Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Volontariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung der Geistes- und Kulturwissenschaften. Die Akademie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 25 Mio. Euro.

Die Akademie sucht für das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Volontär/in (m/w/d)
für die Dauer von 18 Monaten

Erwartet wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Geisteswissenschaften; wünschenswert ist auch ein Aufbaustudium in den Bereichen Wissenschaftsjournalismus/ Kommunikationsmanagement bzw. vergleichbare Fortbildungsmaßnahmen. Erste Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind für diese Tätigkeit Voraussetzung. Hierzu werden entsprechende Arbeitsproben erbeten. Wünschenswert sind darüber hinaus gute Kenntnisse der deutschen Wissenschaftslandschaft sowie Interesse an geisteswissenschaftlicher Grundlagenforschung.

Weitere Voraussetzungen sind sehr gute CMS- und EDV-Kenntnisse (MS Office, Photoshop, InDesign), professionelle Erfahrung mit Social Media sowie gute englische Sprachkenntnisse. Bewerber/innen (m/w/d) sollten zudem über die nachgewiesene Fähigkeit zur Teamarbeit, eine schnelle Auffassungsgabe und zeitliche Flexibilität verfügen.

Die Vergütung beträgt 1.850,00 EUR monatlich.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplanes zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte möglichst elektronisch in einer PDF-Datei (max. 5 MB) bis zum 11.03.2020 an:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Referat Personal und Recht
Frau Ines Hanke
Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin
personalstelle@bbaw.de

Aus Kostengründen kann eine postalische Rücksendung von Bewerbungsunterlagen nur erfolgen, wenn ein frankiertes Kuvert beigefügt ist.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    • Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung der Geistes- und Kulturwissenschaften. Die Akademie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 25 Mio. Euro.
    • Berlin
  • Vergütung: 1850,00 Euro
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsschluss: 11.03.2020
  • Link zur Stelle:http://www.bbaw.de/stellenangebote/ausschreibungen-2020/Ausschreibung-Volontariat.pdf
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studentische Hilfskraft für Citizen-Science-Festival

Wissenschaft im Dialog

Wissenschaft im Dialog
Seit 2014 betreibt WiD gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde Berlin die Webplattform www.buergerschaffenwissen.de. Auf der Plattform wird ein großer Teil der deutschen Citizen Science-Projekte präsentiert. Sie versteht sich zudem als Plattform für den Erfahrungsaustausch sowie die Weiterentwicklung von Citizen Science. Am 14. und 15. Oktober 2020  organisieren wir in Berlin ein Festival für deutsche und internationale Citizen-Science-Projekte. Als Schwerpunktthema stehen Nachhaltigkeit und
die Internationalen Nachhaltigkeitsziele der UNO im Fokus. Das Festival wird gerahmt von einer europäischen Citizen-Science-Konferenz für Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab 1. April 2020 bis einen engagierten Studierenden (m/w/d) für die Organisation des Citizen-Science-Festivals (8-12 Std./Woche).

Aufgaben:
- Mitwirkung bei der Organisation und Durchführung eines Citizen-Science-Festivals im Oktober 2020 in Berlin
- Betreuung der Aussteller*innen auf dem Festival
- Unterstützung bei der Recherche und Ansprache von Partnern, Referierenden, Catering etc.
- Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Betreuung der Social-Media-Kanäle, Pressearbeit etc.)
- allgemeine Recherchetätigkeiten

Anforderungen:
- laufendes Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
- idealerweise Erfahrungen im Projektmanagement und Veranstaltungsorganisation
- sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
- hohe Flexibilität und Stresssicherheit
- Teamgeist und Engagement
- Interesse an Bürgerwissenschaften
- Grundkenntnisse von Bildbearbeitungsprogrammen (Adobe Photoshop, Adobe Indesign)
- Erfahrungen in der Redaktionsarbeit und Betreuung von Social-Media-Kanälen wünschenswert

Wir bieten Ihnen:
- eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
- flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
- eine angemessene Vergütung
- praktische Erfahrung in der Organisation eines internationalen Festivals
- Vernetzung mit Citizen-Science-Projekten, Bürger*innen, Politiker*innen und Wissenschaftler*innen

Weitere Informationen: www.buergerschaffenwissen.de
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Bürger schaffen Wissen
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Vergütung: 12,50€ brutto/Std.
  • Stelle zu besetzen ab: 01.04.2020 - 31.12.2020
  • Bewerbungsschluss: 08.03.2020
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SHK Citizen Science Festival“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 08. März 2020 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Brink. Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 12. und 13. März 2020 statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Projektmanager (m/w/d)

Wissenschaft im Dialog

Wissenschaft im Dialog
Seit 2011 setzt WiD gemeinsam mit der Klaus Tschira Stiftung und der Universität Tübingen das Vorhaben Jugend präsentiert um, dass die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern in den naturwissenschaftlichen Fächern verbessern möchte. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab April 2020 einen Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit, befristet bis 30. April 2012 (Verlängerung möglich).

Aufgaben:
- Selbstständige und eigenverantwortliche Planung und Umsetzung von Lehrkräftetrainings
- Teilnehmendenmanagement
- Vor-Ort-Betreuung der Trainings und der Teilnehmenden
- Angebotsrecherche und Kommunikation mit Dienstleistern
- Mitarbeit am Bundeswettbewerb Jugend präsentiert

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Ausbildung als Veranstaltungskaufmann/-frau
- Erfahrungen in der Organisation, Planung und Umsetzung von Veranstaltungen
- sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
- Erfahrungen im Bereich Lehrkräftefortbildungen wünschenswert
- Erfahrungen im Bereich Schülerwettbewerbe wünschenswert
- ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
- Bereitschaft zu Reisen (z.T. auch an Wochenenden)

Wir bieten Ihnen:
- Mitarbeit in einem motivierten Team
- eine abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin und unterwegs
- eine angemessene Vergütung
- eine zunächst auf ein Jahr befristete Stelle (Verlängerungsoption besteht)

Mehr Informationen: www.jugend-praesentiert.de
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Jugend präsentiert
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: 01.04.2020
  • Bewerbungsschluss: 08.03.2020
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2020/02/200217_Ausschreibung_Projektmanagement_JP.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Jugend präsentiert“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 8. März 2020 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in maximal ein bis zwei PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an: Wissenschaft im Dialog gGmbH Jugend präsentiert Christian Kleinert Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Charlottenstr. 80
    • 10117 Berlin
    • personal@w-i-d.de
Mehr

Volontär (m/w/d) Projektkommunikation

Wissenschaft im Dialog

Wissenschaft im Dialog
Seit 2011 setzt Wissenschaft im Dialog gemeinsam mit der Klaus-Tschira-Stiftung das Vorhaben Jugend präsentiert um, das die Präsentationsfähigkeiten von Schülerinnen und Schülern in den naturwissenschaftlichen Fächern verbessern möchte. Zur Verstärkung des Jugend präsentiert-Teams suchen wir einen Volontär (m/w/d) für die Projektkommunikation (100 %) ab 1. April, für die Dauer von zwei Jahren.

Aufgaben:
• Schreiben von Pressemitteilungen, PR-Texten und Blogbeiträgen
• Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung der strategischen Projektkommunikation
• Pflege und Betreuung der Jugend präsentiert-Webseite
• Betreuung der Social Media Kanäle von Jugend präsentiert und Produktion von Online-Content
• Mitarbeit bei der Erstellung von Printmaterialien

Anforderungen:
• abgeschlossenes Hochschulstudium
• Erfahrung in der Online-Kommunikation und / oder der Öffentlichkeitsarbeit
• sicherer Umgang mit Social Media (insb. Instagram, Twitter, YouTube)
• Erfahrung mit Content Management Systemen von Vorteil
• erste Erfahrungen mit Video-Produktion, Grafik- oder Bildbearbeitungsprogrammen von Vorteil
• Sprachgefühl und sichere Beherrschung der deutschen Rechtschreibung und Grammatik
• selbständiges und sorgfältiges Arbeiten
• Kreativität, Teamgeist und Engagement
• Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Wir bieten Ihnen:
• Kennenlernen aller Bereiche der Projektkommunikation
• Einblicke in die Wissenschaftskommunikation
• Auswärtige Hospitanz in einer Redaktion, Pressestelle oder wissenschaftlichen Einrichtung
• Seminare für Volontäre
• flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre

Mehr Informationen: www.jugend-praesentiert.de
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Jugend präsentiert
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: 01.04.2020
  • Bewerbungsschluss: 01.03.2020
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2020/02/200131_Stellenausschreibung_Volo_Jp_Komm.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Volontariat Jugend präsentiert“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 1. März 2020 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Friederike Gräßer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Charlottenstr. 80
    • 10117 Berlin
    • personal@w-i-d.de
Mehr

Referent/in für politische Kommunikation (m/w/d)

Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband e.V.

in Teilzeit mit 32 Wochenstunden, Vergütung in Anlehnung an TVöD, Entgeltgruppe 12
 

Ihre Aufgaben
• Erstellung eines zukunftsorientierten Bibliotheken-Entwicklungsplans durch Abstimmung mit der Politik, insbesondere mit den kommunalen Spitzenverbänden
• Aufarbeitung der Stellungnahmen, Gutachten und Entwicklungspläne, die beim Bibliotheksverband bereits vorliegen
• Zusammenarbeit mit den zuständigen Einrichtungen seitens des Landes Baden-Württemberg
• Beobachtung des politischen Handelns in allen für Bibliotheken relevanten Themenbereichen (Bildung, Kultur, Wissenschaft)
• Pflege eines belastbaren Netzwerks in Politik, Verwaltung und Verbänden
• Organisation des professionellen Dialogs von Vorstand und Geschäftsführung mit Politik, Verwaltung und Verbänden
• Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen, Publikationen und Veranstaltungen
• Betrieb und Ausbau der Geschäftsstelle des Landesverbandes zusammen mit einer weiteren hauptamtlichen Mitarbeiterin

Ihre Qualifikation
• Abgeschlossenes Studium der Politik-, Verwaltungs- oder Kommunikationswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Master oder vergleichbarer Abschluss)
• Sehr gute Kenntnisse der Aufgaben und Serviceleistungen von wissenschaftlichen und
öffentlichen Bibliotheken in Baden-Württemberg
• Gute Kenntnis der Kultur-, Wissenschafts- und Bildungspolitik
• Erfahrung in der Zusammenarbeit mit politischen Institutionen und deren Akteuren
• Fähigkeit zu selbstständiger analytischer und konzeptioneller Arbeit
• Sicherer Umgang mit digitaler Kommunikation
• Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
• Bereitschaft zur Kooperation in einem kleinen Team
• Hohes Maß an Organisationsfähigkeit
• Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung und zu Dienstreisen (Führerschein der Kl. B ist von Vorteil)

Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte ausschließlich in elektronischer Form (eine Datei, PDF, max. 4 MB) an: andrea.krieg@kultur.karlsruhe.de
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
    • Der Landesverband (LV) ist eine Interessenvertretung des Bibliotheks- und Informationswesens im Bundesland Baden-Württemberg. Er hat die Aufgabe, das Bibliotheks- und Informationswesen im Land zu fördern, das Verständnis für seine Bedeutung und Erfordernisse zu vertiefen, die Kooperation der betreffenden Einrichtungen zu verbessern und gemeinsame Sachfragen zu behandeln. Bei seiner Tätigkeit arbeitet der Landesverband eng mit dem Bundesverband, den bibliothekarischen Berufsverbänden und anderen Organisationen zusammen.
    • Standort: Stuttgart
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Bewerbungsschluss: 25.02.2020
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Referent/in Kommunikation (m/w/d)

Für unsere Geschäftsstelle in München suchen wir im Bereich Kommunikation zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referent/in Kommunikation (m/w/d), (Kennziffer 04/2020).

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, je nach Qualifikation bis zu EG 13. Dienstort ist München.

Ihre Aufgaben:
Sie wirken mit in einer gemeinnützigen Organisation, die den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft mit Politik, Medien und Öffentlichkeit über neue Technologien fördern möchte – neutral, wissenschaftsbasiert und gemeinwohlorientiert.
Im Mittelpunkt Ihrer Tätigkeit steht die Kommunikation der acatech HORIZONTE (www.acatech.de/horizonte). In dieser neuen Reihe untersucht die Akademie wichtige Technikfelder, die sich klar am Horizont abzeichnen, deren Auswirkungen aber noch geklärt werden müssen. Dreimal jährlich bereitet acatech zukunftsweisende Technikfelder zielgruppengerecht für die Öffentlichkeit auf. Dazu entwickeln Sie, in Abstimmung mit dem Bereich Kommunikation, den für die Publikation verantwortlichen wissenschaftlichen Referenten/innen und externen Partnern, verschiedene Veranstaltungs- und Dialogformate und sind für deren Organisation und Durchführung verantwortlich. Sie akquirieren dabei auch neue Kooperationspartner/innen und bauen ein breites Netzwerk verschiedener Stakeholder auf.
Sie verantworten die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der acatech HORIZONTE mit Schwerpunkten Online- und Social-Media-Kommunikation, Einbindung von Partnern und Multiplikatoren sowie Community Building:

- Medien- und Öffentlichkeitsarbeit:
Sie entwickeln eigene Medienformate und -Kanäle für die Kommunikation der HORIZONTE-Ausgaben in Zusammenarbeit mit dem Projektteam. Ebenso verantworten Sie die Zusammenarbeit mit Journalistinnen und Journalisten aller Mediengattungen.

- Online-/Social Media-Kommunikation:
Sie übernehmen Aufgaben in Redaktion, Content- und Format-Entwicklung. Ebenso verantworten Sie die Redaktion und Weiterentwicklung der Online- und Social-Media-Kanäle der acatech HORIZONTE, die bereits jetzt Text, Bild, Video, Blog- und Podcast-Formate verbinden. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehört auch das „HORIZONTE logbuch“. Darüber hinaus wirken Sie an der fortlaufenden Modernisierung der Medienformate der Akademie insgesamt mit.

- Community Building:
Besonders wichtig sind bei den acatech HORIZONTEN nicht nur fundierte, gut verständliche Veröffentlichungen sondern eine Erarbeitung und spätere Diskussion mit vielfältigen Expertinnen und Experten, Partnern und gesellschaftlichen Organisationen. Sie organisieren Netzwerk- Kreativ- und Dialogveranstaltungen rund um die acatech HORIZONTE.

Ihr Profil
Sie haben Ihr Hochschulstudium in Kommunikationswissenschaft, Journalismus, in Politik-/Sozialwissenschaften, Natur-/Ingenieurwissenschaften oder einem verwandten Studienfach mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Sie können ein vertieftes Interesse an Wissenschafts-/Technikkommunikation und relevante Erfahrungen in Medien- und Öffentlichkeitsarbeit nachweisen. Sie haben Interesse an technologischen Themen und den damit verbundenen gesellschaftlichen und politischen Debatten und wollen diese in einer gemeinwohlorientierten Organisation voranbringen. Sie verfügen über eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, über Knowhow in Office, CMS-Systemen, Social-Media-Plattformen und in der multimedialen Kommunikation von Themen. Vor allem haben Sie Freude daran, neue Ideen und Projekte für die Online- und Social-Media-Kommunikation von technologisch zukunftsweisenden, gesellschaftlich wichtigen Themen zu entwickeln.

Wir bieten
- spannende Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz,
- sinnvolle Aufgaben und gute Möglichkeiten für eigenständige Ideen und Initiativen
- wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- eine gründliche Einarbeitung und Möglichkeiten der Weiterbildung,
- Vergütung, Arbeitszeiten und Urlaubsanspruch im Rahmen des öffentlichen Dienstes EG13,
- attraktive Entwicklungsmöglichkeiten bei acatech und darüber hinaus,
- modernes, flexibles Arbeiten in einem engagierten, jungen Team.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und aussagekräftigen schriftlichen Arbeitsproben. Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer 04/2020 mit einem PDF-Dokument an jobs@acatech.de.
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, nachhaltige Ressourcennutzung, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die von Bund und Ländern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Referenznummer: Kennziffer 04/2020
  • Bewerbungsschluss: 23.02.2020
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/akademie/stellenausschreibungen/
  • Kontaktinformationen:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Karolinenplatz 4
    • 80333 München
    • jobs@acatech.de
    • https://www.acatech.de
Mehr

Studentische Hilfskraft oder Praktikumsstelle

Agentur für Wissenschaftskommunikation, Dr. Jens Kube

Unterstützung in der Wissenschaftskommunikation mit vielfältigen Aufgaben und Möglichkeiten
Ich suche ab sofort eine studentische Hilfskraft oder eine PraktikantX (m/w/d).

Beispiele für Aufgaben:
* CMS-Betreuung und Unterstützung der Redaktion einer Kundenwebsite über Relativitätstheorie
* Transkription von Podcast-Interviews
* Unterstützung bei der Erstellung und Redaktion von Inhalten für ein Forschungsfestival
* Koordination von Terminen mit weiteren Agenturen im Kundenauftrag
* Assistenz bei Videoaufnahmen
* Support bei der Vorbereitung von Workshops und Seminaren

Du bringst mit:
* sichere deutsche Rechtschreibung und Talent zur verständlichen Formulierung,
* erste Erfahrung als BloggerX oder AutorX in (SchülerX-/Studierenden-)zeitungen oder entsprechenden online-Medien,
* überdurchschnittliche Physik-Kenntnisse (etwa auf Bachelor-Niveau, Physik-Bachelor ist aber nicht zwingend erforderlich),
* flüssigen Umgang mit gängigen Programmen auf PC oder besser noch Mac-Umgebungen sowie die Lust, dir neues methodisches Wissen anzueignen

Du bekommst:
* Honorar ab 15€ pro Stunde für zunächst 10–20 Stunden pro Woche je nach Qualifikation, persönlichem Zeitbudget und tatsächlichen Fertigkeiten,
* einen Arbeitsplatz im Coworking-Space Weserwork am Europahafen in Bremen,
* ein gut ausgestattetes MacBook Pro (leihweise),
* Möglichkeit zur Heimarbeit (aber nicht ausschließlich – ich brauche auch die persönliche Zusammenarbeit),
* Einblick in die Arbeitswelt der Wissenschaftskommunikation,
* wenn wir uns gut verstehen und die Zusammenarbeit funktioniert: Perspektive zur dauerhaften Mitarbeit
  • Region: Bremen
  • Arbeitgeber:
    • Agentur für Wissenschaftskommunikation, Dr. Jens Kube
    • awk/jk ist eine kleine (Einmann-)Agentur für Wissenschaftskommunikation. Kunden sind öffentliche Forschungseinrichtungen, Forschungsförderer und Technologieunternehmen. Spezialisiert ist awk/jk auf Themen aus der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung in Physik, Astronomie und Technik. Zu den bedienten Formaten gehören Texte, Podcasts, Schaubilder und Videos. Außerdem werden regelmäßig Fortbildungen zu den Themen Wissenschaftskommunikation und wissenschaftliches Präsentieren angeboten. Mehr über mich gibt es im Jobportrait auf Wissenschaftskommunikation.de: https://www.wissenschaftskommunikation.de/im-profil-jens-kube-35361/
    • Bremen
  • Vergütung: ab 15€/Stunde
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://jenskube.de/awk/stellenangebot-studentische-hilfskraft-m-w-d/
  • Weitere Informationen: Bewerbung bitte formlos per E-Mail mit den notwendigen Informationen.
  • Kontaktinformationen:
    • Jens Kube
    • Agentur für Wissenschaftskommunikation, Dr. Jens Kube (awk/jk)
    • Konsul-Smidt-Straße 8r
    • 28217 Bremen
    • 0421 9856813
    • awk@jenskube.de
    • https://jenskube.de/awk
Mehr

Geschäftsführung (m/w/d) (in Teilzeit 50-75 %)

Informationsdienst Wissenschaft e.V.

Für seine Geschäftsstelle sucht der idw e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Geschäftsführung (m/w/d) (in Teilzeit 50-75 %)
 

Ihre Aufgabe:
• Leitung der Geschäftsstelle des Vereins mit seinem achtköpfigen Team, das an den idw-Standorten in Bochum, Bayreuth und Clausthal arbeitet
• Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern in den Bereichen Wissenschaftskommunikation, Stiftungswesen, Wissenschaft und Politik
• Verantwortung für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
• Die inhaltliche Weiterentwicklung der Tätigkeitsfelder des Vereins
• Verantwortung für die Erstellung des Jahresabschlusses, der Steuererklärung, die Aufstellung des Budgets, das Erstellen eines Tätigkeitsberichts und einer Jahresplanung
• Beratung und Betreuung des Vorstands und der Mitgliederversammlung

Ihre Qualifikation:
• Langjährige Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation oder im Journalismus, mit einem Themenschwerpunkt in Wissenschaft, Forschung oder Bildung
• Abgeschlossenes Hochschulstudium
• Gute Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems
• Gute Kenntnisse und Erfahrung im Informationsmanagement und Betreiben digitaler Kanäle
• Möglichst mehrjährige Erfahrung in Personalführung und Budgetverantwortung
• Sie sind eigeninitiativ, belastbar, entscheidungsfreudig und besitzen eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Freuen Sie sich auf ein engagiertes und kreatives Team sowie auf einen Vorstand, der Ihre Initiative und Expertise zu schätzen weiß. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir erwarten die Bereitschaft zu Reisen. Die/der Geschäftsführer/in wird auf 5 Jahre bestellt, eine Wiederbestellung ist möglich. Dienstort ist einer der beiden Standorte, Bochum oder Bayreuth. Die Stelle wird in Anlehnung an TV-L 14 vergütet.
  • Region: Bayern, Nordrhein-Westfalen
  • Arbeitgeber:
    • Informationsdienst Wissenschaft e.V.
    • Der Informationsdienst Wissenschaft e.V. (idw) ist eine der wichtigsten Online-Plattformen für Nachrichten aus Hochschulen und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum. Als Vermittler zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit ermöglicht er den direkten Zugriff auf Informationen. Dem idw e.V. gehören 1000 Mitglieder aus der Wissenschaft an.
    • Bochum, Bayreuth
  • Vergütung: Die Stelle wird in Anlehnung an TV-L 14 vergütet.
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsschluss: 06.03.2020
  • Link zur Stelle:https://idw-online.de/de/
  • Weitere Informationen: Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung an Frau Dr. Christina Reinhardt, Vorsitzende des idw-Vorstands, unter kanzlerin@rub.de mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugnissen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 06.03.2020. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Josef Zens (Tel.: 0331/2881040, E-Mail: josef.zens@gfz-potsdam.de), Mitglied des idw-Vorstands, zur Verfügung.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Volontär Kommunikation (m/w/d)

Für unsere Geschäftsstelle in München suchen wir im Bereich Kommunikation zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Volontär Kommunikation (m/w/d)
(Kennziffer 05/2020).

Sie wirken mit in einer gemeinnützigen Organisation, die den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft mit Politik, Medien und Öffentlichkeit über neue Technologien fördern möchte – neutral, wissenschaftsbasiert und gemeinwohlorientiert. Im Mittelpunkt stehen gesellschaftlich relevante Themen mit Technikbezug – von der Energiewende über die Zukunft der Mobilität, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz bis hin zu den Akzeptanzfragen, die Technologien aufwerfen. Als Volontär in der acatech Kommunikation arbeiten Sie in einem spannenden Netzwerk führender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Technologieunternehmen, Verbände, NGOs und Gewerkschaften.

Sie kommen dabei in folgenden Aufgabengebieten zum Einsatz:
- Medien- und Öffentlichkeitsarbeit:
Sie wirken mit am Monitoring von Medienberichten und übernehmen sukzessive eigenständig Presseanfragen und -projekte. Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit zu Themen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen der Akademie.
- Online-/Social Media-Kommunikation:
Sie übernehmen Aufgaben in Redaktion und Content-Entwicklung. Ebenso wirken Sie bei Ausbau und Weiterentwicklung der Social Media-Kommunikation mit. Im Rahmen Ihres Volontariates erwerben Sie fundiertes technisches und konzeptionelles Knowhow und haben Freiräume zur eigenständigen Entwicklung neuer, kreativer Formate.
- Politische Kommunikation:
Sie verstärken die politische Kommunikation der Akademie in Berlin, München und Brüssel. Insbesondere wirken Sie an der Vorbereitung von Dialogveranstaltungen mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik (z.B. Mitglieder des Bundestags) mit. Darüber hinaus verfolgen Sie für acatech relevante Debatten und leiten daraus Vorschläge für die Politikberatung ab.

Ihr Profil
Sie haben Ihr Hochschulstudium in Kommunikationswissenschaft/Journalismus, in Politik-/Sozialwissenschaften, Natur-/Ingenieurwissenschaften oder einem verwandten Studienfach mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Sie können ein vertieftes Interesse an Wissenschafts-/Technikkommunikation und relevante Erfahrungen in Journalismus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder politischer Kommunikation nachweisen. Sie haben Interesse an technologischen Themen und den damit verbundenen gesellschaftlichen und politischen Debatten und wollen diese in einer gemeinwohlorientierten Organisation voranbringen. Sie verfügen über eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, über Knowhow in Office, CMS-Systemen, Social-Media-Plattformen und haben vor allem Freude daran, nicht nur das Handwerk der Technikkommunikation umfassend zu erlernen, sondern auch eigene Ideen und Projekte zu entwickeln.

Wir bieten
- spannende Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz
- sinnvolle Aufgaben und gute Möglichkeiten für eigenständige Ideen und Initiativen
- wertvolle Erfahrungen und Kontakte in einem spannenden Netzwerk ehrenamtlich engagierter Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und gesellschaftlichen Organisationen
- die Möglichkeit hautnah den politischen Alltag in München, Berlin und Brüssel kennenzulernen
- eine gründliche Einarbeitung im Job und Möglichkeiten der Weiterbildung in allen Aufgabengebieten die für die Politik- und Gesellschaftsberatung wichtig sind
- eine Vergütung von 1.900 Euro in den ersten sechs Monaten bzw. 2.100 Euro danach
- attraktive Entwicklungsmöglichkeiten bei acatech und darüber hinaus
- modernes, flexibles Arbeiten in einem engagierten, jungen Team

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und aussagekräftigen schriftlichen Arbeitsproben. Bitte bewerben Sie sich bis zum 15. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer 05/2020 mit einem PDF-Dokument an jobs@acatech.de.
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
    • Kommunikation
    • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Themen reichen von der Digitalisierung über die Zukunft der Energieversorgung, Mobilität, nachhaltige Ressourcennutzung, Bildung und Arbeit bis hin zu Fragen der Technikkommunikation. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln fundierte Handlungsentwürfe und bringen diese in die öffentliche und politische Debatte ein. Die von Bund und Ländern geförderte Akademie setzt sich dafür ein, dass technikbezogene Fragen auf dem aktuellen Stand des Wissens diskutiert und zukunftsrobuste Entscheidungen getroffen werden. Eine Geschäftsstelle mit Standorten in München, Berlin und Brüssel koordiniert die Arbeit von acatech.
    • München
  • Vergütung: 1.900 € /2.100€
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Referenznummer: Kennziffer 05/2020
  • Bewerbungsschluss: 15.02.2020
  • Link zur Stelle:https://www.acatech.de/akademie/stellenausschreibungen/
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studentische Hilfskraft Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Online Redaktion

Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)

Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet. Der Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert die Außendarstellung des IWM und bereitet hierfür Forschungsergebnisse und Institutsnachrichten redaktionell auf. Dazu gehört insbesondere das Verfassen von Texten für die Website, Pressemeldungen und den internen Newsletter.

Wir suchen zum 1. März 2020 oder später eine engagierte studentische Hilfskraft im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Online Redaktion (wissenschaftliche Hilfskraft, ungeprüft) bis zu 40 Stunden/Monat.

Ihre Aufgaben:
• Unterstützung der Abteilung bei der Erstellung von News und Pressetexten inkl. der jeweils zugehörigen Recherche
• Medienbeobachtung und Dokumentation, Betreuung des genutzten Monitoring-Tools
• Medienrecherche, Verteileraufbau und -pflege
• Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben

Ihr Profil:
• Studium der Medien- oder Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Philologie oder vergleichbarer Fachrichtungen
• Hohe Textkompetenz und Erfahrung im Verfassen präziser Nachrichten
• Berufliche Erfahrungen durch Praktika oder ähnliches im Bereich PR, Journalismus, Online-Redaktion oder Content Management
• Kenntnisse des Kommunikationsumfeldes
• Schnelle Auffassungsgabe und Recherchefähigkeiten
• Sehr gute Englischkenntnisse
• Sorgfältige und verlässliche Arbeitsweise
• Interesse am Themenfeld Wissenserwerb mit digitalen Medien
• Gute MS Office-Kenntnisse
• CMS-Kenntnisse sind von Vorteil

Es erwartet Sie ein vielseitiges und interessantes Aufgabenspektrum. Wir bieten spannende Einblicke in die multimediale Kommunikation eines Leibniz-Forschungsinstituts und in den Arbeitsbereich Wissenschaftskommunikation.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet. Der Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit koordiniert die Außendarstellung des IWM und bereitet hierfür Forschungsergebnisse und Institutsnachrichten redaktionell auf. Dazu gehört insbesondere das Verfassen von Texten für die Website, Pressemeldungen und den internen Newsletter.
    • Tübingen
  • Stelle zu besetzen ab: 1.03.2020
  • Referenznummer: 3002-2020
  • Link zur Stelle:https://www.iwm-tuebingen.de/www/de/karriere/stellenangebote/anzeige.html?kind=studentisch#ausschreibung3002
  • Weitere Informationen: Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit geeigneten Arbeitsproben richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 3002-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an personal@iwmtuebingen. de. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung neben dem Bewerbungsanschreiben einen kurzen Lebenslauf, Abiturzeugnis, den aktuellen Notenspiegel sowie die Immatrikulationsbescheinigung bei. Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.
  • Kontaktinformationen:
    • Simone Falk von Löwis
    • Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM)
    • Schleichstraße 6
    • 72076 Tübingen
    • 07071/979-286
    • s.falk@iwm-tuebingen.de
    • http://www.iwm-tuebingen.de
Mehr

Studierenden (m/w/d) für Büro- und Veranstaltungsorganisation

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Studierenden (m/w/d; ca. 15 Std./Woche) für den Bereich Büro- und Veranstaltungsorganisation.

Aufgaben:
- Allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten
- Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen
- Recherchetätigkeiten zur Projektvorbereitung
- Reisevorbereitung (z. B. Hotel-/Flugbuchungen)
- Materialbestellungen

Anforderungen:
- einschlägiges Hochschulstudium (mind. 2 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich) erwünscht
- Erfahrungen im Sekretariat bzw. kaufmännischen Bereich erwünscht
- sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
- sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen
- Englischkenntnisse von Vorteil
- Kenntnisse der Wissenschaftskommunikationslandschaft von Vorteil
- Selbständigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent
- Teamgeist und Engagement

Wir bieten Ihnen:
- eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
- die Möglichkeit, unterschiedlichste Projekte im Bereich der Wissenschaftskommunikation kennenzulernen
- flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
- eine angemessene Vergütung
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Vergütung: 12,50€/Std.
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2020/01/200124_Ausschreibung_Studi_Sekretariat.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SHK Büro- und Veranstaltungsorganisation“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Herrn Markus Weißkopf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Praktikanten (m/w/d) für das Projekt Die Debatte

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort, spätestens zum 1. März 2020 eine/n engagierte/n Praktikanten (m/w/d) für das Projekt Die Debatte

Aufgaben:
● Themen- und Expertenrecherche
● Verfassen von Texten zu wissenschaftlichen Fragestellungen
● Unterstützung bei der Pflege der Webseite
● Social Media-Betreuung
● Erstellung verschiedenster Formate für die einzelnen Kampagnen
● Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation

Anforderungen:
● einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
● sicherer Umgang mit Social Media (insb. Facebook, Twitter, YouTube)
● erste Erfahrungen in einer Online-Redaktion und/oder der Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
● erste Erfahrung mit Video-Produktion, Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen von Vorteil
● Interesse an der Kommunikation wissenschaftlicher/gesellschaftlicher Inhalte
● Lust am Schreiben
● sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
● selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten
● Kreativität, Teamgeist und Engagement

Rahmen:
● Arbeitszeit: 38,5 Stunden / Woche
● Praktikumsdauer: 3 Monate; Pflichtpraktika sehr gern bis zu sechs Monate
● Vergütung: 450 Euro / Monat

Wir bieten Ihnen:
● Mitarbeit in einem innovativen Projekt der Wissenschaftskommunikation
● eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
● eine angemessene Vergütung
● Einblicke in die Wissenschaftskommunikation und die wissenschaftliche Forschung
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Die Debatte
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Vergütung: 450 € / Monat
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2020/01/200124_Praktikumsausschreibung_Die_Debatte.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Praktikum Die Debatte“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 20 62295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studentische Hilfskraft (m/w/d) Projektentwicklung und Strategie

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Studierenden (m/w/d; 10 - 15 Std./Woche) für den Bereich Projektentwicklung und Strategie.

Aufgaben:
- Recherchetätigkeiten zu Aktuellem in Wissenschaft, Medien, Politik etc. als Grundlage für die Entwicklung neuer Projekte im Bereich der Wissenschaftskommunikation
- Unterstützung beim Schreiben von Projektskizzen (besonders grafische Aufbereitung von Schemata, Abläufen etc.)
- Unterstützung bei der strategischen, wirkungsorientierten Evaluation von Projekten der Wissenschaftskommunikation und der Ergebnisaufbereitung

Anforderungen:
- einschlägiges Hochschulstudium (mind. 3 Semester, verschiedene Fachrichtungen möglich)
- erste Erfahrungen in der strategischen Organisationsentwicklung und Impactbewertung von Vorteil
- Kenntnisse der Wissenschaftskommunikationslandschaft und der wissenschaftlichen Forschung zu Wissenschaftskommunikation von Vorteil
- sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
- strategisches Denken, Abstraktionsvermögen, eigenständiges Arbeiten
- Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent, Teamgeist und Engagement

Wir bieten Ihnen:
- die Möglichkeit, Projektentwicklungen von der Idee bis zur erfolgreichen Antragstellung zu begleiten
- Einblicke in strategische Prozesse innerhalb der deutschen Wissenschaftskommunikationslandschaft
- eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
- flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
- eine angemessene Vergütung
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Vergütung: 12,50€/Std.
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2020/01/200124_Ausschreibung_Studi_Strategie.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SHK für den Bereich Projektentwicklung und Strategie“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF- Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Herrn Markus Weißkopf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Praktikum in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Robert Koch-Instituts

Wir bieten
- ein nettes Team
- ein attraktives Arbeitsfeld
- das sinnstiftende Thema Public Health
- Einarbeitung und Einblicke in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Veranstaltungen, RKI-Publikationen, Bürgeranfragen, Internet-Redaktion)
- die Gesellschaft von zwei reizenden Pinguinen
- eine tägliche kurze 🙂 Tischkicker-Übungseinheit
- eine Vergütung

Wir erwarten
ein fortgeschrittenes oder abgeschlossenes Studium in Medizin, Naturwissenschaft, Public Health oder einem ähnlichen Thema

Wir freuen uns auf Sie
und Ihre Bewerbung an presse[at]rki.de mit Anschreiben und Lebenslauf. Telefonische Auskunft erteilt gerne die Pressesprecherin Susanne Glasmacher unter der Rufnummer 030 18754 2286.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Robert Koch-Institut
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Das Robert Koch-Institut ist das Public-Health-Institut für Deutschland. Ziel ist es, die Bevöl­ke­rung vor Krank­heiten zu schützen und ihren Gesundheits­zu­stand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im RKI jeden Tag gemein­sam 1.100 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen. Sie untersuchen Krankheit und Gesundheit auf allen Ebenen: vom Virus in der Körperzelle bis zum Übergewicht in der Bevölkerung. Wissen­schaft­le­rinnen und Wissenschaftler des RKI erheben Daten zu nicht-übertragbaren Krankheiten wie Diabetes und Krebs, zu Infektions­krankheiten und (neuen) bio­lo­gischen Gefahren. Die Arbeit des Instituts steht auf zwei Säulen: Forschung, die Daten für Entscheidungen bereitstellt, und unabhängige, verlässliche Beratung der Fach­öffent­lichkeit, insbeson­dere des öffentlichen Gesund­heits­dienstes und der Politik in Deutschland. Darüber hinaus unterstützt das RKI Partner­länder dabei, etwa auf Krank­heits­ausbrüche besser vorbereitet zu sein
    • Berlin
  • Vergütung: ja
  • Stelle zu besetzen ab: 1.7.2020
  • Bewerbungsschluss: 30.06.2020
  • Link zur Stelle:https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Hospitanz/Hospitanz_Presse.html
  • Kontaktinformationen:
Mehr