Foto: Gerhard Kopatz für Jugend präsentiert

Schülerwettbewerb

Ehrgeiz, Engagement und Expertise sind gefragt, wenn Schüler in einem Wettbewerb mit spannenden Forschungsprojekten oder Vorträgen zu wissenschaftlichen Themen gegeneinander antreten.

Idee

„Bei den Wettbewerben sind alle willkommen, die gern eigene Ideen entwickeln und Spaß an echten Herausforderungen haben. Egal ob Nachwuchsforscherin oder Mathe-Ass, kreativer Kopf oder Bühnenkünstlerin, Sprachtalent oder Politik-Fan – für jeden Geschmack und jedes Talent ist etwas dabei. Und: Nicht nur Überflieger sind gefragt. Was zählt, sind Wissensdrang, Begeisterung und Engagement.“ – bmbf.de

Junge Menschen für die Wissenschaft zu begeistern und zum Forschen anzuregen, ist das Ziel von Schülerwettbewerben. Es gibt Wettbewerbe aus einzelnen Disziplinen wie Physik, Informatik oder Mathematik oder zu spezifischen Themen, z.B. das Meer oder die Welt von oben. Schüler treten einzeln oder als Klasse gegeneinander an, mal geht es um ein besonders innovatives Forschungsprojekt und mal um eine möglichst gute Präsentation. Bei bundesweiten Wettbewerben, treten die Teilnehmer meist in regionalen Vorrunden gegeneinander an, bevor im großen Finale der Sieger gekürt wird. In der Regel wählt eine Fachjury die besten Beiträge aus, es gibt aber auch Publikumspreise.

Zielgruppe

  • Schüler
  • Jugendliche
  • Lehrer

Vorbereitung

  • Thema festlegen
  • Wettbewerbsregeln  und Bewertungskriterien festlegen
  • Wettbewerbsteilnehmer rekrutieren
  • Veranstaltungsort finden
  • Jury und Moderatoren einladen
  • Siegerprämie überlegen
  • Evaluation vorbereiten
  • auf das Format aufmerksam machen (beispielsweise via Pressemitteilung, Facebook, Flyer, …)

Kosten können anfallen für …

  • Raummiete
  • Verpflegung
  • Honorar (Jury, Moderation)
  • Technik
  • Siegerprämie
  • Evaluation
  • Werbung/Marketing

Warum es sich lohnt

Schülerwettbewerbe bieten Schülern die Möglichkeit, sich auch über die Schule hinaus mit wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen. Dabei lernen sie nicht nur viel über das jeweilige Thema, sondern auch über wissenschaftliches Arbeiten und das Auseinandersetzen mit komplexen Fragestellungen. Wettbewerbe sollen Spaß machen und Interesse für die Wissenschaft wecken.

Beispiele

 

 

Weitere Informationen