ihnen:
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit rund um das Wissenschaftsjahr 2022
● flache Hierarchien, ein nettes Team und ein Büro mitten in Berlin. Aufgrund der aktuellen Lage
arbeiten wir aktuell überwiegend im Homeoffice.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Team Wissenschaftsjahr
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. Unter Bürger*innen schärft WiD das Bewusstsein für die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft und fördert das Verständnis von Prozessen und Erkenntnissen der Forschung. Dafür organisiert WiD deutschlandweit Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen, Wettbewerbe und betreibt Online-Portale rund um Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation.
    • Berlin
  • Vergütung: 12,50 Euro brutto/Stunde
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2021
  • Referenznummer: SHK Nachgefragt
  • Bewerbungsschluss: 23.05.2021
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/210416_Stellenausschreibung_Nachgefragt_SHK.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SHK Nachgefragt“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 23. Mai 2021 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDFDateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Martin Gora.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Werkstudent (w/m/d) im Bereich Kommunikation (Grafik/Multimedia)

Du interessierst Dich für neue Technologien und ihre gesellschaftliche Bedeutung, für Innovationspolitik und wissenschaftsbasierte Politikberatung? Du möchtest die Kommunikation einer unabhängigen, gemeinnützigen, national und weltweit anerkannten Akademie mitgestalten?

Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Kommunikation (Grafik/Multimedia) suchen wir ab sofort in München für bis zu 80 Stunden pro Monat einen engagierten

Werkstudenten (w/m/d)
(Kennziffer 10/2021)

Deine Aufgaben:
- Du wirkst mit an den Online- und Medienformaten der Akademie arbeitest dabei eng mit unseren Redakteur*innen Multimedia zusammen
- Du recherchierst Grafiken und Bilder für Publikationen, Projektseiten auf unserer Website und Präsentationen. Dabei erstellst du auch eigene Entwürfe
- Du entwickelst und adaptierst Social Media Templates
- Unterstützung bei der redaktionellen und grafischen Pflege unserer Website
- Du arbeitest in einem jungen, offenen Team Kommunikation (Medien-/Öffentlichkeitsarbeit, politische Kommunikation, Redaktion Publikationen)

Dein Profil:
- Du verfügst über ein abgeschlossenes Grundstudium (idealerweise Kommunikationsdesign, Grafikdesign, Mediendesign oder verwandte Disziplinen) oder befindest dich in einer Studienphase ab dem dritten Semester eines Bachelor-Studiengangs
- Hohes Maß an Kreativität und gestalterisches Gespür
- Selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise mit Hands-on-Mentalität
- Sicherer Umgang mit Adobe Creative Suite (InDesign, Photoshop und Illustrator),
idealerweise Premiere Pro und After Effects
- Erste Erfahrungen mit WordPress wünschenswert
- Gute Kenntnisse der MS-Office-Programme, insbesondere PowerPoint, Word und Excel
- Gutes Gespür für ansprechende Texte und sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie sichere und einwandfreie Rechtschreibkenntnisse


Wir bieten:
- spannende Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz
- sinnvolle Aufgaben und exzellenter Einstieg in die Online-Kommunikation, in Grafik, Design, Medienformate und angrenzende Bereiche der Kommunikation
- wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- Hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten über das Studium hinaus

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richtest Du bitte unter Angabe der Kennziffer 10/2021 elektronisch als PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an jobs@acatech.de.
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die von Bund und Ländern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München / Homeoffice
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Referenznummer: 10/2021
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/akademie/stellenausschreibungen/
  • Kontaktinformationen:
    • Christoph Uhlhaas
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Karolinenplatz 4
    • 80333 München
    • 089/52 03 09-0
    • jobs@acatech.de
    • https://www.acatech.de
Mehr