Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Wissenschaftsjournalist im Bereich Kommunikation und strategische Begleitung (w/m/d)

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.400 Kolleg:innen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strate­gische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fach­liche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesell­schaftlicher Heraus­forderungen bei. Für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie- und Wasser­stoff-Forschung (EWF)“ die zum Zuständig­keits­bereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energie­forschungs­programms „Innovationen für die Energie­wende“ inklusive der Projekt­förderung zur Nationalen Wasserstoff­strategie.

Verstärken Sie uns zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftsjournalist im Bereich Kommunikation und strategische Begleitung (w/m/d)

Ihre Aufgaben:
-Unterstützung der Fachkommunikation zu BMBF-Förder­projekten im Bereich Energie- und Wasserstoff-Forschung
-Umsetzung einer zielgruppen- und reichweiten­orientierten Öffentlichkeits­arbeit in Zusammen­arbeit mit Zuwendungs­empfängern und BMBF
-Inhaltliche und redaktionelle Betreuung von Print- und Online­medien (inklusive Video und Audio), insbesondere der BMBF-Fach­portale und BMBF-Projekt­publikationen
-Identifikation und journalistische Aufarbeitung der öffentlichkeits­wirksamen Forschungs­ergebnisse in Zusammen­arbeit mit den Fach­wissen­schaftlerinnen und Fach­wissen­schaftlern der Projekt­förderung
-Erstellen von Entwürfen für Termin­vorbereitungen inklusive Reden und Grußworten
-Organisation von Veranstaltungen, wie beispiels­weise Messen, Workshops und Netzwerk­konferenzen

Ihr Profil:
-Abgeschlossenes wissenschaft­liches Hochschul­studium (Master oder Dipl. [Univ.]); vorzugs­weise in den Bereichen Kommunikations­wissen­schaften, Wissenschafts­journalismus oder Natur- oder Ingenieur­wissen­schaften
-Eine journalistische Ausbildung oder lang­jährige Erfahrung in der Öffentlichkeits­arbeit
-Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen, insbesondere im Themen­gebiet Energie und Klima
-Erfahrung in Planung und Durch­führung von Veranstaltungen (live / digital)
-Routinierter Umgang mit Social-Media-Platt­formen sowie Video- und Audio­content
-Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen (CMS)
-Erfahrung in der Planung und Erarbeitung zielgruppen­spezifischer sowie plattform­gerechter Inhalte
-Sicherer Umgang mit allen journalistischen Stil­formen sowie journalistischen Rechten und Pflichten
-Ausgezeichnete Sprachkenntnisse und Stil­sicherheit in Deutsch sowie gute Englisch­kenntnisse
-Sicheres und gewandtes Auftreten gegen­über Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft, Wissen­schaft und Politik
-Ausgeprägte Teamfähigkeit und eine starke Lern­bereit­schaft sowie das Interesse sich stetig weiter­zuentwickeln
-Eigeninitiative, gutes Zeit­management und hohe Kunden­orientierung
-Bereitschaft zu gelegent­lichen Dienst­reisen

Unser Angebot:
-Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
-Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik
-Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld
-Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
-Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, Mobiles Arbeiten)
-30 Tage Urlaub sowie alle Brücken­tage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
-Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive
-Möglichkeit der (voll­zeit­nahen) Teilzeit­beschäftigung
-Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund
-Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge

Dienstort: Jülich

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hinsicht­lich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale verwirk­lichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 05.05.2024 über unser Online-Bewerbungs­portal: https://www.fz-juelich.de/de/karriere/stellenangebote/2024-103?apply!

Ansprechpartnerin
Franziska Roosen
Telefon: +49 2461 61-84132

karriere.ptj.de
Mehr

Wissenschaftsjournalist im Bereich Kommunikation und strategische Begleitung (w/m/d)

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.400 Kolleg:innen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strate­gische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fach­liche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten sowie innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesell­schaftlicher Heraus­forderungen bei. Für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie- und Wasser­stoff-Forschung (EWF)“ die zum Zuständig­keits­bereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energie­forschungs­programms „Innovationen für die Energie­wende“ inklusive der Projekt­förderung zur Nationalen Wasserstoff­strategie.
Verstärken Sie uns zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftsjournalist im Bereich Kommunikation und strategische Begleitung (w/m/d)

Ihre Aufgaben:
-Unterstützung der Fachkommunikation zu BMBF-Förder­projekten im Bereich Energie- und Wasserstoff-Forschung
-Umsetzung einer zielgruppen- und reichweiten­orientierten Öffentlichkeits­arbeit in Zusammen­arbeit mit Zuwendungs­empfängern und BMBF
-Inhaltliche und redaktionelle Betreuung von Print- und Online­medien (inklusive Video und Audio), insbesondere der BMBF-Fach­portale und BMBF-Projekt­publikationen
-Identifikation und journalistische Aufarbeitung der öffentlichkeits­wirksamen Forschungs­ergebnisse in Zusammen­arbeit mit den Fach­wissen­schaftlerinnen und Fach­wissen­schaftlern der Projekt­förderung
-Erstellen von Entwürfen für Termin­vorbereitungen inklusive Reden und Grußworten
-Organisation von Veranstaltungen, wie beispiels­weise Messen, Workshops und Netzwerk­konferenzen

Ihr Profil:
-Abgeschlossenes wissenschaft­liches Hochschul­studium (Master oder Dipl. [Univ.]); vorzugs­weise in den Bereichen Kommunikations­wissen­schaften, Wissenschafts­journalismus oder Natur- oder Ingenieur­wissen­schaften
-Eine journalistische Ausbildung oder lang­jährige Erfahrung in der Öffentlichkeits­arbeit
-Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen, insbesondere im Themen­gebiet Energie und Klima
-Erfahrung in Planung und Durch­führung von Veranstaltungen (live / digital)
-Routinierter Umgang mit Social-Media-Platt­formen sowie Video- und Audio­content
-Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen (CMS)
-Erfahrung in der Planung und Erarbeitung zielgruppen­spezifischer sowie plattform­gerechter Inhalte
-Sicherer Umgang mit allen journalistischen Stil­formen sowie journalistischen Rechten und Pflichten
-Ausgezeichnete Sprachkenntnisse und Stil­sicherheit in Deutsch sowie gute Englisch­kenntnisse
-Sicheres und gewandtes Auftreten gegen­über Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft, Wissen­schaft und Politik
-Ausgeprägte Teamfähigkeit und eine starke Lern­bereit­schaft sowie das Interesse sich stetig weiter­zuentwickeln
-Eigeninitiative, gutes Zeit­management und hohe Kunden­orientierung
-Bereitschaft zu gelegent­lichen Dienst­reisen

Unser Angebot:
-Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
-Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirtschaft und Politik
-Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld
-Umfangreiches Weiterbildungs­angebot
-Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, Mobiles Arbeiten)
-30 Tage Urlaub sowie alle Brücken­tage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
-Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Perspektive
-Möglichkeit der (voll­zeit­nahen) Teilzeit­beschäftigung
-Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund
-Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge

Dienstort: Jülich

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hinsicht­lich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale verwirk­lichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 05.05.2024 über unser Online-Bewerbungs­portal: https://www.fz-juelich.de/de/karriere/stellenangebote/2024-102?apply!

Ansprechpartnerin
Franziska Roosen
Telefon: +49 2461 61-84132

karriere.ptj.de
Mehr

Dozent:in für Schreibseminare (m/w/d)

Das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH (NaWik) sucht eine/n Dozent:in für Schreibseminare (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (100%-80%). Die Stelle ist in Karlsruhe ab Juli 2024 zu besetzen.

Das NaWik ist ein etabliertes Fortbildungsinstitut, das vor allem Wissenschaftler:innen die Grundlagen guter Wissenschaftskommunikation vermittelt. Dies geschieht in Form von Präsenzseminaren, virtuellen Seminaren und E-Learning-Kursen. Darüber hinaus ist das NaWik in der Evaluation und Erforschung der Kommunikationspraxis aktiv. Zu den weiteren Aktivitäten gehört die Mitarbeit im Redaktionsteam der Plattform Wissenschaftskommunikation.de und mehr. Für unsere Lehrtätigkeiten suchen wir zeitnah professionelle Unterstützung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:
– Lehrtätigkeit im Bereich Schreibseminare plus einem weiteren Bereich aus unserem Präsenz- und Online-Seminarportfolio
– das professionelle Redigieren von Texten von Seminarteilnehmer:innen inklusive Feedback
– die Weiterentwicklung von Seminaren und E-Learning-Kursen
– redaktionelle Unterstützung des NaWik in anderen Bereichen

Sie verfügen über:
– ein erfolgreich abgeschlossenes Studium und solide Kenntnisse der Wissenschaftslandschaft
– hervorragende Kommunikationskompetenzen insbesondere in Wissenschaftskommunikation
– viel Erfahrung im Umgang mit Texten über wissenschaftliche Themen
– Erfahrung in der Lehre und dem Umgang mit Gruppen, sowohl in Präsenz als auch virtuell
– Eigeninitiative, Teamgeist sowie eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
– sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:
– herausfordernde Aufgaben, kurze Entscheidungswege und viel Eigenverantwortung
– die Möglichkeit zum anteiligen mobilen Arbeiten
– die Arbeit in einem hochmotivierten und kreativen Team
– Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
– eine attraktive Vergütung, eine umfangreiche betriebliche Altersvorsorge und weitere Benefits

Weitere Informationen über uns und unsere Aktivitäten finden Sie unter: www.nawik.de

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf und aussagekräftigen Arbeitsproben) per E-Mail bis zum 03. Mai 2024 an:
Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH
Sylvia Scheidel (Büromanagerin)
E-Mail: bewerbungen@nawik.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
Die Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen: http://www.nawik.de/datenschutzhinweise/

Die NaWik gGmbH ist ein Institut der Klaus Tschira Stiftung gGmbH und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) gGmbH
    • Karlsruhe
  • Stelle zu besetzen ab: Juli 2024
  • Bewerbungsschluss: 03.05.2024
  • Link zur Stelle:https://www.nawik.de/jobs/
  • Kontaktinformationen:
    • Sylvia Scheidel
    • Nationales Institut für Wissenschaftskommunikation gGmbH
    • bewerbungen@nawik.de
Mehr

Projektmanager*in für das Projekt MS Wissenschaft

WiD

30,8 Stunden, Bezahlung orientiert an TVöD 11, vorerst befristet bis zum 31.12.2025 (mit Option auf Verlängerung)
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit – auch über kontroverse Themen der Forschung.
80 Mitarbeiter*innen arbeiten an rund 25 Projekten in unserem Büro am Checkpoint Charlie. Bei
Wissenschaft im Dialog stehen die Türen aus Prinzip offen, stetiger Austausch zwischen den Teams gehört bei uns genauso dazu wie Ehrlichkeit und Offenheit. Mit unserer Arbeit schaffen wir einen Mehrwert für Wissenschaft und Gesellschaft. Mehr Infos zu WiD finden Sie auf unserer Website: www.wissenschaft-im-dialog.de
Als Arbeitgeber zeichnet sich WiD durch ein freundliches, kreatives und engagiertes Team aus, das bestrebt ist, innovative Lösungen für unsere Partner zu finden und gleichzeitig eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen.
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektmanager*in für das Projekt MS Wissenschaft; 30,8 Stunden, Bezahlung orientiert an TVöD 11,
vorerst befristet bis zum 31.12.2025 (mit Option auf Verlängerung).

Welche Aufgaben erwarten Sie:

Die MS Wissenschaft ist als „schwimmendes Science Center“ seit über 20 Jahren auf deutschen Flüssen und Kanälen unterwegs. Sie besucht jeden Sommer rund 25 Städte und Gemeinden und erreicht im Durchschnitt ca. 80.000 Menschen in 4 bis 5 Monaten. Mit interaktiven Exponaten ermöglicht sie Besucher*innen aller Altersgruppen, Wissenschaft auf spielerische Weise zu erleben und zu verstehen. Die Ausstellungen orientieren sich am jeweiligen Thema des Wissenschaftsjahres und bieten ein breites Spektrum an Themen, z. B. Digitalisierung (2013), Demografie (2015), Bioökonomie (2020/21), Unser Universum (2023), Freiheit (2024). Ergänzt wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Ziel ist es, aktuelle wissenschaftliche Themen für unterschiedliche Zielgruppen zugänglich zu machen und das Verständnis für Forschung zu vertiefen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf ms-wissenschaft.de.
Als Projektmanager*in im Projekt MS Wissenschaft sind Sie Teil des vierköpfigen Teams. Ihre Aufgaben liegen schwerpunktmäßig im Veranstaltungs- und Projektmanagement sowie im Bereich Kommunikation.

Im Detail umfassen Ihre Aufgaben:

  • Veranstaltungsmanagement: Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von
    Veranstaltungen an Bord (i. d. R. für unterschiedliche Zielgruppen der interessierten Öffentlichkeit)

  • Projektmanagement: Planung und Umsetzung einzelner Projektaktivitäten, z. B. Koordination von
    Leihgebern, Dienstleistern, Organisation von Gremien und Meetings

  • Online- und Social-Media-Kommunikation: Weiterentwicklung und Umsetzung der Social-Media-
    Strategie für das Projekt; Betreuung der Webseite

  • redaktionelle Aufgaben

  • administrative Aufgaben


Was uns wichtig ist:

  • abgeschlossenes Studium, einschlägige Fachrichtungen

  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen

  • Erfahrung im Projektmanagement

  • Erfahrung im Bereich Online- und Social-Media-Kommunikation

  • Erfahrung im Bereich der Wissenschaftskommunikation von Vorteil

  • sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift

  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft

  • selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, starke Lösungsorientierung

  • ausgeprägtes Organisations- und Kommunikationstalent

  • Reisebereitschaft (innerhalb Deutschlands)

  • Teamgeist und Engagement


Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin

  • Mitarbeit in einem langjährig etablierten, attraktiven Wissenschaftskommunikationsprojekt

  • ein dynamisches, innovatives Umfeld mit flachen Hierarchien und einem herzlichen Team

  • persönliches Onboarding inkl. Buddy-Programm

  • eine zunächst bis zum 31.12.2025 befristete Stelle (eine Verlängerung des Vertrags wird
    angestrebt)

  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, zeitweise deutschlandweit mobil zu arbeiten

  • 29 Tage Urlaub pro Jahr plus freie Tage an Heiligabend und Silvester

  • Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in Arbeitsgruppen und Initiativen

  • attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten werden je nach Bedarf vom Arbeitgeber übernommen


Divers aufgestellte Teams betrachten wir als Stärke und freuen uns über Bewerbungen von Personen, die uns durch ihre Perspektiven und Erfahrungshorizonte bereichern. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Projektmanagement MS Wissenschaft“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 28. April 2024 ausschließlich in digitaler Form und ohne Foto (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Beate Langholf.
Wenn wir Ihre Bewerbung auch zur Prüfung für weitere Stellen bei Wissenschaft im Dialog verwenden
dürfen, teilen Sie uns das bitte mit Zusendung der Bewerbung mit.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Beate Langholf unter 030 2062295-50.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • WiD
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit – auch über kontroverse Themen der Forschung. 80 Mitarbeiter*innen arbeiten an rund 25 Projekten in unserem Büro am Checkpoint Charlie. Bei Wissenschaft im Dialog stehen die Türen aus Prinzip offen, stetiger Austausch zwischen den Teams gehört bei uns genauso dazu wie Ehrlichkeit und Offenheit. Mit unserer Arbeit schaffen wir einen Mehrwert für Wissenschaft und Gesellschaft. Mehr Infos zu WiD finden Sie auf unserer Website: www.wissenschaft-im- dialog.de
    • Berlin
  • Bewerbungsschluss: 28.04.2024
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Events-/Programm-Manager (m/w/d) für die Geschäftsstelle des „Science Communication Hub“

Bayerische Akademie der Wissenschaften

E 13 TV-L | befristet bis 31.12.2025 | in Vollzeit oder in Teilzeit (mind. 50%)
Der Freistaat Bayern ist als Sitz vieler Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen und Museen ein Wissenschafts- und Technologiestandort mit weltweiter Strahlkraft. Ziel des neuen „Science Communication Hub“ ist es, Forschungsergebnisse und ihre gesellschaftliche Relevanz gebündelt darzustellen und durch Vernetzen der Partner des Hubs Synergien zu schaffen und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern. Ein breites Publikum durch vielseitige Kommunikationsmaßnahmen und Programmangebote für die Wissenschaft zu begeistern ist Kernaufgabe.

Die an der BAdW angesiedelte Geschäftsstelle des Hubs sucht eine kreative und organisationsstarke Persönlichkeit, die Veranstaltungen und Programme gemeinsam mit den Partnern konzeptionell entwickelt und umsetzt, Partnerschaften aufbaut, Veranstaltungen evaluiert und die Markenstrategie mitgestaltet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
- Konzeption, Entwicklung und Durchführung der öffentlichen Aktivitäten und Veranstaltungen (digital/analog/hybrid) in Abstimmung mit den Partnereinrichtungen
- Projektsteuerung für das institutionsübergreifende Programm-Angebot
- Netzwerkarbeit und Aufbau wichtiger Partnerschaften, einschließlich Sponsoren und Medienpartnerschaften
- Evaluation der Veranstaltungen und Erstellung von Planungsdokumenten und Berichten
- Mitwirkung bei der PR- und Kommunikationsstrategie im Zusammenhang mit dem Programm und den Veranstaltungen
- Budgetverwaltung und Controlling

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und/oder entsprechend langjährige Erfahrung im Veranstaltungsmanagement, einschließlich Festivals (vorzugsweise im Wissenschaftsbereich)
- Kenntnisse in Public Engagement und Wissenschaftskommunikation
- Erfahrung im Projekt- und Veranstaltungsmanagement sowie Budgetverwaltung
- Erfahrung mit interdisziplinären und Multimedia-Ansätzen, die Wissenschaft mit Kultur, Gesellschaft und Innovation zusammenbringen
- Flexibilität bei Arbeitszeiten (Abend-, Wochenend- und Feiertagseinsätze)
- Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort/Schrift
- Gute Kenntnisse der gängigen Event-Tools und MS-Office Anwendungen
- Kenntnisse im Vergabewesen und Haushaltsrecht von Vorteil
- Eigeninitiative, selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie ausgeprägtes Organisationstalent und hohe Serviceorientierung

Wir bieten Ihnen:
- vielfältige Entwicklungsfelder und anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum
- berufliche Weiterentwicklung durch regelmäßige und breit gefächerte Fortbildungsangebote
- gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitregelung
- attraktive Sozialleistungen: z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie vermögenswirksame Leistungen

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.04.2024 Diese richten Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal an uns unter https://badw.de/die-akademie/jobs.html.

Bei Fragen zum Bewerbungsablauf wenden Sie sich bitte an Frau Balk/Frau Rothermel (089/23031-1137 oder -1238). Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an Frau Dr. Rehwagen, Leitung Geschäftsstelle „Science Communication Hub“ (089-23031-1325).

Mit Ihrer Online-Bewerbung bestätigen Sie die Kenntnisnahme des Hinweisblattes zum Datenschutz und willigen in die Erhebung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Bewerbung bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ein.
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • Bayerische Akademie der Wissenschaften
    • Die Bayerische Akademie der Wissenschaften betreibt exzellente langfristige Grundlagenforschung und gesellschaftlich aktuelle Kurzzeitprojekte. Sie ist die größte Akademie in Deutschland und besteht aus vier Instituten, über 100 Projekten und 450 Mitarbeitenden. Die Information von Bürgerinnen und Bürgern, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Jungen Kolleg und der Einsatz zeitgemäßer und nachhaltiger Kommunikations- und Arbeitswerkzeuge an zukunftweisenden Arbeitsplätzen sind von zentraler Bedeutung. Die BAdW bietet ihren Beschäftigten vielfältige Entwicklungsfelder und anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum. Sie hat darüber hinaus Arbeitsplätze in der Münchner Innenstadt und am Campus Garching, familientaugliche flexible Arbeitszeitregelungen und ist Mitglied der Charta der Vielfalt.
    • München
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2024
  • Bewerbungsschluss: 30.04.2024
  • Link zur Stelle:https://stelle.pro/jobposting/2093555967c3f755b853a36702b43339cd7a968c0?ref=homepage
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Kommunikationsmanager (m/w/d) für die Geschäftsstelle des „Science Communication Hub“

Bayerische Akademie der Wissenschaften

E 13 TV-L | befristet bis 31.12.2025 | in Vollzeit oder in Teilzeit (mind. 50%)
Der Freistaat Bayern ist als Sitz vieler Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsunternehmen und Museen ein Wissenschafts- und Technologiestandort mit weltweiter Strahlkraft. Ziel des neuen „Science Communication Hub“ ist es, Forschungsergebnisse und ihre gesellschaftliche Relevanz gebündelt darzustellen und durch Vernetzen der Partner des Hubs Synergien zu schaffen und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern. Ein breites Publikum durch vielseitige Kommunikationsmaßnahmen und Programmangebote für die Wissenschaft zu begeistern ist Kernaufgabe.

Die an der BAdW angesiedelte Geschäftsstelle des Hubs sucht eine kommunikationsstarke und kreative Persönlichkeit, die die Kommunikationsbelange (analog/digital) des Hubs konzeptionell entwickelt und institutionenübergreifend mit und für die Partner umsetzt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
- Eigenverantwortliche Planung und Umsetzung der Kommunikationsmaßnahmen, inkl. dazugehöriger Kosten- und Finanzierungspläne
- Konzeption und Umsetzung digitaler Kommunikationsmaßnahmen, z.B. Aufbau der neuen Website und der Social-Media-Kanäle
- Selbständige Betreuung von Corporate Design und Branding-Prozessen in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
- Netzwerkarbeit, Partnerkommunikation, Gremienarbeit, Zusammenarbeit mit anderen Plattformen in München und Bayern zur Steigerung des Bekanntheitsgrades des Hubs
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Aufbau eines Netzwerkes an Journalisten, Influencern, Youtubern und Bloggern
- Entwicklung und Umsetzung von Marketingmaterialien, Multimediaprodukten und Drucksachen
- Erstellen von Statistiken und Analysen
- Mitarbeit bei weiteren Projekten und größeren Veranstaltungen

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Kultur- bzw. Kommunikationswissenschaften, Journalismus, Marketing oder vergleichbarer Fachrichtungen
- Mehrjährige Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaftskommunikation, Journalismus, Medien und digitaler Kommunikation
- Die Fähigkeit, komplexe Themen zu vermitteln und für unterschiedliche Zielgruppen zugänglich zu machen
- Gute Vernetzung und Erfahrung in der Umsetzung von Multi-Stakeholder-Projekten
- Sehr gute Kenntnisse der universitären und außeruniversitären Wissenschaftslandschaft in Bayern und Deutschland und der Medienlandschaft
- Hohe Affinität zu den digitalen Medien und sehr gute Kenntnisse der gängigen Tools und gängiger Content-Management Systeme (z.B. Wordpress, Typo 3 etc.) und von MS Office Applikationen sowie Adobe Creative Cloud
- Kenntnisse im Vergabewesen und Haushaltsrecht von Vorteil
- Sicherer Schreibstil, fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort/Schrift
- Eigeninitiative, selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie ausgeprägtes Organisationstalent und hohe Serviceorientierung

Wir bieten Ihnen:
- vielfältige Entwicklungsfelder und anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum
- berufliche Weiterentwicklung durch regelmäßige und breit gefächerte Fortbildungsangebote
- gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitregelung
- attraktive Sozialleistungen: z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie vermögenswirksame Leistungen

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.04.2024 Diese richten Sie bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal an uns unter https://badw.de/die-akademie/jobs.html.

Bei Fragen zum Bewerbungsablauf wenden Sie sich bitte an Frau Balk/Frau Rothermel (089/23031-1137 oder -1238). Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an Frau Dr. Rehwagen, Leitung Geschäftsstelle „Science Communication Hub“ (089-23031-1325).
  • Region: Bayern
  • Arbeitgeber:
    • Bayerische Akademie der Wissenschaften
    • Die Bayerische Akademie der Wissenschaften betreibt exzellente langfristige Grundlagenforschung und gesellschaftlich aktuelle Kurzzeitprojekte. Sie ist die größte Akademie in Deutschland und besteht aus vier Instituten, über 100 Projekten und 450 Mitarbeitenden. Die Information von Bürgerinnen und Bürgern, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Jungen Kolleg und der Einsatz zeitgemäßer und nachhaltiger Kommunikations- und Arbeitswerkzeuge an zukunftweisenden Arbeitsplätzen sind von zentraler Bedeutung. Die BAdW bietet ihren Beschäftigten vielfältige Entwicklungsfelder und anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum. Sie hat darüber hinaus Arbeitsplätze in der Münchner Innenstadt und am Campus Garching, familientaugliche flexible Arbeitszeitregelungen und ist Mitglied der Charta der Vielfalt.
    • München
  • Stelle zu besetzen ab: 1. Juli 2024
  • Bewerbungsschluss: 30.04.2024
  • Link zur Stelle:https://stelle.pro/jobposting/222b0d304c9254a3312209f804f50029d9fb9dea0?ref=homepage
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Kommunikationsmanager *in (m/w/d) für die Europäische Hochschulallianz ERUA

Europa-Universität Viadrina

Kenn-Nummer 1430-24-03 (bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 20 Stunden/Woche)
An der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Kommunikationsmanager *in für die Europäische Hochschulallianz ERUA Kenn-Nummer 1430-24-03 (bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 20 Stunden/Woche) zu besetzen. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.10.2027 mit der Option der Verlängerung um 24 Monate. Angesiedelt sind Sie in der Abteilung für Hochschulkommunikation an der Europa-Universität Viadrina. Ziel der European Reform University Alliance, eines europäischen Hochschulverbundes von acht Universitäten, ist es, die Zukunft der Universitäten in Europa innovativ zu gestalten und dabei Studium und Lehre, Forschung und gesellschaftliches Engagement aus einer kritischen,
europäischen und inklusiven Perspektive neu zu denken (https://erua-eui.eu).

Zu Ihren Aufgaben gehören:
Sie sind für die Kommunikation der ERUA-Aktivitäten der Europa-Universität Viadrina verantwortlich und fungieren als kommunikative Schnittstelle zwischen der Viadrina und dem Europäischen Hochschulverbund.

  • Sie entwickeln, steuern und verankern die Kommunikation zu und über ERUA an der Europa-Universität Viadrina; dazu nehmen Sie an regelmäßigen Online- und Präsenz-Meetings mit dem ERUA-Team an der Viadrina und im ERUA-Verbund an den beteiligten Hochschulen teil.

  • Sie entwickeln und setzen die Kommunikations- und Marketingmaßnahmen von ERUA an der Viadrina und im ERUA-Verbund um; dazu zählt:

  • strategisches Stakeholder-Management und kontinuierliche Kommunikation mit relevanten Zielgruppen, um eine bestmögliche Öffentlichkeit und Interesse für ERUA bei allen universitätsinternen Bezugsgruppen und bei externen Zielgruppen
    herzustellen;

  • verantwortliche Redaktion der (vornehmlich englischsprachigen) Viadrina-Inhalte in Text und Bild des ERUA-Webauftritts („Digital Campus“) inklusive redaktionelle Zuarbeit für die Social-Media-Kanäle von ERUA und den beteiligten Universitäten;

  • Presse- und Medienarbeit für die ERUA-Aktivitäten der Viadrina inkl. Aufbau von Kontakten zu Medien und Beantwortung von Medienanfragen zu ERUA;

  • Organisation von ERUA-Events (Workshops, Konferenzen, Info-Days)

  • Entwicklung und Pflege unterstützender Kommunikationsinstrumente, wie etwa Newsletter, Printformate o.ä.

  • Aufbau von Alumni-Aktivitäten im ERUA-Verbund (Virtual Alumni Book, Alumni-Treffen);

  • Sie zeichnen verantwortlich für das ERUA-Berichtswesen im Bereich Kommunikation an der Viadrina inklusive der Er- und Bearbeitung von Tasks, Deliverables und Milestones in Kooperation mit der ERUA-Gesamtkoordination an der Viadrina und den ausländischen Partnerhochschulen.

  • Sie überwachen das ERUA-Budget für den Bereich Kommunikation an der Viadrina in Kooperation mit der ERUA-Gesamtkoordination und dem Finanzdezernat an der Viadrina.


Ihr Profil umfasst:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kommunikation, Journalismus, Marketing oder in vergleichbaren Bereichen;

  • belegte mehrjährige Berufserfahrung in Journalismus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bzw. Wissenschaftskommunikation;

  • Grundkenntnisse Bildbearbeitung und Erstellung von Share-Pics, auch für Social Media

  • einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Management von internationalen wissenschaftlichen und / oder kommunikativen (Verbund-)Projekten;

  • sehr gute Fähigkeiten zur Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen und Stakeholdern;

  • ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte allgemeinverständlich aufzubereiten;

  • selbstständige, problemlösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise, verbunden mit ausgeprägter Teamfähigkeit;

  • ausgezeichnete Englischkenntnisse im Wort und Schrift (mind. C 1), ausgezeichnete Deutschkenntnisse; die Kenntnis von weiteren Fremdsprachen der Allianz ist von Vorteil;


Bewerbungsschluss ist der 21. April 2024.

Vollständiger Ausschreibungstext (DE) / complete job posting (EN):
http://www.europa-uni.de/stellenangebote
Mehr

Volontär*in Wissenschaftskommunikation (m/w/d)

IHRE AUFGABEN
Als Teil unseres engagierten und professionellen Teams lernen Sie on the job alle Bereiche der Wissenschaftskommunikation und die typischen Aufgaben und Formate der Öffentlichkeitsarbeit in ihrer gesamten Breite – Online, Print, Event – kennen. Im Kern unserer Arbeit steht die Kommunikationsplanung und -konzeption mit dem Schwerpunkt auf transdisziplinärer Nachhaltigkeitsforschung. Sie übernehmen, begleitet von einem erfahrenen Teammitglied, eigene Kommunikationsaufgaben und -projekte in den Bereichen Veranstaltungskonzeption und -management sowie Redaktion – von IÖW-Institutsbericht, über monatlichen Newsletter, bis hin zu Social-Media-Beiträgen bei Mastodon oder LinkedIn. Sie betreuen gemeinsam mit dem Team die Webseite des Instituts sowie weitere Internetauftritte und wenden hierfür das Content-Management-System Typo3 an, für die Sie Schritt für Schritt zur*m Expert*in werden.

Als Mitarbeiter*in in der Pressestelle des Instituts entwerfen Sie eigene Pressemitteilungen und stimmen diese mit den Wissenschaftler*innen, Projektpartnern und Auftraggebern ab. Sie lernen unsere Distributionskanäle kennen und bedienen diese selbstständig. Auch die interne Kommunikation ist Teil Ihres Volontariats.

Sie arbeiten in der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation intensiv mit externen Dienstleistern zusammen wie etwa Druckereien, Kommunikationsagenturen, Grafiker*innen, Fotograf*innen, Übersetzer*innen.

DIESES PROFIL WÜNSCHEN WIR UNS
- Sie haben ein Hochschulstudium abgeschlossen und bereits erste Erfahrungen mit
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gesammelt, etwa in einer Redaktion,
Pressestelle, Agentur oder im Ehrenamt.
- Ihr Ziel ist eine fundierte handwerkliche und konzeptionelle Ausbildung als Grundlage für
Ihren weiteren Berufsweg in der Kommunikation zwischen Wissenschaft und
Gesellschaft.
- Sie wollen drängende gesellschaftliche Herausforderungen in die öffentliche Debatte
tragen und kennen sich bereits in verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen aus.
- Sie haben eine gute, lebendige und sichere Schreibe – möglichst auch in englischer
Sprache.
- Ihren Sinn für Grafik und Gestaltung setzen Sie mit Freude im Arbeitsalltag ein.
- Social Media und digitale Tools für die Kommunikation ziehen Sie an. Vielleicht kennen
Sie schon Content-Management-Systeme wie typo3 oder drupal, CRM- (Customer-
Relationship-Management) oder Layout-Programme?
- Sie reizt der schnelle Takt in einem Kommunikationsteam, in dem manchmal alles
gleichzeitig und sofort passiert, und wollen lernen, als Chef*in vom Dienst den Überblick
zu bewahren und Ihr Koordinationstalent auszuspielen.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH
    • Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
    • Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) ist eine führende Forschungseinrichtung im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens. Wir erforschen komplexe Nachhaltigkeitsprobleme und geben Impulse für sozial-ökologische Transformationen.
    • Berlin
  • Vergütung: 2.400,00 €
  • Stelle zu besetzen ab: baldmöglichst
  • Referenznummer: 03-2024
  • Bewerbungsschluss: 21.04.2024
  • Link zur Stelle:www.ioew.de/jobs
  • Kontaktinformationen:
    • Vera Kuhnhardt / Richard Harnisch
    • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH
    • Potsdamer Str. 105
    • 10785 Berlin
    • 030 884 59 4-0
    • mailbox@ioew.de
    • http://www.ioew.de
Mehr

Projektleitung „Garten der Wissenschaften“

Landeshauptstadt Dresden

Konzeption und Umsetzung einer Outdoor-Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden
Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. In Dresden mit ca. 570.000 Einwohnerinnen und Einwohnern lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten. Als Arbeitgeber bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzgebiete und persönlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Die Aufgaben sind vielseitig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Die Museen der Stadt Dresden sind ein Verbund aus zehn kommunalen Museen und Galerien. Wir bieten Orte des Austausches und der Diskussion von Themen der historischen, gegenwärtigen und zukünftigen Stadtgesellschaft in den Bereichen Geschichte, Bildende Kunst, Musik, Literatur, Wissenschaft und Technik.

Die Technischen Sammlungen errichten im Innenhof des Museumsgebäudes eine Science-Center-Ausstellung unter freiem Himmel.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31. Dezember 2025 eine/-n

Projektleitung „Garten der Wissenschaften“ im Bereich Wissenschaftskommunikation (m/w/d)
Chiffre: 43240302

Bewerbung bis: 19. April 2024
Arbeitszeit: Teilzeit mit 20 Stunden pro Woche
Entgeltgruppe: 13 TVöD-V
Standort: Technische Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1 -3, 01277 Dresden
Qualifikation: abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung
Diese Aufgaben erwarten Sie

Leitung der Outdoor-Ausstellung „Garten der Wissenschaften“ in den Technischen Sammlungen Dresden
Wissenschaftliche Konzeption und Projektleitung der Ausstellung
Ausarbeitung der wissenschaftlichen und didaktischen Konzeption für eine interaktive Wissenschaftsausstellung im Innenhof der Technischen Sammlungen Dresden für Familien und Jugendliche
Mitwirkung an der Umsetzung des "Gartens der Wissenschaften“
Beschreibung der wissenschaftlichen Konzeption und der technischen Umsetzung der Exponate, Spiel- und Experimentierstationen aus den Bereichen Mechanik, Energie, Optik, Botanik, Klimatologie
Entwurf eines Konzepts für den Betrieb des "Gartens der Wissenschaften"
Vorbereitung der sicherheitstechnischen Genehmigungen
Entwicklung eines Kommunikationskonzepts
Mitwirkung an den Planungen für die Neugestaltung des Innenhofs der Technischen Sammlungen Dresden
Abstimmung der Ausstellungskonzeption mit dem Gesamtkonzept für den Innenhof und dessen Nutzungen für Bildungsprogramme, Veranstaltungen und Gastronomie
Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitskonzepts der Technischen Sammlungen
Beteiligung an der kooperativen Projektarbeit im Team der Technischen Sammlungen und mit externen Planern
Was wir Ihnen bieten

Sie sind auf der Suche nach einer Tätigkeit mit Perspektive in Dresden? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Beschäftigte der Landeshauptstadt Dresden profitieren von zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten.

Freuen Sie sich auf...

Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge
30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr und die Möglichkeit des Bildungsurlaubs sowie Sonderurlaubs
umfangreiches Qualifizierungsangebot für fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung
Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket, auch als Deutschlandticket), Fahrradleasing
Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit und mobiles Arbeiten)
Das bringen Sie mit

abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung, Diplom (Uni), Magister (Uni) oder Master (FH und Uni)
ein eintragungsfreies erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nach § 30 Bundeszentralregistergesetz (nach Aufforderung)
Wünschenswert

Erfahrungen im Projektmanagement
Erfahrungen in der Konzeption und Realisierungen von Sonderausstellungen
umfassende Kenntnisse im Bereich Wissenschaftskommunikation, Museumspädagogik und/oder Science Center Didaktik
Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der Dienstzeiten
Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass unsere Beschäftigten die Stadtgesellschaft widerspiegeln. Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de zu. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Ihre Ansprechpersonen

für fachliche Fragen
Herr Schwarz (Museen der Stadt Dresden)
Tel. 0351-4887200

zum Bewerbungsprozess
Frau Lossack (Haupt- und Personalamt)
Tel. 0351-4882960
  • Region: Sachsen
  • Arbeitgeber:
    • Landeshauptstadt Dresden
    • Amt 43 Museen der Stadt Dresden / Technische Sammlungen Dresden
    • Die Technischen Sammlungen Dresden sind das Science Center und Technikmuseum der Landeshauptstadt Dresden. Im Industriedenkmal einer früheren Kamerafabrik treffen die Industriekultur der Moderne und der Spirit eines der dynamischsten Forschungsstandorte Europas zusammen. Die Ausstellungen, Bildungsangebote und Dialogprogramme laden die Besuchenden (120.000 im Jahr 2023) dazu ein, Legenden der Kamerageschichte und Meilensteine der Computertechnik zu entdecken, Mathematik spielerisch zu erleben, Physik mit den Händen begreifen, aktuelle Forschungsthemen interaktiv zu verstehen und zu diskutieren, Technologien des 21. Jahrhunderts kennenzulernen und auszuprobieren. Die Technischen Sammlungen fördern die wissenschaftliche Neugier der Kinder, die Scientific Literacy junger Menschen und das Engagement aller für Forschung und Innovation als Bausteine einer besseren Welt.
    • Dresden
  • Vergütung: 13 TVöD-V
  • Stelle zu besetzen ab: nächstmöglicher Zeitpunkt
  • Referenznummer: 43240302
  • Bewerbungsschluss: 19.04.2024
  • Link zur Stelle:https://bewerberportal.dresden.de/BWVOnlinePortal/ausschreibungdetails?mdId=2&ausId=9551
  • Kontaktinformationen:
    • bewerberportal.dresden.de
Mehr

Werkstudent*in für Kommunikation & Marketing

Die Wissenswerkstadt Bielefeld eröffnet im Sommer 2024 als innovativer Austauschort zwischen Wissenschaft und Stadtgesellschaft mitten in der Innenstadt.

Hast du Lust, uns im Bereich Kommunikation & Marketing genau in dieser spannenden Phase zu unterstützen?

Deine Aufgaben:
Es gibt potentiell eine Menge! (z.B. in den Bereichen Website-Redaktion, Content-Kreation, Social Media...)
Je nach deiner Vorerfahrung, deinen Stärken und unseren Anforderungen werden wir ein spannendes Aufgabenprofil finden.

Das erwarten wir:
Du studierst min. im 5. Fachsemester.
Deine Fachrichtung ist weniger wichtig als deine Begeisterung für Wissenschaftskommunikation.
Du hast idealerweise schon Erfahrungen im Bereich Kommunikation gesammelt (Websites, Social Media, Video, Radio...).
Du schreibst absolut fehlerfrei Deutsch, arbeitest gerne im Team und hast keine Angst zu fragen, wenn du mal etwas nicht weißt?

Das erwartet dich:
ein junges kreatives Team
professioneller Einstieg in den Bereich Wissenschaftskommunikation
Bezahlung: 13,98 Euro/Stunde
Arbeitszeit: bis zu 20 Stunden möglich
Arbeitsort: unser Büro am Jahnplatz

Hast du Lust?

Wir wollen keine “Standard”-Bewerbung. Schicke uns stattdessen bitte ein Video, in dem...
...du dich vorstellst.
...uns erzählst, warum du diesen Job gerne machen willst.
...uns sagst, welche Fähigkeiten und Erfahrungen du schon mitbringst.

Sende uns einen Link zum Video. Entweder über Social Media (Du findest uns leicht...). Oder per Mail: jens.franzke@wissenswerkstadt.de

P.S. Ja, diese Aufgabe ist ein erster Test ;)
(Aber NICHT!!! deines Aussehens.)
  • Region: Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
  • Arbeitgeber:
    • Bielefeld Marketing GmbH
    • Wissenswerkstadt
    • Unsere Mission So einen Ort gibt es in Deutschland noch nicht. Unser Arbeitsauftrag: Wir sind eine „Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Stadtgesellschaft und Tourismus“. Na, welche Bilder entstehen vor deinem Auge? Keine? Kein Problem. Denn so einen Ort wie die Wissenswerkstadt, die im Sommer 2024 direkt in der Bielefelder Innenstadt eröffnen wird, gibt es in Deutschland noch nicht.
    • Bielefeld
  • Vergütung: 13,98 €/h
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Link zur Stelle:https://wissenswerkstadt.de/jobs/werkstudentin-kommunikation
  • Weitere Informationen: www.wissenswerkstadt.de
  • Kontaktinformationen:
    • Jens Franzke
    • Wissenswerkstadt Bielefeld (c/o Bielefeld Marketing GmbH)
    • Wilhelmstraße 3
    • 33602 Bielefeld
    • 0521 1200555-7
    • jens.franzke@wissenswerkstadt.de
    • http://www.wissenswerkstadt.de
Mehr

Referentin/Referent für Wissenschaftskommunikation (w/m/x)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Team Kommunikation im Stab der Geschäftsführung eine/n Referentin/Referenten Wissenschaftskommunikation.

Im Team Kommunikation sind wir für die interne und externe Institutskommunikation verantwortlich. Unser Ziel ist es, unsere Produkte und Dienstleistungen sowie unsere Aktivitäten in Forschung und Politikberatung innerhalb der Wissenschaft, aber auch einer breiten Öffentlichkeit, bekannt zu machen.

Ihre Aufgaben:

  • Vermittlung des Aufgaben- und Leistungsspektrums von FIZ Karlsruhe im Hinblick auf die wissenschaftliche und gesellschaftliche Relevanz (z. B. Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz, Daten-Souveränität, Open Science)

  • Konzeptionelle, interessengruppen- und mediengerechte Aufbereitung und Platzierung der Forschungs- und Arbeitsergebnisse in der gesamten Breite der klassischen und digitalen Formate

  • Konzeption und Umsetzung eines magazinartigen Jahresberichts

  • Erfassen und Koordination von forschungsnahen Pressemitteilungen und Nachrichten

  • Kommunikation und Kooperation mit einschlägigen Akteuren in der Wissenschaftskommunikation

  • Erarbeitung einer innovativen Medien-Strategie für Wissenschaftskommunikation bei FIZ Karlsruhe (inkl. Social Media, Webseite, Veranstaltungen) sowie Betreuung ihrer kontinuierlichen Umsetzung

  • Weiterentwicklung, Ausbau und Pflege des Netzwerks, z. B. Leibniz-Gemeinschaft und anderen Wissenschaftsnetzwerken (aktuell etwa NFDI)

  • Unterstützung des Geschäftsführers und des Management-Teams bei der Erarbeitung von Publikationen, Präsentationen und Vorträgen

  • Analyse des Erfolges der Kommunikationsaktivitäten und Ableitung von Maßnahmen


Ihre persönliche Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium ggfs. mit Promotion, z. B. Kommunikationswissenschaft, Informationswissenschaft, Wissenschafts- & Techniksoziologie

  • Nachweisbare, mehrjährige journalistische oder wissenschaftliche Arbeit im Feld der Wissenschaftskommunikation oder der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für Organisationen mit breitem Fächerprofil (z. B. Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft, Technik, Kultur)

  • Einschlägige Erfahrung in Konzeption, Redaktion und Publikation von wissenschaftsnahen Inhalten

  • Ausgeprägte Fähigkeit zu strukturiertem, sorgfältigem und ergebnisorientiertem Arbeiten

  • Praktische Kenntnisse im Umgang mit Social Media und anderen digitalen Kommunikationskanälen

  • Exzellentes sprachliches Ausdrucksvermögen und Textsicherheit in Deutsch und Englisch

  • Hervorragende Schreib-, Kommunikations- und Koordinierungsfähigkeiten

  • Technikaffinität und Freude an der Vermittlung erklärungsbedürftiger Kontexte

  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität

  • Teamfähigkeit und Freude an der Arbeit mit interdisziplinären und multinationalen Teams

  • Sie sind stets am Puls der Zeit und bringen aktuelle Themen der Wissenschaftskommunikation bei uns ein


Warum FIZ Karlsruhe für Sie der richtige Arbeitgeber ist:

  • Mitarbeit in einem hochdynamischen wissenschaftlich-technischen Umfeld und ein wertschätzendes Arbeitsumfeld

  • Leistungsorientierte Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten

  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Mobiles Arbeiten bis zu 80 Prozent

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA) mit der betrieblichen Altersvorsorge bei der VBL

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zertifiziert durch das audit berufundfamilie

  • Nutzung von Dienstradleasing sowie 25€ Arbeitgeberzuschuss zum Deutschland-Ticket


Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden – bei gleicher Eignung – bevorzugt. Informationen zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen finden Sie hier.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Babett Bolle (Babett.Bolle@fiz-karlsruhe.de). Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich gerne an bewerbung@fiz-karlsruhe.de.

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 04/2024 bevorzugt per E-Mail an bewerbung@fiz-karlsruhe.de. Bewerbungsfrist 15.04.2024.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
    • Stab der Geschäftsführung/Team Kommunikation
    • FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der führenden Adressen für wissenschaftliche Information und Dienstleistung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Kernaufgabe ist die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Informationsinfrastrukturen, z.B. mit den Schwerpunkten Forschungsdatenmanagement, Wissensgraphen und digitale Plattformen. Dazu betreiben wir eigene Forschung, kooperieren mit renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften und sind international und interdisziplinär vernetzt. FIZ Karlsruhe ist eine GmbH mit gemeinnützigem Charakter und eine der größten außeruniversitären Einrichtungen ihrer Art.
    • Eggenstein-Leopoldshafen, Mobiles Arbeiten
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Referenznummer: 04/2024
  • Bewerbungsschluss: 15.04.2024
  • Link zur Stelle:https://www.fiz-karlsruhe.de/de/stellenanzeigen/referentinreferent-fuer-wissenschaftskommunikation-wmx
  • Kontaktinformationen:
    • FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
    • bewerbung@fiz-karlsruhe.de
Mehr

Sachbearbeiter*in mit dem Schwerpunkt vorbereitende Buchhaltung

WiD

30h pro Woche, Bezahlung angelehnt an TVöD 9a, zunächst befristet für 2 Jahre
Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit – auch über kontroverse Themen der Forschung. 80 Mitarbeiter*innen arbeiten an rund 25 Projekten in unserem Büro am Checkpoint Charlie. Bei Wissenschaft im Dialog stehen die Türen aus Prinzip offen, stetiger Austausch zwischen den Teams gehört bei uns genauso dazu wie Ehrlichkeit und Offenheit. Mit unserer Arbeit schaffen wir einen Mehrwert für Wissenschaft und Gesellschaft. Mehr Infos zu WiD finden Sie auf unserer Website: www.wissenschaft-im-dialog.de

Als Arbeitgeber zeichnet sich WiD durch ein freundliches, kreatives und engagiertes Team aus, das bestrebt ist, innovative Lösungen für unsere Partner zu finden und gleichzeitig eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n
Sachbearbeiter*in mit dem Schwerpunkt vorbereitende Buchhaltung; 30h pro Woche, Bezahlung angelehnt an TVöD 9a, zunächst befristet für 2 Jahre.

Welche Aufgaben erwarten Sie:

Als Sachbearbeiter*in sind Sie Teil unseres engagierten Teams im Sekretariat, das als Herz des Unternehmens für reibungslose administrative Prozesse sorgt. Mit Ihrer offenen und freundlichen Art sowie effizienten und organisierten Arbeitsweise übernehmen Sie nach einer strukturierten Einarbeitung selbständig die
vorbereitende Buchhaltung, unterstützen die Büroleitung im Bereich der Projektzuwendungen sowie bei der Vorbereitung der Jahresabschlüsse und übernehmen allgemeine Verwaltungsaufgaben. Mit ihrer kommunikativen Art stehen Sie als Ansprechpartner*in für unsere Kolleg*innen zur Verfügung.

Im Detail umfassen Ihre Aufgaben:

  • vorbereitende Buchhaltung, einschließlich Kontierung, Rechnungserfassung und -ablage

  • Erstellung von Ausgangsrechnungen

  • Bearbeitung von Reisekostenabrechnungen und Anpassung von entsprechenden Formularen

  • Erstellung von Leitfäden sowie Erstellung und Pflege von Übersichten im Buchhaltungsbereich

  • Unterstützung bei den allgemeinen Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben wie z. B. Postlauf, Bestellwesen und Organisation von Dienstreisen sowie Terminkoordination

  • Unterstützung der Büroleitung im Bereich der Projektzuwendungen und bei der Vorbereitung von Jahresabschlüssen


Was uns wichtig ist:

  • erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder andere vergleichbare Qualifikation

  • einschlägige Berufserfahrung erforderlich, vorzugsweise im betrieblichen Rechnungswesen und/oder Sekretariat

  • Erfahrungen im Reisekostenrecht von Vorteil

  • sehr sicherer Umgang mit Google Workspace sowie den gängigen MS Office-Anwendungen, insbesondere Tabellenkalkulation

  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift, Englischkenntnisse von Vorteil

  • Organisationstalent, Ordnungssinn sowie selbstständige, strukturierte und effiziente Arbeitsweise

  • Teamgeist und Engagement


Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin

  • ein dynamisches, innovatives Umfeld mit flachen Hierarchien und einem herzlichen Team

  • persönliches Onboarding inkl. Buddy-Programm und strukturierte Einarbeitung in die Abläufe im Sekretariat

  • eine zunächst auf 2 Jahren befristete Stelle (eine Verlängerung des Vertrags wird angestrebt)

  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, zeitweise mobil zu arbeiten

  • 29 Tage Urlaub pro Jahr bei Vollzeitbeschäftigung plus freie Tage an Heiligabend und Silvester

  • Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in Arbeitsgruppen und Initiativen

  • attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten werden je nach Bedarf vom Arbeitgeber übernommen


Divers aufgestellte Teams betrachten wir als Stärke und freuen uns über Bewerbungen von Personen, die uns durch ihre Perspektiven und Erfahrungshorizonte bereichern. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Sachbearbeitung Sekretariat“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums ausschließlich in digitaler Form und ohne Foto (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-
Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Susanne Freimann-Saße. Wenn wir Ihre Bewerbung auch zur Prüfung für weitere Stellen bei Wissenschaft im Dialog verwenden dürfen, teilen Sie uns das bitte mit Zusendung der Bewerbung mit. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • WiD
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit – auch über kontroverse Themen der Forschung. 80 Mitarbeiter*innen arbeiten an rund 25 Projekten in unserem Büro am Checkpoint Charlie. Bei Wissenschaft im Dialog stehen die Türen aus Prinzip offen, stetiger Austausch zwischen den Teams gehört bei uns genauso dazu wie Ehrlichkeit und Offenheit. Mit unserer Arbeit schaffen wir einen Mehrwert für Wissenschaft und Gesellschaft. Mehr Infos zu WiD finden Sie auf unserer Website: www.wissenschaft-im- dialog.de
    • Berlin
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaft-im-dialog.de/fileadmin/user_upload/Ueber_uns/Stellenangebote/Dokumente/240226_Stellenausschreibung_Sekretariat.pdf
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft für Videoerstellung und Videoschnitt im Bereich der Robotik

Du unterstützt uns im FZI House of Living Labs und bei externen Veranstaltungen beim Filmen bzw. der Aufnahme von Videos unserer Roboter und des Robotik-Teams.
Du bringst die gesammelten Daten durch Schnitt und Bearbeitung mittels gängiger Bearbeitungssoftware für unseren YouTube-Kanal (@FZIchannel) und andere Zwecke in Form.

Das bringst Du mit
Du studierst Medienkunst, Medienwissenschaft, Film oder einen verwandten Studiengang bzw. kannst anderweitige Erfahrungen im Bereich Video vorweisen.
Du hast ein Auge für Bildkomposition und interessante Blickwinkel.
Du kannst mit aktuellem Videoequipment umgehen.
Du beherrschst mind. ein Videoschnitt- / Videobearbeitungsprogramm.
Du besitzt ein überdurchschnittliches Maß an Eigeninitiative sowie eine sorgfältige, gewissenhafte Arbeitsweise.
Du besitzt sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Region: Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber:
    • FZI Forschungszentrum Informatik Karlsruhe
    • Interaktive Diagnose- und Servicesysteme (IDS)
    • Wir sind eine gemeinnützige Forschungseinrichtung und beschäftigen uns mit spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben der Informatik-Anwendungsforschung. Unsere Aufgabe ist neben dem Transfer unserer Forschungsergebnisse in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft auch die Aus- und Weiterbildung von zukünftigen Fach- und Führungskräften für den digitalen Wandel. Wir, in der Abteilung Interaktive Diagnose- und Servicesysteme (IDS) begleiten regelmäßig verschiedene Aspekte der Robotik Forschung filmisch. Die Abteilung befasst sich mit verschiedensten Themen in diesem Feld - angefangen bei aktueller Laufrobotik, über Robotik in der Pflege bis hin zu selbst entwickelten Robotern für den Weltraum. Hierbei kommen verschiedene Hardwareaufbauten in Kombination mit verschiedenen Sensoren zum Einsatz: von einfachen Kameras bis hin zu Lasersensoren zur Umfeld Erfassung in Kombination mit Algorithmen, um die Daten zu verarbeiten.
    • Karlsruhe
  • Kontaktinformationen:
Mehr