Stellenangebote

Stellenangebot aufgeben
Aufgaben
Organisation
Position
Suchbegriff
Land
Deutschland
Andere Länder

Redakteur/in im Projekt Denkmalatlas Niedersachsen

Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) macht im Rahmen eines vom Land Niedersachsen geförderten Projekts die Denkmallandschaft als "Denkmalatlas Niedersachsen" online zugänglich. Mit dem Denkmalatlas, Teil der Digitalisierungsoffensive des Landes Niedersachsen, informiert das NLD die Öffentlichkeit über das Kulturerbe und trägt zu dessen Erhaltung für zukünftige Generationen bei.

Das NLD sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Präsidialstelle im Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eine/n Redakteur/in für die Redaktion im Projekt Denkmalatlas.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Voraussetzung für eine Einstellung ist ein abgeschlossenes geistes-, kultur- oder medienwissenschaftliches Universitätsstudium mit Diplom- oder Masterabschluss. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Ihre Aufgaben:
• Planung und Bestimmung der Themen der Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Denkmalatlas-Projektes.
• Pflege und Weiterentwicklung der Internetseiten des NLD zum Projekt Denkmalatlas Niedersachsen sowie begleitender Angebote (Apps, Datenbanken, Social Media).
• Erstellen von Begleittexten zum Denkmalatlas-Projekt für NLD-eigene Formate und Informationsmedien (z. B. Newsletter, Flyer, Zeitschrift, Publikationen) sowie externe Organe.
• Verfassen von Pressemitteilungen, Ankündigungs- und Informationstexten für die Internetseiten des NLD, für digitale und analoge Medien sowie für Flyer und andere Informationsmaterialien.
• Community-Management (Betreuung von Autor/innen, Nutzer/innen und Interessierten der Denkmalatlas-Angebote).
• Auswahl und fachliche Beratung von Autor/innen und Überarbeitung des von diesen gelieferten Materials.
• Gestaltung und Erarbeitung von digitalen und analogen Informationsmedien und Werbematerialen.
• Grafische Bearbeitung von Fotos und Abbildungen für Beiträge zum Denkmalatlas auf Basis der vorhandenen Bildbestände des NLD.
• Aufnahme und Schnitt von Bewegtbildern für die Online-Kommunikation rund um den Denkmalatlas.
• Sammeln, sichten und Verarbeitung von für die Öffentlichkeitsarbeit bzw. das Denkmalatlas-Projekt relevanten (Informations-)materialien.
• Planung und Organisation von Workshops und Veranstaltungen zum Denkmalatlas mit einem besonderen Fokus auf partizipativen Formaten (z.B. GeoCaches, Hackathon).

Wir erwarten:
• ein abgeschlossenes geistes-, kultur- , medienwissenschaftliches oder journalistisches Universitätsstudium mit Diplom-oder Masterabschluss
• ausgeprägte Fähigkeit, Inhalte onlinegerecht aufzubereiten
• Anwenderkenntnisse im Umgang mit Grafik-/Bildbearbeitungs- und Videoschnittprogrammen sowie Content-Management-Systemen; sicherer Umgang mit der Standardbürosoftware
• Erfahrung im Bereich SEO
• Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (wie Urheberrecht, Datenschutz, Barrierefreiheit)
• Erfahrung in der Steuerung und Organisation von Projekten in der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement
• Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken und Geoinformationssystemen sind von Vorteil
• Berufserfahrungen in der Online-Kommunikation oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Wissenschafts- oder Kultureinrichtungen oder einem entsprechenden Medium oder einer Agentur sind wünschenswert
• gute Englischkenntnisse
• hohe Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeit
• selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft, zeitliche Flexibilität und Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit
• Bereitschaft zu Dienstreisen (Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich)

Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege sucht eine/n engagierte/n neue/n Kolleg/in und bietet als Arbeitgeber neben flexiblen Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL) für Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst.

Sind Sie interessiert? Dann richten Sie bitte aussagefähige Bewerbungsunterlagen unter Nennung des Aktenzeichens mit einem Anschreiben, einem Lebenslauf, Arbeitszeugnissen sowie der Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bis zum 27.10.2019 an:

Dr. Christina Krafczyk
Präsidentin
Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Scharnhorststraße 1
30175 Hannover
Aktenzeichen: Z2-03041-2019-21

Ausschlaggebend für die Fristwahrung ist der Posteingang beim NLD.
Bewerbungen per Email sind als PDF-Dokumente an nld-personal@nld.niedersachsen.de zu senden. Die Größe Ihrer digitalen Bewerbungsunterlagen darf 5 MB insgesamt nicht überschreiten.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Dr. Tobias Wulf, Tel.-Nr. 0511/925-5263, tobias.wulf@nld.niedersachsen.de, zur Verfügung. Bei Rückfragen zum Auswahlverfahren wenden Sie sich unter der Tel.-Nr. 0511/925-5262 an Frau Susanne Büchner. Nähere Hinweise zum Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege finden Sie im Internet unter www.denkmalpflege.niedersachsen.de.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen. Das NLD strebt in allen Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichbehandlungsgesetztes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund.
Alle Bewerber/innen erhalten eine Benachrichtigung über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens. Bewerbungskosten können durch das NLD nicht erstattet werden. Sofern Sie die Rücksendung schriftlicher Bewerbungsunterlagen wünschen, ist ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen mit Ablauf der Aufbewahrungsfrist von zwei Monaten nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.
Mehr

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Evaluationsplattform

Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaft im Dialog
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt "Plattform für Wirkung und Evaluation in der Wissenschaftskommunikation" (100 %; Bezahlung angelehnt an TVöD 13).

Mit dem Projekt “Plattform für Evaluation und Wirkung in der Wissenschaftskommunikation” möchte Wissenschaft im Dialog (WiD) an der wirkungsorientierten Weiterentwicklung und Professionalisierung der Wissenschaftskommunikation in Deutschland sowie an der Etablierung gemeinsamer Standards für Evaluations- und Monitoringprozesse arbeiten. Dabei soll eng mit wissenschaftlichen Partnern und relevanten Akteuren und Einrichtungen der Praxis der Wissenschaftskommunikation zusammengearbeitet werden.

Durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben wir in den kommenden vier Jahren die Möglichkeit, Informationsmaterialien und standardisierte Evaluationstools für verschiedene Formate der Wissenschaftskommunikation zu entwickeln und diese über eine vergleichende Online-Plattform zugänglich zu machen. Grundlage hierfür werden Meta-Studien und -Datenerhebungen zu verschiedenen übergeordneten Fragen nach Zielen, Wirkungen, Teilnehmenden und Formaten der Wissenschaftskommunikation in Deutschland sein, die den konzeptionellen Rahmen bilden und gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern und/oder von Auftragnehmern durchgeführt werden.

Aufgaben:
• Mitarbeit an der Erarbeitung von Reviews zu Wirkungen in der Wissenschaftskommunikation sowie Best Practice zu Evaluationen in der Wissenschaftskommunikation
• Koordinierung und Durchführung der operativen Tätigkeiten in den Projektteilen Erstellung von Evaluationsmaterialien, Konzeption und Aufbau der Online-Plattform und Sammlung, Strukturierung und Erhebung von Meta-Daten/Meta-Studien
• Koordinierung der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Auftragnehmern in Bezug auf Meta- Daten-Erhebungen/Meta-Studien-Durchführungen
• Konzeption und Durchführung von Projektveranstaltungen und Konferenzbeiträgen und der Projektkommunikation
• operativer Aufbau des Projektnetzwerks zu Stakeholdern in der deutschen und internationalen Wissenschaftskommunikations-Community
• operatives Projektmonitoring als Teil der Projektevaluation

Anforderungen:
• abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung (idealerweise mit sozialwissenschaftlichen, psychologischen oder kommunikationswissenschaftlichen Bezügen)
• Kenntnisse quantitativer Forschungsmethoden
• Kenntnisse der Forschung(slandschaft) im Bereich science of science communication
• Kenntnisse der deutschen Wissenschaftskommunikationslandschaft
• sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
• ausgeprägte Team- und Organisationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft
• Fähigkeit zum konzeptionellen und strategischen Handeln
• selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen:
• eine Tätigkeit an der Schnittstelle von Praxis und Theorie der Wissenschaftskommunikation
• die Möglichkeit an der wirkungsorientierten Weiterentwicklung und Professionalisierung der Wissenschaftskommunikation in Deutschland mitzuarbeiten
• ein weitreichendes Netzwerk zu Akteuren in Praxis und Theorie der Wissenschaftskommunikation
• eine attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle in Berlin
• flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
• eine angemessene Vergütung
• eine zunächst bis Ende 2023 befristete Stelle (eine Verlängerung nach Projektabschluss wird angestrebt)
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog gGmbH
    • Plattform für Wirkung und Evaluation
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die gemeinsame Plattform der deutschen Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation. Wissenschaft im Dialog engagiert sich für die Diskussion und den Austausch über Forschung in Deutschland. Wir organisieren Dialogveranstaltungen, Ausstellungen und Wettbewerbe und entwickeln neue Formate der Wissenschaftskommunikation. Aktuelle Themen aus der Wissenschaft stehen dabei in unserem Fokus, ebenso die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Stimmungen und Erwartungen an die Wissenschaft. Wir arbeiten kontinuierlich an der strategischen Weiterentwicklung von Wissenschaftskommunikation sowie ihrer Evaluation.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: sofort
  • Bewerbungsschluss: 31.10.2019
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2019/10/191009_wiss_Mitarbeiter_Plattform-für-Wirkung-und-Evaluation.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „wissenschaftliche Mitarbeit Plattform für Wirkung und Evaluation“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 31.10.2019 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt in 1 bis 2 PDF-Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Ricarda Ziegler.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Geschäftsführer/in (m/w/d) in Teilzeit

Informationsdienst Wissenschaft e.V.

Für seine Geschäftsstelle sucht der Informationsdienst Wissenschaft e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Geschäftsführer/in (m/w/d) in Teilzeit
Ihre Aufgabe:

• Leitung der Geschäftsstelle des Vereins mit seinem achtköpfigen Team, das an den idw-Standorten in Bochum, Bayreuth und Clausthal arbeitet
• Die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
• Verantwortung für Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und das Einwerben von zusätzlichen Mitteln
• Verantwortung für die Erstellung des Jahresabschlusses, der Steuererklärung, die Aufstellung des Budgets, das Erstellen eines Tätigkeitsberichts und einer Jahresplanung
• Beratung und Betreuung des Vorstands und der Mitgliederversammlung
• Die Weiterentwicklung der Tätigkeitsfelder des Vereins

Ihre Qualifikation:

• Umfangreiche und langjährige Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation oder im Journalismus, idealerweise mit einem Themenschwerpunkt in Wissenschaft, Forschung oder Bildung
• Abgeschlossenes Hochschulstudium
• Gute Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems
• Gute Kenntnisse und Erfahrung im Informationsmanagement und im Betreiben digitaler Kanäle
• Mehrjährige Erfahrung in Personalführung und Budgetverantwortung
• Sie sind eigeninitiativ, belastbar, entscheidungsfreudig und in jeder Hinsicht kommunikativ

Freuen Sie sich auf ein engagiertes und kreatives Team sowie auf einen Vorstand, der Ihre Initiative und Expertise zu schätzen weiß. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir erwarten die Bereitschaft zu Reisen. Die/der Geschäftsführer/in wird auf 5 Jahre bestellt, eine Wiederbestellung ist möglich. Dienstort ist einer der beiden Standorte, Bochum oder Bayreuth. Die Stelle wird angemessen vergütet.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung an Dr. Christina Reinhardt, Vorsitzende des idw-Vorstands, unter Kanzlerin@rub.de mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugnissen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.11.2019. Für Rückfragen steht Ihnen gerne Josef Zens (Tel.: 0331/288-1040, E-Mail: josef.zens@gfz-potsdam.de), Mitglied des idw-Vorstands, zur Verfügung.

Weitere Informationen über den idw: https://idw-online.de
  • Region: Bayern, Nordrhein-Westfalen
  • Arbeitgeber:
    • Informationsdienst Wissenschaft e.V.
    • Der Informationsdienst Wissenschaft e.V. (idw) ist eine der wichtigsten Online-Plattformen für Nachrichten aus Hochschulen und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum. Als Vermittler zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit ermöglicht er den direkten Zugriff auf Informationen. Dem idw e.V. gehören über 1000 Mitgliedseinrichtungen aus der Wissenschaft an.
    • Bochum, Bayreuth
  • Stelle zu besetzen ab: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsschluss: 15.11.2019
  • Weitere Informationen: https://idw-online.de
  • Kontaktinformationen:
    • Dr. Christina Reinhardt
    • Kanzlerin@rub.de
Mehr

Volontär (m/w/d) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wissenschaft im Dialog

Wissenschaft im Dialog
Die gemeinnützige Organisation Wissenschaft im Dialog (WiD) sucht zur Unterstützung des Teams zum 15. Februar oder 1. März 2020 einen Volontär (m/w/d) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (100%; branchenübliche Bezahlung; auf zwei Jahre befristet).

Aufgaben:
● Schreiben von Pressemitteilungen, journalistischen Texten, PR-Texten
● Bearbeiten von Medienanfragen, Unterstützung bei der Organisation von Pressekonferenzen
● Mitarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationskonzepten
● Veranstaltungsbranding
● Kooperation mit externen Dienstleistern (Grafik, Fotografie, Video)

Anforderungen:
● abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss)
● journalistische Erfahrung, sehr gutes Sprachgefühl, Erfahrung im Texten fürs Web
● sichere Beherrschung der deutschen Rechtschreibung
● selbständiges und sorgfältiges Arbeiten
● Kreativität, Teamgeist und Engagement
● sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen
● erste Erfahrungen mit Adobe Indesign und Photoshop von Vorteil

Wir bieten Ihnen:
● Kennenlernen aller Bereiche der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
● Auswärtige Hospitanz in einer Redaktion oder einer PR-Agentur in Berlin
● Seminare für PR-Volontäre
● Konferenzbesuch Forum Wissenschaftskommunikation
● flache Hierarchien, ein nettes Team und eine innovative Atmosphäre
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • Wissenschaft im Dialog
    • Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemen wecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerbe rund um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: 15.02.2020
  • Bewerbungsschluss: 03.11.2019
  • Link zur Stelle:https://www.wissenschaftskommunikation.de/wp-content/uploads/2019/10/191001_Stellenausschreibung_Volo_Presse_ÖA_2020.pdf
  • Weitere Informationen: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Volontariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ und mit Angabe des möglichen Eintrittsdatums bis zum 03.11.2019 digital (zusammengefügt in einer PDF-Datei, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie bitte an Frau Dorothee Menhart. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat unter 030 2062295-10.
  • Kontaktinformationen:
Mehr

Social Media Manager Wissenschaftskommunikation

Wissenschafts- und Nachhaltigkeitsthemen begeistern dich und du kennst dich damit aus? Social Media ist deine Expertise? Du erstellst eine Influencer-Analyse zum Frühstück, wertest dann die neuesten Zahlen aus und textest dann die perfekten Postings für Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram? Dann bist du bei uns richtig ….

Wir bei sustentio helfen denen, die die Welt ein bisschen besser machen, indem wir Nachhaltigkeit mit Informationen und Emotionen greifbar werden lassen. Wir konzentrieren uns auf Wissenschafts- und Nachhaltigkeitskommunikation - zum Beispiel mit Themen wie nachhaltiger Landwirtschaft, kompostierbare Biokunststoffe, Biotechnologie und Gentechnik sowie zertifizierter Fisch. Wir entwickeln mit Unternehmen Kommunikationsstrategien und setzen diese gemeinsam um.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine(n) Social Media Manager(in) frei oder in Festanstellung für 20-40h/Woche.

Deine Aufgaben:

- Konzeption von Social Media Content-Formaten, -Maßnahmen und -Kampagnen inklusive Text und grundlegende Grafikaufgaben
- Redaktionsplanung für sämtliche Social-Media-Kanäle
- Content-Sourcing, -Planung, und -Erstellung
- Moderation von Beiträgen, Dialog mit der Community
- Erstellen von regelmäßigen Reportings (inkl. Ableiten von strategischen Empfehlungen)
- Identifikation und gezielte Ansprache von Influencern
- Kundenberatung für Social Media-Themen

Folgende Anforderungen solltest du erfüllen:
- Einschlägige Berufserfahrung in Social Media bzw. in der Umsetzung von Online-Kommunikationsmaßnahmen
- Thematische Erfahrung mit Wissenschafts- und/oder Nachhaltigkeitsthemen
- Kommunikationsstärke, Begeisterungsfähigkeit, Überzeugungskraft
- Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Erfahrungen aus ehrenamtlichen Engagements, relevante Studienfächer (Nachhaltigkeits-/Umweltwissenschaften, Biotechnologie, Chemie, Physik, Biologie), Know-how im Bereich Social-Media-Dialog & -Support, gängiger Social-Media-KPIs und ihrer strategischen Bedeutung, Social-Media-Advertising und Native Advertising, Grafikgrundkenntnisse z.B. mit der Nutzung von Adobe Photoshop oder Canva und weitere Fremdsprachen sowie sicherer Umgang mit kleinen und großen Kunden wären Vorteile.

Wir bieten dir:
- Viel Raum für persönliche Entwicklung und inhaltliche Mitgestaltung
- Ein kleines, sehr feines Team mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen
- Projekte, bei denen du dazu beträgst, die Welt ein bisschen besser zu machen
- Homeoffice und/oder Office mit Dachterrasse über Berlin

Wir freuen uns über deine Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeitsproben und Referenzen sowie Stundensatz/Gehaltsvorstellung.
  • Region: Berlin
  • Arbeitgeber:
    • sustentio Wissenschafts- und Nachhaltigkeitskommunikation
    • Wir bei sustentio helfen denen, die die Welt ein bisschen besser machen, indem wir Nachhaltigkeit mit Informationen und Emotionen greifbar werden lassen. Wir konzentrieren uns auf Wissenschafts- und Nachhaltigkeitskommunikation – zum Beispiel mit Themen wie nachhaltiger Landwirtschaft, kompostierbare Biokunststoffe, Biotechnologie und Gentechnik sowie zertifizierter Fisch. Wir entwickeln mit Unternehmen Kommunikationsstrategien und setzen diese gemeinsam um.
    • Berlin
  • Stelle zu besetzen ab: 01.10.2019
  • Link zur Stelle:https://sustentio.com/2019/gesucht-social-media-manager
  • Kontaktinformationen:
    • Sebastian Olényi
    • sustentio GmbH
    • Ritterstr. 3
    • 10969 Berlin
    • +49 30 21949764 
    • mail@sustentio.eu
    • http://www.sustentio.de
Mehr