Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Volontär (m/w/d)

Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Das Volontariat bietet Einblick in alle Aufgabenbereiche der Kommunikation einer außeruniversitären Forschungseinrichtung und vermittelt Grundlagen, Strategien und Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Fokus auf derWissenschaftskommunikation.

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Studium der Medien- oder Kommunikationswissenschaften, Journalismus oder vergleichbarer Fachrichtungen
- Erfahrungen aus Praktika und/oder freier Mitarbeit in der crossmedialen Kommunikation, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und/oder im Journalismus
- Große Leidenschaft für Kommunikation verbunden mit überdurchschnittlicher Textkompetenz sowie hoher Affinität zu digitalen Formaten und sozialen Medien
- Freude am Umgang mit Menschen, Neugier auf Neues und Lust darauf, selbständig Aufgaben und Projekte anzupacken und engagiert voranzutreiben
- Sehr gute Englischkenntnisse, ausgeprägte konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten, Bereitschaft, Dinge zu hinterfragen, sorgfältige und verlässliche Arbeitsweise

Unser Angebot:
- Umfassende Einbindung in den gesamten Bereich unserer externen und internen Kommunikation
- Interessante Themenfelder mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
- Anspruchsvolles Aufgabenspektrum und eigenverantwortliches Arbeiten in einem motivierten, offenen und sehr kooperativ arbeitenden Team
- Individuelle Betreuung und externe Weiterbildungsmaßnahmen sowie Freistellung für eine Hospitanz bei der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin
- Attraktives, modern ausgestattetes Arbeitsumfeld in unmittelbarer Nähe zum Campus der Universität Tübingen und reizvoll inmitten der Universitätsstadt Tübingen gelegen

Das Volontariat ist in Vollzeit und dauert 24 Monate. Wir bieten Ihnen eine an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) angelehnte Vergütung (Entgeltgruppe 13; 50%) sowie weitere attraktive Rahmenbedingungen.
Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Simone Falk von Löwis unter Tel.: 07071/979-286 oder E-Mail: s.falk@iwm-tuebingen.de jederzeit gerne zur Verfügung. Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit geeigneten Arbeitsproben richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1022-2020 bis zum 05.11.2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an personal@iwm-tuebingen.de.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
    • Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.
    • Tübingen
  • Vergütung: in Anlehnung an Entgeltgruppe 13 des TV-L (50%)
  • Stelle zu besetzen ab: 01.01.2021
  • Referenznummer: 1022-2020
  • Bewerbungsschluss: 05.11.2020
  • Link zur Stelle:https://www.iwm-tuebingen.de/www/de/karriere/stellenangebote/anzeige.html?kind=nichtwissenschaftlich#ausschreibung1022-2020
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Volontär (m/w/d)

Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Das Volontariat bietet Einblick in alle Aufgabenbereiche der Kommunikation einer außeruniversitären Forschungseinrichtung und vermittelt Grundlagen, Strategien und Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Fokus auf derWissenschaftskommunikation.

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Studium der Medien- oder Kommunikationswissenschaften, Journalismus oder vergleichbarer Fachrichtungen
- Erfahrungen aus Praktika und/oder freier Mitarbeit in der crossmedialen Kommunikation, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und/oder im Journalismus
- Große Leidenschaft für Kommunikation verbunden mit überdurchschnittlicher Textkompetenz sowie hoher Affinität zu digitalen Formaten und sozialen Medien
- Freude am Umgang mit Menschen, Neugier auf Neues und Lust darauf, selbständig Aufgaben und Projekte anzupacken und engagiert voranzutreiben
- Sehr gute Englischkenntnisse, ausgeprägte konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten, Bereitschaft, Dinge zu hinterfragen, sorgfältige und verlässliche Arbeitsweise

Unser Angebot:
- Umfassende Einbindung in den gesamten Bereich unserer externen und internen Kommunikation
- Interessante Themenfelder mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
- Anspruchsvolles Aufgabenspektrum und eigenverantwortliches Arbeiten in einem motivierten, offenen und sehr kooperativ arbeitenden Team
- Individuelle Betreuung und externe Weiterbildungsmaßnahmen sowie Freistellung für eine Hospitanz bei der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin
- Attraktives, modern ausgestattetes Arbeitsumfeld in unmittelbarer Nähe zum Campus der Universität Tübingen und reizvoll inmitten der Universitätsstadt Tübingen gelegen

Das Volontariat ist in Vollzeit und dauert 24 Monate. Wir bieten Ihnen eine an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) angelehnte Vergütung (Entgeltgruppe 13; 50%) sowie weitere attraktive Rahmenbedingungen.
Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Simone Falk von Löwis unter Tel.: 07071/979-286 oder E-Mail: s.falk@iwm-tuebingen.de jederzeit gerne zur Verfügung. Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit geeigneten Arbeitsproben richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1022-2020 bis zum 05.11.2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an personal@iwm-tuebingen.de.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
    • Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.
    • Tübingen
  • Vergütung: in Anlehnung an Entgeltgruppe 13 des TV-L (50%)
  • Stelle zu besetzen ab: 01.01.2021
  • Referenznummer: 1022-2020
  • Bewerbungsschluss: 05.11.2020
  • Link zur Stelle:https://www.iwm-tuebingen.de/www/de/karriere/stellenangebote/anzeige.html?kind=nichtwissenschaftlich#ausschreibung1022-2020
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Projekt Impact Unit

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierten studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Projekt Impact Unit – Wirkung und Evaluation in der Wissenschaftskommunikation.

Was ist eigentlich gute Wissenschaftskommunikation? Welche Wirkung hat welche Art von  Wissenschaftskommunikation? Und wie gut funktionieren bestimmte Formate für verschiedene  Zielgruppen? Diesen und weiteren Fragen möchte WiD mit der Impact Unit - Evaluation und Wirkung in der  Wissenschaftskommunikation nachgehen. Gemeinsam mit Partnern aus Praxis und Theorie sollen im  Rahmen des Projekts Standards für Evaluations- und Monitoringprozesse erarbeitet und eine Online Plattform entwickelt werden, um dazu beizutragen, die Praxis der Wissenschaftskommunikation in  Deutschland weiter zu professionalisieren und zu verbessern.  

Ermöglicht durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sollen zu diesem  Zweck in den nächsten Jahren Informationsmaterialien und Evaluationstools für verschiedene Formate  zunächst entwickelt und dann auf einer Online-Plattform zugänglich gemacht werden. Basis für diese  Aktivitäten werden Analysen zu verschiedenen wissenschaftlichen Fragestellungen rund um Formate,  Wirkungen und Ziele der Wissenschaftskommunikation sein.  

Aufgaben:  

  • Recherchetätigkeiten im Bereich der wissenschaftlichen Fachliteratur zu science of science  communication  

  • Aufbereitung und Mitarbeit bei der Analyse von quantitativ erhobenen Daten, insbesondere  Befragungsdaten  

  • Unterstützung bei der technischen Umsetzung und Betreuung einer Online-Plattform zum Thema  “Wirkung und Evaluation in der Wissenschaftskommunikation”  

  • Mitarbeit bei der Erstellung von Produkten zur Evaluation von Wissenschaftskommunikation (mit  besonderem Fokus auf Leitfäden und Erhebungsinstrumenten zu quantitativen Evaluationsmethoden)


Anforderungen:  

  • einschlägiges Hochschulstudium (mind. drittes Fachsemester) (idealerweise mit sozialwissenschaft lichen, oder psychologischen Bezügen)  

  • Kenntnisse quantitativer sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden, z. B. Analyse von  Befragungsdaten (Kenntnisse qualitativer Forschungsmethoden von Vorteil)  

  • Erfahrungen im Projektmanagement von Vorteil

  • sichere Beherrschung der deutschen und idealerweise auch englischen Sprache in Wort und  Schrift

  • selbstständige sowie ergebnis- und detailorientierte Arbeitsweise  

  • Teamgeist, Engagement und die Bereitschaft sich in neue Arbeitsbereiche einzuarbeiten  


Rahmen:  

  • Arbeitszeit: 10 Stunden/Woche (ggf. mit der Option auf Erhöhung)  

  • Vergütung: 12,50 € brutto/Stunde  


Wir bieten Ihnen:  

  • eine Tätigkeit an der Schnittstelle von Praxis und Theorie der Wissenschaftskommunikation

  • die Möglichkeit, idealerweise bis Ende 2023 im Projekt mitzuarbeiten  

  • die Möglichkeit, an der wirkungsorientierten Weiterentwicklung und Professionalisierung der  Wissenschaftskommunikation in Deutschland mitzuarbeiten  

  • eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle mitten in Berlin

  • flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre  

  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Impact Unit – Wirkung und Evaluation in der Wissenschaftskommunikation
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die gemeinsame Plattform der deutschen Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation. Wissenschaft im Dialog engagiert sich für die Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland. Wir organisieren Dialogveranstaltungen, Ausstellungen und Wettbewerbe und entwickeln neue Formate der Wissenschaftskommunikation. Aktuelle Themen aus der Wissenschaft stehen dabei in unserem Fokus, ebenso die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Stimmungen und Erwartungen an die Wissenschaft. Wir arbeiten kontinuierlich an der strategischen Weiterentwicklung von Wissenschaftskommunikation sowie ihrer Evaluation.
    • Berlin
  • Bewerbungsschluss: 01.11.2020
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/201013_Stellenausschreibung_studentische-Hilfskraft.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Studentische Hilfskraft Impact Unit“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 20. September 2020 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Ricarda Ziegler.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Redakteur (m/w/d) für Wissenschaftskommunikation

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) bei Hamburg und in Teltow bei Berlin betreibt Material- und Küsten­forschung. Nähere Informationen finden Sie unter www.hzg.de

Das HZG gehört zu den 19 nationalen Einrichtungen der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. (HGF). Etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Grundlagenforschung und Entwicklungs­arbeiten in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, forschungs­orientierten Kliniken, der Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen.

Wissenschaftlicher Geschäftsbereich
Die Wissenschaftliche Geschäftsführung ist für das Wissenschaftsmanagement sowie die Kommunikation nach innen und außen verantwortlich. Die Fachbereiche „Forschungskoordination“ sowie „Programmplanung und -controlling“ und die Stabsabteilungen „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Innovation & Transfer“ leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gesamterfolg des Zentrums.

Redakteur (m/w/d)
für Wissenschaftskommunikation
Referenzcode: 50038753_2 – 2020/GWO 1
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsort: Geesthacht

Zur Verstärkung der Wissenschaftskommunikation am Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) suchen wir (zunächst befristet für zwei Jahre) für die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit einen Wissenschaftsredakteur (m/w/d).

Ihre Aufgaben
Ihre Aufgabe ist es, relevante Themen des Helmholtz-Zentrums Geesthacht für die interne und externe Kommunikation aufzugreifen und kreativ sowie crossmedial für die Medien und die HZG-Online- und Printformate aufzubereiten. Diese optimieren Sie in Bezug auf inhaltliche Qualität, journalistische Darstellungsformen sowie Nutzerfreundlichkeit.

Ihr Profil
• abgeschlossenes Studium oder Volontariat, vorzugsweise auf dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation bzw. Journalistik
• Interesse und fundierte Kenntnisse innerhalb der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereiche des Forschungszentrums
• einschlägige Projekterfahrung im Bereich der Medienarbeit sowie Print- und Online-Produktionen
• sehr gute Kenntnisse von Content-Management-Systemen und Social-Media-Kanälen
• gute Kenntnisse im Bereich Foto- und Filmproduktionen
• sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• gutes Analysevermögen, schnelle Auffassungsgabe und die Fähigkeit zum konzeptionellen Denken
• fachlich kompetentes Auftreten und ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit
• Flexibilität und gutes Zeitmanagement bei erhöhter Arbeitsbelastung
• die Bereitschaft, auch einmal eine Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen

Wir bieten Ihnen
• ein internationales Umfeld mit etwa 1.000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
• ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
• flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
• Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleich­berechtigung ist bei uns eine Selbst­verständ­lich­keit. Schwer­behinderte und diesen gleich­gestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie der Kennziffer 2020/GWO 1.

Bitte nutzen Sie hierfür bevorzugt das Online-Bewerbungsportal für die ausgeschriebene Stelle auf unserer Internetseite www.hzg.de unter der Rubrik Karriere & Campus.

Bewerbungsfrist: 09.11.2020
Kontakt: Frau Erika Krüger
Mehr